Kurznachrichten

28. November: Die Region Aachen-Stadt des Bistums hat Priester und hauptamtliche Mitarbeiter in der Seelsorge zu einem Recollectio-Nachmittag in unser Haus eingeladen. Spiritual Lauscher gibt den etwa 20 Teilnehmern den geistlichen Impuls.

26. November: P. Oliver nimmt heute in Köln an der Vorstands- und Beiratssitzung der Arbeitsgemeinschaft Katholisch-theologischer Bibliotheken teil. P. Oliver ist stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft.

Auch im Kloster erfährt man nicht alles auf kurzem Weg. ... Die "Aachener Nachrichten" vom verg. Mittwoch, 20.11., berichteten, dass P. Georg, Ehrenmitglied des Karnevalsvereins der "Oecher Spritzemänner", als erster den Sessionsorden der Gesellschaft erhalten hat. - Gratulation!

24. November: Der Heimat- und Eifelverein des Ortes bringt am Fuß der Treppe zu den Friedhöfen eine Gedenktafel für die hiesigen Opfer der Judenverfolgung in der NS-Zeit an. 13 Namen sind auf der Tafel verzeichnet. P. Albert nimmt an der Einweihung der Gedenktafel teil.

Für den Abend hat Frater Antonius die Damen und Herren, die uns regelmäßig bei der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste als Organisten und Sänger unterstützen, zum „Cäcilienfest“ eingeladen. Mit ihren Partnern werden es etwa 30 Personen sein. Auch an dieser Stelle möchten wir den Damen und Herren herzlich für ihren Dienst danken.

23. November: Die Pfarrgemeinden Kornelimünster und St. Donatus, AC-Brand, haben einen Studientag initiiert, um Interessierte für Führungen in den örtlichen Kirchen zu befähigen. Die Abteikirche ist im Programm einbeschlossen. Die sehr ansprechende Flyer-Werbung brache für den ersten Termin - heute - etwa 30 Anmeldungen. Ab 13:00 ca. wird Abt Friedhelm für zwei Stdunden den Damen und Herren zu unserer Kirche Rede und Antwort stehen. - Ein zweiter Termin ist für den 14. Februar 2014 angesetzt. - Infos / Anmeldungen bei Michael Schüller; Tel. 02408 /9296230.

Am Abend wird die Kölner Kammerphilharmonie in unserer Kirche ein Konzert mit Werken von Vivaldi (Vier Jahreszeiten), Mozart und Tschaikowski geben (19:30 Uhr).

21. November: Die Schulabteilung des Generalvikariats führt bei uns ein Qualifikationsseminar Schulseelsorge durch. Die Gruppe ist bis Samstag unser Gast.

In der gestrigen Ausgabe der „Aachener Zeitung“ berichtete der Seelsorger der City-Kirche St. Nikolaus darüber, wie er vor kurzem eine in Aachen „gestrandete“ arme Familie aus Serbien für einige Tage recht unkompliziert bei uns unterbringen konnte. Der kleine Beitrag „Kirche ist eben nicht nur …“ wollte angesichts häufiger negativer Schlagzeilen einfach einmal ein positives Schlaglicht setzen. Wir wurden auf den Beitrag von außerhalb angesprochen und hatten ihn gar nicht registriert.

Am 21. November 1908, also vor 105 Jahren, zogen die ersten Mönche in den neu errichteten ersten Abschnitt unseres Klosters ein.

13. November: Die Schulabteilung des Generalvikariats führt bei uns ein Qualifikationsseminar Schulseelsorge durch. Die Gruppe ist bis Samstag unser Gast.

 

In der gestrigen Ausgabe der „Aachener Zeitung“ berichtete der Seelsorger der City-Kirche St. Nikolaus darüber, wie er vor kurzem eine in Aachen „gestrandete“ arme Familie aus Serbien für einige Tage recht unkompliziert bei uns unterbringen konnte. Der kleine Beitrag „Kirche ist eben nicht nur …“ wollte angesichts häufiger negativer Schlagzeilen einfach einmal ein positives Schlaglicht setzen. Wir wurden auf den Beitrag von außerhalb angesprochen und hatten ihn gar nicht registriert.

Am 21. November 1908, also vor 105 Jahren, zogen die ersten Mönche in den neu errichteten ersten Abschnitt unseres Klosters ein.

 

20. November: Abt Friedhelm nimmt am Abend an einem ökumenischen Gottesdienst zum Buß- und Bettag in der evangelischen Kirche von Kornelimünster teil.

18. November: Nachdem gestern Abend P. Oliver in das Benediktinerinnenkloster Kreitz (Neuss) gefahren ist, wo er einen regelmäßigen Monatsvortrag mit einigen Aus-Tagen verbindet (bis Mittwoch), ist Frater Antonius heute Morgen zur Novizenmeisterkonferenz der Benediktiner nach Bernried (Starnberger See) gefahren. Er wird am Samstag zurückkommen.

Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, hat sich der liebe Gott einfallen lassen, am Samstag den Personenaufzug zu unseren Tagungsräumen und gestern den Aufzug im Südflügel, wo wir wohnen, "lahm" zu legen. In beiden Fällen war "Personen-Befreiung" angesagt. Jetzt warten wir auf die Wartungsfirma. - ... und dann meldete sich am frühen Morgen auch noch unsere Köchin krank. -- Uff, ... wenn, dann kommt tatsächlich vieles auf einmal und zusammen.

 

16. November: P. Oliver hat die Oblaten heute zum Oblatennachmittag eingeladen. Zehn Damen und Herren sind zu dem Treffen gekommen.

Wir genießen ...

15. November: Frater Antonius gestaltet heute und morgen für die Hausgietetemeinschaft des Missionsklosters St. Augustin, an dessen Theologischer Fakultät er doziert, einen geistlichen Tag. Von seinem Fachinteresse versteht es sich nahezu von selbst, dass Psalmen die Grundlage des Tages mit Frater Antonius sein werden.

Die katholische Fachhochschule Köln bietet für künftige Sozialarbeiter ein geistliches Wochenende über das Berufsbild der Studierenden an. Zum Jahresende kommt die Gruppe inzwischen regelmäßig zu uns.

11. November: Abt Friedhelm bricht zu einer Supervision auf. Vor einigen Jahren haintte er an einer Fortbildungsreihe für "neue Ordensverantwortliche" in Wien teilgenommen. Jetzt trifft sich die Gruppe in Straubing. Abt Friedhelm wird am Mittwoch zurückkommen.

Frater Egilhard bricht zu einem einwöchigen Urlaub bei seiner Schwester auf. Wir erwarten ihn am Sonntag zurück.

Am Morgen beginnt ein Yogakurs (13 Tln), der von der VHS JKülich-Land angeboten wird. Die Gruppe wird bis Freitag bleiben.

8. November: Über das Wochenende sind wir Gastgeber für eine Personalcoaching-Gruppe.

7. November: P. Oliver fährt nach Frankfurt, um dort heute an einer Fortbildung im Arbeitsrecht und morgen an der Jahresversammlung der AG der Cellerare und Prokuratoren (AGCEP) teilzunehmen.

Das Vinzenzheim Aachen, eine Einrichtung für Behinderte, bietet für seine Mitarbeiter einen Klausurtag zum Thema "Sterbebegleitung" bei uns an.

6. November: Für 1 1/2 Tage ist eine Gruppe sozialer Ansprechpartner (SAP) der Polizei unser Gast. Außerdem ist untertags das Pastoralteam einer Stolberger Pfarrei zu einmem Klausurtag bei uns. Beide Gruppen waren schon mehrfach in unserem Haus.

5. November: Abt Friedhelm hält am Abend auf Einladung der hiesigen Ortsgruppe der kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) einen Vortrag: "Von 814 bis 2014 - 1200 elltJahre Benediktiner in Kornelimünster - Aufgaben damals, Aufgaben heute" (Pfarrheim "Paradies", Beginn 20:00). -

31. Oktober: P. Albert beginnt über das lange Wochenende Einkehrtage unter der Überschrift: "Die Pforte Leben. Übersetzungsversuche zu Abschied und Tod".

In der laufenden Herbstferienzeit in NRW sind unsere Gastaufnahmekapazitäten sehr gut ausgelastet.

19. Oktober: Für zwei Tage nutzt eine Personal-Coaching-Gruppe aus Köln die Möglichkeiten unseres Hauses.

17. Oktober: Ein Dürener Kinderheim bietet für seine Mitarbeiter einen Einkehrtag an (33 Tln; eigener Referent).

16. Oktober: Eine Kölner Pfarrei hat einen Bus-Ausflug nach Kornelimünster organisiert. Am Morgen feiert Abt Friedhelm mit der Gruppe eine Messe und spricht mit den Besuchern über das Kloster. Am Nachmittag besucht die Gruppe die Propsteikirche.

14. Oktober: Die Sparkasse Aachen führt erneut ein mehrtägiges Assessment-Center bei uns durch. Mit den Trainern, Beobachtern und Teilnehmern sind 15 Damen und Herren im Haus.

13. Oktober: P. Georg beginnt heute einige Urlaubstage (bis Samstag).

12. Oktober: Abt Friedhelm wird heute, am sog. Stiftungstag seines Gymnasiums, des bischöflichen Collegium Augustinianum Gaesdonck (bei Goch, Bistum Münster), die Festmesse halten

Frater Matthias nimmt am Pilgertag der Matthiasbruderschaft  in Mönchengladbach teil.

11. Oktober: Frater Antonius beginnt Einkehrtage zum Jesus-Gebet.

10. Oktober: Ein Freundeskreis einer Kempener Wandergruppe hat Kornelimünster zum Ziel eines Tagesausflugs gemacht. Bei uns erzählt ihnen Abt Friedhelm etwas über unser Kloster. Nach dem Mittagessen bei uns wird die Gruppe am Nachmittg eine Führung durch die Propsteikirche machen. Zu dem Kreis gehören auch unsere Oblaten E-M. und W. Olfmann.

Aus der Benediktinerinnenabtei Mariendonk bei kempen verbringt die Priorin Sr. Miriam zwei Wochen Ferien bei uns.

7. Oktober: P. Oliver nimmt in den kommenden Tagen an der Tagung der AGCEP (AG der Cellerare und Prokuratoren) in Ludwigshafen teil. Inhaltlich geht es um "Dienstgemeinschaft von Arbeitnehmer und Arbeitgebern in kirchlichen Betrieben", um den einheitlichen europäischen Zahlungsverkehr (SEPA) und um Datenschutz.

Auf der Rückfahrt trifft P. Oliver sich am Samstag mit einer Gruppe unserer Oblaten in Mainz zum diesjährigen Oblatenausflug. Neben einer Messfeier im Dom ist u.a. eine Besichrtigung der Chagall-Fenster in St. Stephan geplant. 

Das Lourdesheim, ein Aachener Altenheim, bietet für eine Gruppe seiner Mitarbeiter einen Oasentag in unserem Kloster an.

3. Oktober: Zusammen mit Domcantor Marko Fühner beginnt Frater Antonius ein Choralwochenende.

1. Oktober: Der Diakonatsweihekurs von Frater Matthias fährt zu einer Fortbildungstagung nach Fürstenried (bis Sonntag).

30. September: P. Albert bricht zu Exerzitien für die Camillianer Ordensgemeinschaft im Herz-Jesu-Kloster / Exerzitienhaus in Neustadt / Weinstraße auf. Die 18 Teilnehmer / innen sind nach ihrer Herkunftsnationalität außer Deutsche, Niederländer / innen unjd Inderinnen.

27. September: Der Bundespräsident hat unserem P. Georg das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Der Aachener Oberbürgermeister Philipp wird die Auszeichnung im historischen Rathaus der Stadt am Nachmittag des 27. September überreichen.

2013-09-27 Bundesverdienstkreuz P Georg Miessen

P. Georg erhält diesen Orden für sein Engagement für Menschen in unterschiedlichsten Grenzsituationen und Notfällen. Der Anstoß für die Ehrung geht von der Freiwilligen Feuerwehr Aachen-Eilendorf aus, mit der er nach der Tschernobyl-Katastrophe in den 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts große Hilfstransporte nach Polen, in die Ukraine, ja bis nach Moskau organisiert, begleitet und teilweise auch geleitet hat. Die freundschaftliche Nähe zur Feuerwehr und ihren Einsatzkräften haben P. Georg in die Feuerwehrseelsorge und die praktische Notfallseelsorge Aachens geführt, als es das Wort und die Institution noch gar nicht gab. Weiteres könnte und müsste erwähnt werden, würde hier aber zu weit führen.

Wir Mitbrüder freuen uns über die Anerkennung, die P. Georgs Engagement erfährt. Im Hintergrund haben wir P. Georg bei dem einen oder anderen Einsatz Gebetsbegleitung geben dürfen. So waren wir als „geistliche Seilschaft“ irgendwie mit dabei, … eine absolut benediktinische Aufgabe.

 

24. September: In der renommierten wissenschaftlichen Buchreihe des Herder-Verlags "Quaestiones disputatae" ist ein Band (256) "Gott bitten? Theologische Zugänge zum Bittgebet" erschienen. Für diese Publikation hat Frater Antonius den Beitrag geschrieben: "'Gehört hat JHWH mein Flehen um Gnade!' (Ps 6,10). Theologische Überlegungen zur Erhörung und Nichterhörung von Gebetsbitten in Individualpsalmen".

Abt Friedhelm beginnt für 19 Damen einer geistlichen Laiengemeinschaft einen einwöchigen Exerzitienkurs bei uns im Haus.

P. Oliver wird einige Exerzitientage für ältere Schwestern in einer Aachener Ordensgemeinschaft begleiten.

cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online

Termine

Mi, 18.10.2017

20:00 Komplet, anschließend Einübung ins Jesusgebet und Eutonie

So, 22.10.2017 - 29. Sonntag im Jahreskreis

10:30 Hochamt, anschließend Sonntagskaffee im Egilhardussaal

So, 29.10.2017 - 30. Sonntag im Jahreskreis

10:30 Hochamt, anschließend Sonntagskaffee im Egilhardussaal

Dienstag, 31.10.2017

18:00 Erste Vesper vom Hochfest Allerheiligen

Di, 31.10.2017

10:00 Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationstag in der evangelischen Kirche Kornelimünster. Der Konvent nimmt an dem Gottesdienst teil. Unsere Gottesdienstgemeinde ist herzlich eingeladen.

weitere Termine und Übersicht