Erste Foto-Eindrücke von der Ausstellung: "1200 Jahre benediktinische Spuren in Kornelimünster"

In die Auswahl der Fotos habe ich keine Exponate aus unserer Abtei aufgenommen, weil sie wahrscheinlich unseren Freunden eher bekannt sind.

2014-09-13 Ausstellung 1200 Jahre benediktinische Spuren 01Die Ausstellungseröffnung unmittelbar im Anschluss an die Vesper in der Propsteikirche begann mit einem Bläserspiel im kleinen Garten der alten Reichsabtei.

2014-09-13 Ausstellung 1200 Jahre benediktinische Spuren 02
Abt Friedhelm und Propst Ewald Vienken

2014-09-13 Ausstellung 1200 Jahre benediktinische Spuren 03
Bei den obligaten Eröffnungsreden. Die Verbindung mit der Vesper schenkte der Eröffnung eine durchaus beachtliche Besucherzahl. In der Mitte des Raumes die barocke Korneliusstatue, die für mehr als zwei Jahrhunderte die Korneliuskapelle krönte. Im vergangenen Jahrhundert  wurde sie durch die heutige Statue ersetzt.

 2014-09-13 Ausstellung 1200 Jahre benediktinische Spuren 04Detail der erwähnten Korneliusstatue

2014-09-13 Ausstellung 1200 Jahre benediktinische Spuren 05
Barockes Stiftungsbild des Klosters Kornelimünster. Die Inschrift behauptet Karl den Großen als Gründer der Abtei und datiert die Gründung auf das Jahr 800. Das dokumentiert eine innere Verunsicherung des Klosters und das Bemühen um eine Selbstvergewisserung mit dem Rückgriff auf einen extrem angesehenen Gründer-Kaiser. Benedikt von Aniane ist in diesem Selbstverständnis eher eine Person zweiten Ranges.

2014-09-13 Ausstellung 1200 Jahre benediktinische Spuren 07spätbaroke "Gewand-Kapelle" mit Dalmatik, Messgewand, Chormantel und Kelchvelum

2014-09-13 Ausstellung 1200 Jahre benediktinische Spuren 06Gsticktes Wappen mit Kornelius-Horn auf einem Chormantel, Beginn des 18. Jhd.