Das Dezember-Wetter
und seine Folgen

Das teils heftige Wetter im Dezember und um den Jahreswechsel hat an der von uns so genannten „Lindenallee“ zwischen unserem Friedhof und der Kapelle am Wilburgweg zwei bereits vorgeschädigten Bäumen gravierende Schäden zugefügt. Zumindest einer der beiden Bäume wird weiteren Stürmen nicht lange standhalten können und wahrscheinlich auf den Weg fallen. Die Allee wurde von uns mit einem Flatterband „gesperrt“.

2015 01 04 Baumschäden Lindenweg 01

2015 01 04 Baumschäden Lindenweg 06   2015 01 04 Baumschäden Lindenweg 02

2015 01 04 Baumschäden Lindenweg 03   2015 01 04 Baumschäden Lindenweg 04

2015 01 04 Baumschäden Lindenweg 05

Im Rahmen der Planungen für den nächsten Bauabschnitt von „Kornelimünster West“ wurden unklare Besitzübertragungen zwischen der Stadt und dem Kloster im abgelaufenen Jahr geklärt. Der Weg gehört jetzt eindeutig und offiziell der Stadt. Wir werden sie auf die akute Notwendigkeit der Sicherung des Weges aufmerksam machen.

2015 01 04 Baumschäden Lindenweg 07   2015 01 04 Baumschäden Lindenweg 08

Die angrenzende höher liegende Weide des Nachbar-Bauern hat bei einer Regenperiode einen hohen Wasserstau, der ziemlich rasch sich auf den Weg und unsere eigene, etwas tiefer liegende Wiese hin entwässert. Die erstgenannte Wiese hat mir fast die Gummistiefel von den Füßen gezogen. Die Stiefel konnte ich dann im teilweise knöcheltiefen Wasser des Weges bestens reinigen. ;-)

fr.a.