Der 4. Mai 2016

Warum sollte Kloster eigentlich anders sein als das "richtige Leben"? Auch bei uns mischen sich das Alltägliche und das Besondere

Das „Normale I“: Frater Matthias bricht – wie jedes Jahr – am Vorabend von Christi Himmelfahrt zur Wallfahrt der Matthiasbruderschaft Mönchengladbach nach Trier auf. Bis zum Samstag vor Pfingsten sind die Fußpilger unterwegs. Ein „Gut Fuß!“ allen Wallfahrern!

Das „Normale II“: Abt Friedhelm und Frater Antonius beginnen am Abend über das lange Wochenende einen Kurs über das Jesusgebet. Guten Start und gutes Gelingen!

Das „Außergewöhnliche I“: P. Georg fliegt nach Rom. Er ist seitens der Stadt eingeladen worden, am Freitag als Mitglied der offiziellen Aachener Delegation an der Verleihung des Karlspreises an Papst Franziskus teilzunehmen. Wir freuen uns mit P. Georg für diese Anerkennung seines seelsorgerischen Wirkens in der Stadt. Gleichzeitig schmunzeln wir, dass er auf diese Weise doch einmal nach Rom kommt; denn er hat sich immer gegen „Rom“ gesträubt. Na ja, P. Georg fliegt auch jetzt nicht "nach Rom", sondern zu einem Ereigniss "in Rom".

2016 05 04 einbruch lädiertes Schloss

Das „Außergewöhnliche II“: Mit zwei benachbarten Bauernhöfen sind wir in der Nacht von Einbrechern „besucht“ worden. Bei uns wurde in einer Werkstatt und einer Garage eingebrochen. Nach bisheriger Übersicht sind bei uns Schlösser zerstört und Dieselkraftstoff entwedet worden.

cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online