Kurznachrichten 2010

Dezember 2010

"zwischen den Jahren"


DSC01934 Kaskade in Eis 101228 - hp.jpg (344965 Byte) DSC01942 Kaskade in Eis 101228 - hp.jpg (298513 Byte) DSC01941 Kaskade in Eis 101228 - hp.jpg (305305 Byte) DSC01943 Kaskade in Eis 101228 - hp.jpg (251914 Byte) DSC01944 Kaskade in Eis 101228 - hp.jpg (289354 Byte) Kaskade in Eis 101228 - hp.jpg (274812 Byte)

Weihnachts-Serenade
zum großen Zapfen-Streich in Eis
von Natura Celeste

27. Dezember: Frater Antonius fährt zur Feier einer ewigen Profess zu den evangelischen Schwestern (mit benediktinischer Prägung) des Casteller Rings auf den Schwanberg bei Kitzingen (Main). Eine der beiden neuen Professschwestern hat vor ca. 10 Jahren den ersten Kontakt zu benediktinischem Leben in Kornelimünster gehabt. Im Lauf der Jahre hatten Frater Antonius und diese Schwester immer wieder Kontakt miteinander.

26. Dezember: Zum "großen Weihnachtskaffee" mit Verwandten, Freunden und Gästen sind wir zu gut 30 Leuten zusammen. Es herrschte eine sehr harmonische Stimmung. Frater David ist wie in den vergangenen Jahren auch zu seinem Sohn nach Jülich gefahren, wo am zweiten Weihnachtstag seine vier Kinder und deren Familien weihnachtlich zusammenkommen. Frater David bleibt noch einige weitere Tage in Jülich.

SchneeWeihnachtgemischt 072a - hp.jpg (219653 Byte)   SchneeWeihnachtgemischt 072 - hp.jpg (225247 Byte)
Jede Situation ist eine Fundgrube
ungeahnter Möglichkeiten.
Foto: G.K. - Bearbeitung: fr.a.

25. Dezember, Weihnachten:



Die Mönche der Abtei Kornelimünster
wünschen allen Freunden
ein gnadenreiches Weihnachtsfest

DSC01758a Krippe 2010 - hp.jpg (290624 Byte)  DSC01778 Krippe 2010 - hp.jpg (324293 Byte)  DSC01779 Krippe 2010 - hp.jpg (276125 Byte)  DSC01782 Krippe 2010 - hp.jpg (282969 Byte)  DSC01783 Krippe 2010 - hp.jpg (252258 Byte)

Die Wetterbedingungen haben zu einem zahlenmäßig merklich geringeren Besuch der verschiedenen Gottesdienste geführt. In gewisser Weise hat das Wetter den frommen Wunsch einer "besinnlichen Weihnacht" von außen her mit überraschender (?) Wirklichkeit gefüllt. Das kann man durchaus als herausforderndes Geschenk bewerten. Wollen wir wirklich ehrlich Besinnlichkeit? Wie weit können wir mit solcher Besinnlichkeit noch etwas anfangen? ...

DSC01829 - 101225 - hp.jpg (224589 Byte)  DSC01828 - 101225 - hp.jpg (213565 Byte)  DSC01830 - 101225 - hp.jpg (242503 Byte)

DSC01831 - 101225 - hp.jpg (108089 Byte)  DSC01834 - 101225 - hp.jpg (234163 Byte)  DSC01835 - 101225 - hp.jpg (153360 Byte)  DSC01832 - 101225 - hp.jpg (133404 Byte)

24. Dezember. Heiligabend: Schneehhhhhhh...Da der Busbetrieb eingestellt war und auch die Taxen nicht bis nach Kornelimünster fahren wollten, ist P. Albert zweimal mit unserem VW Polo nach Aachen gefahren, um unsere Köchin abzuholen und wieder nach Hause zu bringen. Alles ging gut, ... bis bei der ersten Rückfahrt das Auto sich in der "kriminellen" Einfahrt in den Stichweg zu unserem Gelände fest fuhr. ... Schaufeln!! Schneekette!! Gegen Mittag hat unser Nachbarbauer unsere Zufahrt mit seinem schweren Trecker und Frontschaufel die Einfahrt frei gekämpft. Für die zweite Fahrt nach Aachen wurden dann die Schneeketten 'richtig' aufgelegt. - Seit Anfang der 80-er Jahre des verg. Jahrhunderts hatten wir nicht mehr solche Schneemengen.

DSC01798_2 - 101224 - hp.jpg (253665 Byte)  DSC01802 - 101224 - hp.jpg (268423 Byte)  DSC01797_2 - 101224 - hp.jpg (190178 Byte)  DSC01794_2 - 101224 - hp.jpg (254613 Byte)  DSC01787_2 - 101224 - hp.jpg (217697 Byte)

22. Dezember: Update der Website "Zwischen den Worten" (Weihnachts-Kurzgedanke)

DSC01740a - hp.jpg (174458 Byte)21. Dezember: Was man alles mit einer Geschichte machen kann! Einige Kamel-Plätzchen plus die Erzählung vom "alten Kamel" - fertig ist der "andere" Weihnachtsgruß. Ein Copyright ist für diese Idee nicht bekannt. A.D., ich habe geschmunzelt und bereits ein Kamel genossen.

19. Dezember, 4. Advent

DSC01667a - hp.jpg (281867 Byte)

17. Dezember: Frater Antonius führt mit Studenten seines alttestamentlichen Seminars der Hochschule St. Augustin bei uns ein dreitägiges Blockseminar durch.

16. Dezember: Ein kleines Team der alt-katholischen Gemeinde Bonn - mit Bischof emeritus J. Vobbe - verbringt zwei adventliche Tage in unserem Kloster.

... und inzwischen - 9:00 - ist das angekündigte Tief "Petra" mit seinem angekündigten Schneefall in Kornelimünster angekommen.

DSC01576 - hp.jpg (285638 Byte)   DSC01577aa - hp.jpg (248429 Byte)    DSC01574aaaaax.jpg (2511361 Byte)   DSC01572a - hp.jpg (325476 Byte)

DSC01574a - hp.jpg (389663 Byte)15. Dezember: Allen die uns kennen und verbunden sind - "in echt" und "virtuell" - einfach so ..--->        --->            ---------------------->

Update der Website: "Das alte Kamel" (eine Weihnachtsgeschichte)

14. Dezember: Die Ludwig-Erhard-Stiftung verleiht heute in der Abtei Brauweiler die Ludwig-Erhard-Medaille an Abtprimas Notker Wolf. Abtprimas Notker wird zunächst die Mitbrüder der Abtei Siegburg besuchen. Am Nachmittag fährt er mit P. Albert nach Brauweiler.

12. Dezember


Stillleben "Frühstück"

10. Dezember: Frater Matthias und Frau Godde beginnen Einkehrtage "Mach's wie Gott - werde Mensch. - Menschwerdung Gottes und eigenes Wachsen, im Menschsein bedenken, in meditativem Tanz, Texten, Gespräch und Stille"


Frater David mit Gästen beim Nachmittagskaffee

Fr. Antonius fährt zu einem Fortbildungswochende "Exerzitien-Begleitung" nach Augsburg.

Update der Website: "Hüte den Schatz" (Aphorismen-Gedicht)

WDR III - Lokalzeit Aachen brachte gestern Abend einen Bericht über die Neunutzung Aachener Klöster. Dabei wurde auch auf das Wohnprojekt für den Altbau unseres Hauses eingegangen.

9. Dezember: Abt Friedhelm ist von einem Aachener Lions-Club zu einem Vortrag eingeladen.

Emmaus Plakat Assisi.jpg (179597 Byte)8. Dezember:  Ein Ehepaar, das vom Frühjahr 2009 bis in den Herbst 2010 in vier Etappen zu Fuß von Vught (bei s'Hertogenbosch) nach Assisi gepilgert ist, schickte uns in diesen Tagen das Foto eines Plakates, das sie in S. Rufino, der Bischofskirche von Assisi, gefunden haben: "Der Auferstandene erklärt die Schriften" und darin bildlich verarbeitet "unser" Emmausbild. Die erste Etappe führte das Ehepaar 2009 bis nach Kornelimünster. Sie schreiben u.a.: "Die Freude dieser Pilgerfahrt, die wir in Kornelimünster richtig angefangen haben, wollen wir gerne mit Euch teilen. Dass wir das Emmausbild von Kornelimünster in der S. Rufinuskathedrale von Assisi wieder trafen, war wie eine Abrundung - in my beginning is my end ... dichtet T.S. Eliot."

7. Dezember: Die evangelische Gemeinde Zweifall-Kornelimünster hat ein sehr gelungenes Heft "Das Kirchenfenster von Janet Brooks Gerloff in der evangelischen Kirche Kornelimünster" herausgegeben. Das Fenster ist am 1. Advent des vergangenen Jahres "eingeweiht" worden. Das Heft enthält auch eine Betrachtung, die P. Albert kurz nach der Vorstellung des Fensters schrieb.

Nachdem in der vergangenen Woche verschiedene Printmedien über die geplanten Wohnungen im verkauften Altbauflügel der Abtei berichtet hatten (> 2. Dez.), wird heute das WDR III-Fernsehen in der "Lokalzeit Aachen" darüber berichten. Korrektur: Der Bericht wird wahrscheinlich erst am Donnerstag gesendet.

6. Dezember: Am Nachmittag kommt zum wiederholten ein Pfarrteam aus Hilden zu einem Klausurtag in das Kloster.

Ebenfalls am Nachmittag sind wir Gastgeber für das Konveniat der GdG Kornelimünster-Roetgen.

5. Dezember, 2. Advent: Den ganzen Tag überlegt sich der Schnee, ob er nicht doch zum Regen mutieren sollte. Bei - 2° (16:30) hat er sich dazu nicht wirklich durchringen können. Beim Gang durch den Garten "pratscht" er unter jedem Schritt. Dieser Regenschnee klebt hervorragend an den Baumstämmen und gibt dem Wäldchen und seinen Bäumen ein ganz eigenes Gepräge. Zum Spaziergang lädt er allerdings nicht wirklich ein. Und wer nicht autofahren muss, wird es kaum aus Lust und Laune tun.

DSC01487 101205 - hp.jpg (220948 Byte)   DSC01489 101205 - hp.jpg (374267 Byte)   DSC01490 101205 - hp.jpg (375884 Byte)   DSC01492 101205 - hp.jpg (350799 Byte)   DSC01486 101205 - hp.jpg (342179 Byte)

4. Dezember: In Siegburg feiern die Mitbrüder das Fest des Klostergründers, des hl. Bischofs Anno. P. Albert wird als Hauptzelebrant am Abend die Festmesse halten.

DSC01467 Siegburg 17_Jhdt - hp.jpg (359478 Byte)   DSC01480 Siegburg Anno Sterbeszene - hp.jpg (350422 Byte)   DSC01473 Siegburg Anno Ueberfuehrung des Leichnams nach Siegburg - hp.jpg (356936 Byte)   DSC01474 Siegburg Anno Heiligsprechung - hp.jpg (309568 Byte)   DSC01468 Annoschrein Siegburg - hp.jpg (202377 Byte)
Abtei Siegburg im 17. Jh. - Tod des hl. Anno (4.12.1075) - Überführung des Leichnams über den Rhein nach Siegburg - Heiligsprechung  (1183) (Detailszenen aus einem Glasfenster von E. Jansen-Winkeln; 1952) - Annoschrein von Nikolaus von Verdun (1183)

Frater Matthias nimmt in Mönchengladbach an einem Tanztag teil.

Gestern veröffentlichten die Aachener Lokalzeitungen und möglicherweise auch verschiedene überregionale Zeitungen, u.a. die "Süddeutsche Zeitung" (S. 1. der Druckausgabe!) über unseren Altbau, seinen Verkauf und die Planungen für ihn. Wir verweisen dazu einfach noch einmal auf unseren seinerzeitigen Beitrag zum Thema auf dieser Website.

DSC01439a Text - hp.jpg (346037 Byte)
3. Dezember: 20:00 Konzert für Oboe, Flöte und Orgel mit Yvonne Schabarum, Marjolein de Wit und Josef P. Eich

Über das Wochenende können wir das Bildungswserk Aachen (15 PP) und eine Coaching-Gruppe (5 PP) als Gäste begrüßen. Die eine Gruppe steigt in ein Seminar "Trauerarbeit" ein, die andere bearbeitet im weitesten Sinn das Thema "Stress".

November 2010

30. November:                                      Aus dem Klostergarten

29. November: Der Konvent hält heute einen "Geistlichen Tag". Die Impulse gibt P. Ludger Feldkämper SVD, der langjährige Generalsekretär der Katholischen Bibelföderation (1984-2000). P. Feldkämper hat als Thema für seine Impulse das "Wort Gottes" gewählt. Er griff in seinen Gedanken auf das Lukas-Evangelium ( Maria und das Wort Gottes ) und auf das Evangelium des Johannes ( Im Anfang war das Wort ... ) und auf das postsynodale Dokument Benedikts XVI. "Verbum Dominii" (2010) zurück. -
Aus den Impulsen hat sich mir ein Wort eingeprägt, das mehr ist als ein gelungenes Bonmot:

Immer predigen,
und wenn es sein muss:
mit Worten!

27. November: Zusammen mit Frau M. Godde hat Frater Matthias unseren diesjährigen "Adventskranz" als "Weg-Schnecke" gestaltet, in deren Mitte und Ziel eine Rose blüht. Die vier Sonntagskerzen werden mit den Eingangsversen des Johannesevangeliums markiert und gedeutet: "Im Anfang war das Wort ..."

 

DSC01403 Advent 2010-1 - hp .jpg (182983 Byte)  DSC01415a - hp.jpg (183182 Byte)  DSC01421 - hp.jpg (133900 Byte)
 

Unter dem Titel "Psalm 6 und die Bitten im Psalter. "Ein paradigmatisches Bitt- und Klagegebet im Horizont des Gesamtpsalters" ist in den "Bonner Biblischen Beiträgen" die Doktorarbeit von Frater Antonius erschienen. Wir gratulieren in Mitfreude und von Herzen.

Frater Antonius hat für den Abend die Organisten und die Herren, die immer wieder in der Choralschola mitsingen, und ihre Ehefrauen zu einem gemütlichen Zusammensein eingeladen. Um den Gedenktag der heiligen Cäcilia (22.11.), der Patronin der Kirchenmusik, pflegen die Kirchenchöre das "Cäcilienfest" zu feiern.

DSC01408 - hp.jpg (206021 Byte)  DSC01410 - hp.JPG (228188 Byte)  DSC01411 - hp.jpg (215586 Byte)  DSC01412 - hp.jpg (205138 Byte)

Update der Website: "In der Mitte des Paradieses"

26. November: Abt Friedhelm beginnt adventliche Einkehrtage. Unsere Gästeabteilung ist "voll".

25. November: Ca. 30 Mitarbeiter des sozial-kulturellen Dienstes eines Aachener Altenheims machen eine Tageswanderung nach Kornelimünster und haben sich zum Mittagessen und einem Gespräch bei uns angemeldet.

P. Albert kommt von der Visitatorenkonferenz in Madagaskar und der Visitation in Südafrika zurück.

19. November: P. Oliver beginnt Einkehrtage zum Thema "Geborgen im Letzten - leben im Jetzt".

18. November: Fünf Mitbrüder aus Maria Laach, die dort im Informationszentrum tätig sind machen einen Ausflug nach Aachen und Kornelimünster. Am Nachmittag sind sie bei uns zu einer Begegnung und einer Führung durch Kloster und Kirche.

15. November: Namenstag von P. Albert.

14. November: P. Josef Genshen Zhao und Sr. Lina aus der Diözese Xian xian in China
sind bei uns zu Gast. Im Konventamt predigt P. Josef über das Glaubenszeugnis eins Priesters aus seinem Heimatdorf. Anschließend hält er einen Vortrag im Egilhardussaal über die Lage der Kirche in China.

Fr. Matthias begleitet heute Nachmittag das Sonntagscafé für trauernde Menschen in der Gemeinschaft der Gemeinden Kornelimünster/Roetgen.

12. November: Wie seit einigen Jahren kommen 10 Studenten der Kath. Fachhochschule Köln zu einem geistlichen Wochenende in unser Haus.

10. November: Die Betriebsleitung des Alexianer-Krankenhauses Aachen hat Abt Friedhelm als Begleiter für drei Exerzitientage in unserem Kloster eingeladen.

P. Albert fliegt zur Visitatorenkonferenz der Benediktinerkongregation von Subiaco in das Kloster Mahitsy auf Madagaskar. Von dort fliegt er weiter nach Südafrika, um mit einem Mitbruder aus England die kanonische Visitation der Abtei Polokwane vorzunehmen. Am 25. November wird er zurückkommen

9. November: Kirchweihfest der Lateran-Basilika in Rom

DSC00644 Lateran - hp.jpg (233655 Byte)  DSC00656 Lateran - hp.jpg (263639 Byte)  DSC00643a Lateran - hp.jpg (220178 Byte)
Lateranbasilika, Rom
(Fassade - Bischofsthron - Inschrift an der Front:
Allerheiligste Laterankirche, Mutter und Haupt aller Kirchen der Stadt und des Erdkreises).
Die Laterankirche ist die Bischofskathedrale des Papstes.

8. November: Heute und morgen hält die Städteregion Aachen in unseren Räumen zwei Klausurtage für Mitarbeiter aus den Pflegeberufen.

P.Oliver fährt für einige Aus-Tage in das Benediktinerinnenkloster Kreitz (Neuss).

7. November: Gegen Abend beginnt Frater Egilhard eine Ferienwochen bei und mit seiner Schwester.

6. November: Unsere Oblaten treffen sich zu ihrem zweimonatlichen Oblatentag.

5. November: Frater Egilhard und Frater Matthias nehmen in Siegburg an der Beerdigung von Frater Lukas teil. P. Albert, der in diesen Tagen dort ist (> Notiz 1.11.), feiert als Hauptzelebrant das Requiem und die Beisetzung.

4. November: Für zwei Tage - wie seit einer Reihe von Jahren - sind "Soziale Ansprechpartner" (SAP) der Polizei mit ihrem Polizeiseelsorger unsere Gäste.

Über Tag trifft sich die Regionalgruppe der Gemeinschaften Christlichen Lebens (GCL) in unserem Kloster.

1. November: P. Albert fährt am Nachmittag nach Siegburg. Dort wird in den nächsten Tagen der zweite Teil der im Mai begonnenen kanonischen Visitation durchgeführt. Am Freitag Nachmittag wird er in Siegburg die Exequien für den am Donnerstag verstorbenen Frater Lukas feiern, am Freitag Abend im Edith-Stein-Exerzitienhaus ein Wochenende zur Spiritualität der Regel Benedikts beginnen.

Oktober 2010

30. Oktober: Frater Matthias nimmt an einem Tagesseminar des Kreuzbundes in Aachen teil, Frater Antonius -ebenfalls in Aachen - an einem Nachmittagstreffen "Ordensleute 'unter 50'". Abt Friedhelm fährt nachmittags zu einem Familientreffen "mütterlicherseits".

29. Oktober: Bischof Heinrich Mussinghoff feiert heute den 70. Geburtstag. Abt Friedhelm vertritt unsere Gemeinschaft bei der Festmesse und dem anschließenden Empfang am Nachmittag.

P. Albert beginnt Einkehrtage "Buchstaben des Betens: Die Lilie des Feldes oder die Pracht Salomos?" (bis 1.11.)

28. Oktober: Frater Matthias begleitet einen Einkehrtag für Behinderte der Außenwohngruppen des Vinzenzheimes, Aachen

22. Oktober: Zusammen mit Cantor M. Fühner gestaltet Abt Friedhelm ein Choralwochenende..

21. Oktober: Im Rahmen eines Tagesausflugs nach Aachen besuchen uns über Mittag der Novizenmeister von Maria Laach mit drei Novizen aus Klöstern der Beuroner Kongregation.

P. Albert ist übertags zu einem Einkehrtag und Gesprächen mit den Mitbrüdern in Siegburg.

20. Oktober: Frater Matthias nimmt in den Nächsten Tagen an einer Fortbildung für Diakone teil.

Wie seit etlichen Jahren kommen auch heuer einige Schüler eines Gymnasiums in St. Vith (Belgien) für zwei Klostertage zu uns.

Und dann muss einfach noch das eine oder andere nachgetragen werden, was wegen P.Olivers und meiner Abwesenheit nicht notiert wurde >>

18. Oktober: Frater Antonius nimmt an der Semestereröffnung der Hochschule in St. Augustin teil. Er wird dann nach einigen Tagen in Siegburg wieder an einer Einheit seines Fortbildungskurses "Geistliche Begleitung" teilnehmen.

17. Oktober: P. Georg kann sich eine Woche Ferien gönnen.

11. Oktober: Frater Antonius begleitet eine kleine Gruppe durch eine "Fastenwoche".

11. Oktober: Eine Gruppe unserer Oblaten (14 PP) fliegt für eine Woche nach Rom. P. Albert begleitet die Gruppe. Highlights der Tage werden sicher der Besuch in Subiaco und im römischen Kloster Tor' de Specchi sein, dem angeblich schönsten Kloster der ewigen Stadt, das aber nicht allgemein zugänglich ist. Ein Mittagessen in S. Ambrogio, der Generalkurie unserer Kongregation, ist als Schmankerl vorgesehen.

DSC00610 - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (226943 Byte) DSC00786 Ampelgehorsam - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (264439 Byte) DSC00694 - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (186990 Byte) DSC00554 - Oblaten Rom 2010 - hp.JPG (193155 Byte) DSC00631Rom Olaten 2010 - hp.jpg (300387 Byte) DSC00808 - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (232149 Byte) DSC00831 - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (227415 Byte) DSC00702 Subiaco Sacro Speco - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (323473 Byte) DSC00710 Subiaco S Scolastica - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (384278 Byte) DSC00767 Tivoli Villa d'Este - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (278769 Byte) DSC00851 Fiumicino - Oblaten Rom 2010 - hp.jpg (257524 Byte)
Impressionen einer Reise

10. Oktober: P. Oliver fährt zur jährlichen Tagung der Cellerare und Provinzökonomen nach Reute, Schwaben. Er schließt an die Tagung einige Ferientage an.

9. Oktober: Update der Website: "Sinfonia Benedettina".

Zu Mittag kommt eine ökumenische Gruppe aus Erkelenz. Die 25 Damen und Herren besuchen verschiedene Kirchen in Aachen. P. Oliver wird ihnen nach einer Erbsensuppe etwas zur Theologie des Kirchenbaus erzählen.

9. Oktober: Über das Wochenende bieten wir Quartier für eine Supervisionsgruppe, die seit Jahren (mit Unterbrechungen) jährlich einmal zu uns kommt. Der Leiter fliegt inzwischen von Berlin ein, die meisten Teilnehmer kommen aus dem weiteren Umfeld, aber eine Teilnehmerin ist in Oberammergau beheimatet.- ... und außerdem sind zwei Damen aus dem Saarland zu Gast. Es ist schon erstaunlich, von woher Gäste in unsere doch eher bescheidene Gemeinschaft kommen.

5. Oktober: Bis zum Freitag sind wir voll belegt mit einer Gruppe Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 vom Ursulinen-Gymnasium Bonn-Hersel.

4. Oktober: Update der Website: "Herr stärke unsern Glauben" (Predigtgedanken 3.10.2010); ebenfalls ist das Kursprogramm auf  2 0 1 1  hin weitergeführt worden.

3. Oktober: Abt Friedhelm bricht zu Schwestern-Exerzitien in Neuss auf.

2. Oktober: Frater Matthias und Frau M. Godde haben heute zum "Herbst-Tanztag" eingeladen.

Am Vormittag bittet eine Gruppe von etwa 20 Damen um einen kurzen Pilgersegen-Gottesdienst. - Zur Vesper hat sich ein Kirchenchor angemeldet und bittet zuvor um eine kurze Begegnung und Führung.

Gestern Abend kam P. Giles Conacher, der Prior unseres Klosters Kristo Buase, Ghana. Er hat in den nächsten Tagen einiges bei Misereor zu tun. P. Giles ist Mönch der schottischen Abtei  Pluscarden. P. Albert war in seiner Sabbatzeit 2008 einige Woche in Kristo Buase (> Fotoimpressionen).

 DSC05327 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (287930 Byte) DSC05078 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (414078 Byte) DSC05525 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (344175 Byte) DSC05374 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (333477 Byte) DSC05371 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (274316 Byte) DSC05189 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (260044 Byte)
DSC05751 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (246977 Byte) DSC05541 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (226357 Byte) DSC05799 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (253218 Byte) DSC05537 Kristo Buase 2008 - hp.jpg (264132 Byte) DSC05732a Kristo Buase 2008 - hp.jpg (256553 Byte)

1. Oktober: Heute bis morgen sind wir Gastgeber für eine Klausur des Katechetischen Instituts des Bistums Aachens (6 Tln) und für eine Gruppe von Führungskräften der AWO Mayen (11 Tln).

September 2010

29. September: Abt Friedhelm fährt zusammen mit Abt Hugh, Pluscarden, nach Siegburg, um mit den Mitbrüdern dort das Patronatsfest der Abtei Michaelsberg zu feiern. Abt Hugh wird morgen vom Flughafen Köln-Bonn nach Schottland zurückfliegen.

Cantor Marco Fühner, Aachen, wird heute mit den Mitbrüdern einen Stimmbildungs-Tag durchführen.

28. September: Update der Website: "Mit dem Himmelreich ist es ..." (ein Herbstgedanke).

27. September: Abt Hugh von Pluscarden führt uns am heutigen Tag in einigen Vorträgen in die geistliche Persönlichkeit von John Henry Kardinal Newman ein. Newman war eine der führenden Persönlichkeiten Englands im viktorianischen Zeitalter des 19. Jahrhunderts. Er ist während der jüngsten Reise Papst Benedikts XVI. seliggesprochen worden.

26. September: Im (und nach dem) Hochamt singt der MGV Germania aus Schladern einige Stücke. Der MGV wird geleitet von Thomas Palm, dem ältesten Sohn unseres Frater David.

Am Nachmittag hat der Verein unserer Freunde die jungen Familien unserer Gottesdienste in den Aachener Kletterwald eingeladen. Erkältungsbedingt konnte Abt Friedhelm leider nicht daran teilnehmen.

P1030392 Schokladenfahrt 2010 - hp.jpg (455361 Byte)   P1030422ab Schokoladenfahrt 100927 - hp.jpg (411656 Byte)   P1030388 Schokladenfahrt 2010 - hp.jpg (439950 Byte)
Fotos: Benedict Lützenburg

25. September: Am Abend kommt für mehrere Tage Abt Hugh von Pluscarden, Schottland, zu uns. Wir hatten ihn eingeladen, für unsere Gemeinschaft vom Sonntagabend bis zum Dienstagmorgen einen "geistlichen Tag" zu gestalten.

21. September: Für seine Serie "Inselwelten" innerhalb der Sendereihe "Daheim und unterwegs" wird das WDR-Fernsehen heute bei uns Station machen.  Sendung >> Link

DSC00393 100921 - hp.jpg (259837 Byte)  DSC00396 100921 - hp.jpg (222679 Byte)  DSC00399 100921 - hp.jpg (205610 Byte)

20. September: P. Oliver gibt bis Freitag Exerzitien in einem Aachener Schwesternkonvent. - P. Albert ist untertags in Siegburg.

DSC00360 - hp.jpg (354979 Byte)  DSC00360a - hp.jpg (361031 Byte)  DSC00360b - hp.jpg (361272 Byte)  DSC00360c - hp.jpg (358560 Byte)
Mit Wunden leben
nüchtern - jammernd - entsetzt - kreativ

19. September: Wegen der Teilnahme des Konventes an den Schlussfeiern der Kornelioktav in der Propsteigemeinde Kornelimünster entfallen im Kloster das Hochamt und die Vesper.

17. September: Zum Wochenende kommen die Oblaten unseres Klosters zu Einkehrtagen. P. Oliver hat die Tage unter das Thema gestellt: "Aktiv Zeugnis geben in benediktinischer Demut".

Frater Antonius bricht zu einer Fortbildung "Geistliche Begleitung" nach Augsburg auf. - Frater Matthias ist heute und morgen in Mönchengladbach.

16. September: Hochfest des hl. Papstes Kornelius - Patronatsfest unserer Abtei

Kornelioktav in der Propstei- und Pfarrkirche Kornelimünster
12. - 19. September
Am Sonntag, 19. September, nimmt der Konvent der Abtei
an den Schlussfeiern der Oktav in der Propsteikirche teil:
11:00 Festhochamt
17:00 Schlussandacht

Das Hochamt (10:30) und die Vesper (17:30) in der Abteikirche entfallen.

12. September: Update der Website: "Leuchtspuren"

Fest "Mariä Namen". Allen Namensträgerinnen, die heute ihren Namenstag feiern, ein herzlicher Glückwunsch!
Wussten Sie, das das Fest von Papst Innozenz XI. (1676-1689) als Dank für die Abwehr der Osmanen vor den Toren Wiens eingeführt wurde? Die entscheidende Schlacht am Kahlenberg fand am 13. September 1683 statt. Dem Heer des polnischen Königs Johan III. Sobieski wurde damals ein Marienbanner vorweg getragen.
Wussten Sie, dass auf dem Grabdenkmal des Papstes im Petersdom die Schlacht dargestellt wird, - vielleicht die dramatischste Darstellung auf allen Papstdenkmälern des Petersdoms?

DSC01273 Innozenz XI Schlacht am Kahlenberg 1683 -hp.jpg (297068 Byte)   DSC01332 Innozenz XI Schlacht am Kahlenberg 1683 -hp.jpg (1450832 Byte)   DSC01274 Innozenz XI Schlacht am Kahlenberg 1683 -hp.jpg (236206 Byte)   DSC01334 Innozenz XI Schlacht am Kahlenberg 1683 -hp.jpg (214811 Byte)

10. September: Abt Friedhelm und Fr. Antonius beginnen Einkehrtage zum Jesusgebet.

8. September: P. Oliver nimmt für zwei Tage an der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft kath.-theol. Bibliotheken (AKThB) in Stuttgart teil.

6. September: Zum wiederholten Mal tagt bei uns die Referentenkonferenz des Katechetischen Instituts des Bistums Aachen.

Die VHS des Nordkreises Aachen führt in unseren Räumen wieder eine Einheit ihres Angebots zur Ausbildung von Yoga-Lehrern durch (17 PP, bis Freitag, 10.9.).

5. September:

Glaube -
das Leben auf den Punkt bringen

Im Hochamt singt heute ein Chor aus Hoengen. - P. Albert fährt zu einer außerordentlichen Messaushilfe nach Siegburg. Diese Vertretung macht es P. Christian aus Siegburg möglich, mit den Messdienern der Abtei zu einem Wochenende nach Magdeburg zu fahren. 

Der Mail-Server unseres Netzanbieters funktioniert z.Zt. nicht.
Seit dem Mittag empfangen wir keine Mails und können auch keine verschicken.
Wir bitten um Verständnis.
Samstag, 4. September

funktioniert wieder.
Sonntag, 5. September

4. September: Abt Friedhelm zelebriert anlässlich eines Jubiläums der St.-Kornelius-Schützen-bruderschaft in Viersen-Dülken dort am Abend ein Pontifikalamt. Vor 50 Jahren hat Abt Bonifatius dort ein Jubiläums-Pontifikalamt gefeiert.

2. September: Die "Aachener Zeitung" bringt in ihrem Lokalteil einen kurzen Bericht über den "Tag der Freunde". (> Foto: Martin Ratajczak. - Wiedergabe mit frdl. Genehmigung des Aachener Zeitungsverlags)

1. September: Update der Website: "Du bergende Höhle Gott"

August 2010

31. August: Eine Coaching-Gruppe "Meditation" ist für 2 Tage unser Gast (6Tln).

30. August: Eine Gruppe von sechs Theologiestudenten von der Hochschule der Steyler Patres in Sankt Augustin kommt zu Exerzitien in unser Kloster (bis Freitag). Ein Steyler Mitbruder begleitet sie in diesen Tagen. Die Studenten kommen von den Philippinen (2), aus Indonesien, dem Kongo und Ghana (2).

Sonntag, 29. August
T a g   d e r   F r e u n d e

DSC00152Tag der FReunde 100829 Vorbereitung - hp.jpg (230009 Byte)    DSC00154a Tag der FReunde 100829 - hp.jpg (169964 Byte)
Der 28. August ist ein intensiver Tag der der Vorbereitung, z.B. werden versch. "Kloster-Buttons" erstellt.
Es ist einfach gut, Freunde zu haben!!
Trotz des durchwachsenen kühlen Wetters waren am Sonntag viele Freunde aus der Nähe und der Ferne gekommen, um mit uns ihr Fest zu feiern. Das Pontifikalamt (10:30; Predigt > Link) und die Vesper (16:15) bildeten den Rahmen. Nach der Mittagshore (14:45) waren wir zu einem Vortrag von Nathanael Liminski „Wo stehen wir und was wir tun können – die Jugend in der Kirche“ eingeladen. Die "Inde-Musik" erfreute alle mit mit Bläserklängen, die Kinder hatten ihren Spaß und die Erwachsenen hatten reiche Gelegenheit sich untereinander auszutauschen und die vielen Backkünste zu genießen.

DSC00163 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (185259 Byte) DSC00168 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (241171 Byte) DSC00167 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (235197 Byte) DSC00169 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (255533 Byte) DSC00162 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (176046 Byte)
DSC00174 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (247237 Byte) DSC00184 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (256538 Byte) DSC00186 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (176490 Byte) DSC00187 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (339863 Byte)
DSC00173 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (252314 Byte) DSC00189 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (173010 Byte) DSC00194 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (161319 Byte) DSC00188 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (199342 Byte)
DSC00204 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (241231 Byte) DSC00193 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (280465 Byte) DSC00196 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (242607 Byte) DSC00195 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (283929 Byte) DSC00200 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (295184 Byte) DSC00208a Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (294212 Byte) DSC00213 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (178117 Byte) DSC00215 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (183847 Byte) DSC00212 Tag der Freunde 100829 - hp.jpg (207367 Byte)

25. August: Bis zum Samstag sind die Aachener Oratorianer zu einer Klausurtagung unsere Gäste.

21. August


Die Abendsonne zwinkert Blitze in die Rekreation der Mönche.

20. August: Für das Wochenende kommt eine Studenten/innengruppe ins Haus. In ihren Einkehrtagen will sie mit Anregungen aus östlicher Kampfkunst ihr Christsein stärken. So erklärt sich die Überschrift für die Tage: "Schlagfertiges Christ Sein - in Wort und Tat."

... und dann sind seit Montag noch Benjamin und Jonathan aus Berlin da, die weder durch Geschirrberge noch durch Unkraut-Schuffeln zu ermüden waren und die ganz nebenbei die Freude am Bogenschießen entdeckten und auch davon gar nicht genug bekamen. Leider fahren die beiden morgen wieder. So wie ich es einschätze, werden sie viel von Kornelimünster erzählen.

DSC00081 Jonathan u Benjamin 10021 - hp.jpg (188539 Byte)  DSC00087 Jonathan u Benjamin 100821 - hp.jpg (298825 Byte)  DSC00085 Jonathan u Benjamin 10021 - hp.jpg (369391 Byte)  Jonathan u Benjamin 100821 - hp.jpg (366188 Byte)

19. August: Update der Website > Neugestaltung der Seite FAQ "Klostereintritt"

Am Morgen besucht eine Seniorinnengruppe aus Bochum unser Haus, um die Bilder von Janet Brooks Gerloff kennenzulernen. P. Albert führt sie in die Bilder ein.

Der Text "Wo ist Emmaus? ..." wurde noch mit einem Kommentar einer Leserin ergänzt!

17. August: Update der Website: Wo ist Emmaus? - Wie ist Emmaus?

15. August: Abt Friedhelm bricht heute Nachmittag auf nach Horrem, wo er bis zum kommenden Sonntag Exerzitien begleiten wird. Fr. Egilhard und P. Georg sind aus dem Urlaub zurück gekehrt.

Mariä Himmelfahrt:
Patronatsfest userer Abte
ikirche

7. August: P. Albert fliegt für 10 Tage in die USA, um zusammen mit P. Anselm Atkinson, dem zuständigen Visitator, im Kloster Christ in the Desert, Neu-Mexiko, eine Evaluation der kanonischen Visitation des vergangenen Jahres vorzunehmen. Die Reise sollte schon früher stattfinden, musste aber wegen des Vulkanausbruchs in Island kurzfristig neu terminiert werden. 

6. August: Am 2. August verstarb im Alter von 77 Jahren unser Nachbar Herr Hermann Kuchen. Seit vielen Jahrzehnten waren er und seine Frau Agnes unserem Haus verbunden und umgekehrt wir dem Ehepaar Kuchen. Die Freude an der Musik und die Mitgliedschaft in zwei Chören führten zu manchen Konzertauftritten dieser Chöre und zu musikalischen Gestaltungen unserer Gottesdienste in unserer Kirche. Als das Bauunternehmen, in dem Herr Kuchen beschäftigt war, 1990-92 den Südflügel unseres Klosters errichtete, legten wir Wert darauf, dass er als Polier den Bau begleitete. Wir vertrauten auf seine solide Bauaufsicht bei den Maurerarbeiten. Bis heute wissen wir uns in diesem Vertrauen bestätigt. Frau Kuchen schätzen wir als zuverlässige und zugleich diskrete Beterin für unsere Gemeinschaft. Unser Mitgefühl für den Tod von Herrn Kuchen gilt seiner Frau und der Familie. Herr Kuchen wurde am heutigen Tag beigesetzt. P. Oliver und Frater Egilhard, den eine besondere Freundschaft mit der Familie Kuchen verbindet, haben uns bei der Beisetzung vertreten.

2. August: Unserer Einladung zu einem mehrtägigen "Conventus Caritatis" sind Mibrüder aus vier Klöstern gefolgt. Neben unseren Siegburger Nachbarn sind Mitbrüder aus Ramsgate und Pluscarden (UK) und aus Oosterhout-Teteringen (NL) unsere Gäste. Die Absicht dieser Tage ist es einfach, sich untereinander besser kennen zu lernen und mit Klosternamen auch bestimmte Gesichter zu verbinden. Unsere fünf Klöster prägt ein weites Spektrum der Interpretation und Konkretion der benediktinischen Idee.  Die Gespräche können von daher spannend und bereichernd werden. Ein kurzes Grundreferat "Die Kongregation von Subiaco im Spannungsfeld von Kontemplation und Pastoral" versucht, unserer Begegnung einen Leitfaden zu geben. Natürlich werden wir in diesen Tagen auch die alte Reichsabtei Kornelimünster, den Aachener Dom und im Rahmen eines Ausflugs nach Siegburg den Kölner Dom besuchen.

 
Begrüßungsrekreation zum "Conventus Caritatis" am 2.8.2010

DSC05143 Conventus Caritatis 2010 100803 - hp.jpg (187799 Byte)  DSC05150 Conventus Caritatis 2010 100803 - hp.jpg (222101 Byte)  DSC05156 Conventus Caritatis 2010 100803 - hp.jpg (255849 Byte)

Juli 2010

30. Juli: In der "Aachener Zeitung" erscheint ein Interview, dass der ehemalige Kölner Regierungspräsident vor gut zwei Wochen mit P. Albert führte.

DSC05125 100729 - hp.jpg (309559 Byte)29. Juli: Der WDR 5 will heute in seiner Sendung "Westblick - Das Landesmagazin"(17:05-17:55) in der Serie "Umweg lohnt sich - Besondere Ausflugstipps für NRW" in zwei Live-Beiträgen über die Möglichkeit des Gastaufenthaltes in unserem Kloster berichten. Die beiden Beiträge sollen gegen 17:15 und 17:40 in die Sendung integriert werden. (>>> Podcast)

DSC05133 100729 - hp.jpg (170195 Byte)  DSC05129 100729 - hp.jpg (299750 Byte)  DSC05136 100729 - hp.jpg (188689 Byte)

27. Juli: In den nächsten Tagen (bis zum 30.7.) sind wir Quartierort für eine Gruppe von Damen und Herren aus den Niederlanden, die "Pilger-Exerzitien" macht (14 Tln).

21. Juli: Vom kommenden Sonntag an werden wir kleine Anpassungen im Konventamt vornehmen, um die Freude am Gotteswort und die Zustimmung der Gemeinde zum Hochgebet deutlicher werden zu lassen.

Abt Friedhelm fliegt in die Abtei Pluscarden in Schottland und verbringt dort einige Urlaubstage im Kreis der Mitbrüder einer Gemeinschaft unserer Kongregation. 

19. Juli P. Albert bricht auf nach Bestwig, wo er  Exerzitien von Heiligenstädter Schulschwestern  begleitet.

18. Juli P. Oliver fährt nach seinen Exerzitien von Eibingen nach Würzburg zur Liturgiekommission der deutschsprachigen Benediktiner.

15. Juli: In NRW haben die Schulferien begonnen. Wir wünschen allen unseren Freunden, die die kommenden Wochen zu Ferienreise nutzen, neue Erfahrungen und neue Kräfte für die Zeit danach.

Am ersten Tag der Sommerferien findet traditionell der Ordenstag des Bistums Aachen statt. Abt Friedhelm und Frater Antonius nehmen von unserer Seite daran teil. Ausgerichtet wird der Ordenstag auf dem Gelände von Haus Overbach, einem Gymnasium der Salesianer in Jülich-Barmen.

Update der Website: (1) "Vom Zauber des Hörens" - (2) "Gottes Haus - ein Ort für dich"

14. Juli: Für Frater Antonius endet in St. Augustin mit dem heutigen Prüfungstag das Sommersemester.

DSC04906 Sturmboe-Schaden 100712 - hp.jpg (444342 Byte)12. Juli: P. Oliver bricht zu Exerzitientagen nach Eibingen auf. P. Albert, der übertags nach Siegburg fährt, nimmt ihn bis zu einer S-Bahnstation im Außenbezirk Kölns mit.

Das dritte Sturmgewitter innerhalb von 36 Stunden hat - anders als in weiten Teilen NRWs - bei uns nur einen großen Ast an einem der Bäume am Friedhof "mitgenommen".

Sonntag, 11. Juli
Hochfest des hl. Benedikt
Patron Europas

In der Nacht gab es endlich ein kühlendes Unwetter. Am Morgen fiel dann im Südbereich Aachen für drei Stunden der Strom aus. Wir beteten Vigil und Laudes bei Kerzenlicht. ... und zur Komplet gab es dann noch ein Gewitter und dabei einen schönen Regenbogen.

DSC04904 Wolkenbruch 100711 - hp.jpg (267691 Byte)   DSC04905 Wolkenbruch 100711 - hp.jpg (196999 Byte)   DSC04901 Wolkenbruch 100711 - hp.jpg (245906 Byte)
Die Regenrinnen
fassten die gesammelten Regenmassen der Kirchendächer nicht mehr

Frater David fährt für etwa zwei Wochen zu einem seiner Kinder in Urlaub.

10. Juli: Am Vortag des Benediktfestes gestaltet P. Oliver einen Oblatennachmittag.

Update der Seite "Termine" (bis zum Jahresende) und ein neuer Text "Mönche" (Aphorismen)

9. Juli: Frater Antonius beginnt Einkehrtage "Tröstung auf dem geistlichen Weg"

P1010042 a.jpg (249362 Byte)   P1010011 a - Bruder Sonne.jpg (261537 Byte)   P1010033 a.jpg (248089 Byte)   P1010026.jpg (234855 Byte)

Update der Website "Kleiner Wegweiser zur Gotteserfahrung: Psalm 50,23"

7. Juli: P. Christian aus Siegburg besucht uns über Mittag für einige Stunden.

6. Juli: Heute und morgen ist eine Gruppe von sieben Damen und Herren bei uns, die unter Anleitung einer Trainerin meditative Elemente für den Alltag kennenlernen und üben will.

4. Juli: Update der Website (zum Benediktsfest am kommenden Sonntag) "Brief des heiligen Benedikt an einen Mönch"

Die Gemeinschaft der Gemeinden Kornelimünster - Roetgen feiert in unserer Kirche, der größten in der GdG, ihre jährliche gemeinsame Eucharistiefeier. Man hat sie unter das Thema gestellt: "Bunt im Bund." Unser Konventamt entfällt.

DSC04843 GdG-Messe Kornelimunster-Roetgen 100704 - hp.jpg (309062 Byte)  DSC04844 GdG-Messe Kornelimunster-Roetgen 100704 - hp.jpg (237643 Byte)  DSC04845 GdG-Messe Kornelimunster-Roetgen 100704 - hp.jpg (250346 Byte)  DSC04853 GdG-Messe Kornelimunster-Roetgen 100704 - hp.jpg (254046 Byte)  DSC04856 GdG-Messe Kornelimunster-Roetgen 100704 - hp.jpg (249379 Byte)

3. Juli: Frater Matthias und Frau M. Godde laden zu einem "Sommer-Tanztag" ein.

2. Juli: Eine Gruppe Frauen aus St. Tönis, die sich in der Kommunion-Vorbereitung der Kinder engagiert, hat sich für das Wochenende bei uns angesagt.

1. Juli: Namenstag von P. Oliver

Juni 2010

29. Juni: Updated der Website: "Wo geht's hin? - Wer geht mit?"

28. Juni: Frater Matthias begleitet einen Einkehrtag für Bewohner und Betreuer des Vinzenzheims, Aachen. Das Vinzenzhein ist eine Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung. Die jährlich ein, zwei Einkehrtage für die Bewohner sind inzwischen fast eine feste Einrichtung.

P. Albert ist wieder für eine Woche in Siegburg.

DSC04727 100625 - hp.jpg (226082 Byte) DSC04725 100625 - hp.jpg (191367 Byte) DSC04724 100625 - hp.jpg (182615 Byte) DSC04722 100625 - hp.jpg (212831 Byte) DSC04726 100625 - hp.jpg (267206 Byte)

Anmut und Schönheit entzücken das Auge,
doch mehr als beide die Blumen des Feldes.

Sirach 40:22

26. Juni: Im späteren Nachmittag fährt Fr. Antonius nach Aachen hinein, um in einer kleinen Gruppe, die von der Pastoralstelle "Berufe der Kirche" initiiert ist, einen "Glaubenskurs für junge Erwachsene" zu planen.

Eine Yoga-Gruppe, die regelmäßig unsere Räumlichkeiten nutzt, hat heute zu einem Yoga-Familientag eingeladen. Während die Eltern in den gewohnten Räumen üben, nutzen die Kinder mit einer eigenen Lehrerin die Wiese im Klostergarten. In der Mittagszeit haben Eltern und Kinder etwas gemeinsam gemacht.

DSC04757 Yoga Kinder 100626 - hp.jpg (346725 Byte)    DSC04764 Yoga Familientag 100626 - hp.jpg (301282 Byte)

24. Juni: Update der Website: "Höre, mein Sohn, die Weisung des Meisters - Regelanreicherungen".

P. Albert ist für zwei Tage in Siegburg.

Bis Sonntag hat ein "Lernkurs" für Ehe- und Familienberatung unser Haus voll belegt (19 Tln).

21. Juni: Abt Friedhelm führt den Konvent durch einen geistlichen Tag. Ausgehend von Abschnitten der Vita Benedikts macht er neu auf Grundlagen des Gemeinschaftslebens aufmerksam.

19. Juni: Update der Website: "Augustijn oder das Gespräch mit dem kleinen Zirkuswagen"

Die katholische Fachhochschule veranstaltet für eine größere Teilnehmergruppe (26 PP) bei uns ein Tagesseminar zur Anthropolgie in der Sozialpädagogik.

18. Juni: Zum Abend kommt ein Männerkreis aus Mülheim/ Ruhr zu einem Wochenende ins Kloster. Seit etwa 20 Jahren kommen die Herren einmal im Jahr nach Kornelimünster.

17. Juni: Update der Website: "Ein Psalm im Psalm" (Ps 36,6-10a)

14. Juni: Update der Website: "Jahwe, du Bezwinger aller Furchtmächte" (Ps 104 : Leviatan)

13. Juni: Abt Friedhelm bricht zur Jahrestagung der DOK, der Deutschen Ordensoberenkonferenz, in Vallendar auf.

Die "Korneliusbläser", eine Bläsergruppe aus Kornelimünster, gibt am Nachmittag in der Abteikirche anlässlich ihres 15. Geburtstags ein Konzert. Natürlich ist das Konzert ein Heimspiel. Es ist gut besucht und die dargebotenen Musikstücke finden großen Anklang.

Im späteren Nachmittag kommt P. Albert von Siegburg zurück.

10. Juni: Für 1 1/2 Tage kommt Prof. Krockauer von der Kath. Fachhochschule in Aachen mit einige Studenten zu einer geistlichen Einkehr ins Haus.

10. Juni: Update der Website: "Brunnen, gebohrt in die Luft" (Nelly Sachs)

7. Juni: P. Albert fährt für eine Woche in die Abtei Siegburg.

6. Juni: Update der Website: "Der Hoffnung eine Schneise" (Predigt am 6.6.2010)

Abt Friedhelm nimmt am Nachmittag in Köln an der kleinen Feier anlässlich der Einweihung der neugestalteten Klosterkirche der Benediktinerinnen, Köln-Raderberg, teil

5. Juni: Der Sommer und die langen Tage laden zur Abendrekreation in den Garten ein.

DSC04531 Fr David 100605 - hp.jpg (249118 Byte)   DSC04532  100605 - hp.jpg (215295 Byte)   DSC04536 Fr Matthias  100605 - hp.jpg (169604 Byte)

4. Juni: Am Nachmittag kommt eine Firmgruppe aus Stolberg-Breinig zu einem Kloster-Gespräch. Die Jugendlichen wollen auch noch an der Konventmesse teilnehmen.

3. Juni: Fronleichnam

Fronleichnam
Vorabendmesse: Mittwoch 2.6., 18:00
am Festtag:
in der Abteikirche 9:00 Messe der Propsteigemeinde und des Klosters
anschließend Prozession in und durch das Neubaugebiet "Kornelimünster-West"
und Schlussegen wieder in der Abteikirche
Die 8:00-Messe wird wie üblich gefeiert; das Konventamt um 10:30 entfällt.

P. Albert nimmt mit den Mönchen der Abtei Siegburg an den Fronleichnamsfeiern in Siegburg teil.

2. Juni: Frater Egilhard fährt für einige Aus-Tage nach Köln. Dort hat er die beneidenswerte Gelegenheit, am Fronleichnamstag auf einem der Schiffe an der Mülheimer Gottestracht teilzunehmen.

Mai 2010

31. Mai: Am Vormittag kommt für 1 1/2 Tage ein Lehrer eines Gymnasiums in Wattenscheid mit vier 19-jährigen Schülern und Schülerinnen zu einem Kloster-Schnuppern. Die Gruppe ist klein, aber äußerst offen und angenehm. Es macht Freude, den jungen Damen und Herren Rede und Antwort zu stehen.

30. Mai: P. Georg fährt zur Jahrestagung der AGS (Arbeitsgemeinschaft der Seelsorger im Notfalldienst) in Münster.

29. Mai: "Lichterschatten", Jazzkonzert, mit Georg Dybowski - Gitarre, Matthias Kreidel - Saxophon, Jens Tagen - E-Bass

28. Mai: Namenstag von Abt Friedhelm

Frater Matthias und Frau M. Godde bieten wieder ein meditatives Tanz-Wochende an "Im Anfang war das W o r t . . . im Anfang war die Weisheit... - im Anfang war Jesus. Gedanken zum Johannesprolog (Joh. 1,1 - l8)".

26. Mai: P. Albert ist in den kommenden Tagen in seiner neuen Aufgabe (> 17. Mai) in Siegburg.

25. Mai: Namenstag von Frater Egilhard

Abt Friedhelm ist - wie schon seit vielen Jahren am Pfingstdienstag - mit Pilgern zur Springprozession in Echternach unterwegs.

P. Oliver nimmt in den nächsten Tagen an der Oblatenrektoren-Konferenz im Kloster Jakobsberg (bei Bingen) teil.

20. Mai: Am Nachmittag kommt eine Seniorengruppe aus Troisdorf-Bergheim zu einer "Klosterführung". Abt Friedhelm steht der Gruppe zur Verfügung.

DSC04456a Blitzschutzmassnahmen Freikletterer Kornelimuenster - hp.jpg (197846 Byte)19.Mai: Die Blitzschutzmaßnahmen, die im Rahmen der Kirchturmsanierung im vergangenen Jahr angegangen wurden, können wegen des frühen und langen Winters erst jetzt zu Ende geführt werden. Für Dach und Kreuz des Kirchturms hat man (Industrie-) Freikletterer ins Geschäft genommen, die eine für jeden "bodenständigen" Menschen  faszinierende Arbeit verrichten. Mit der Bewunderung geht aber zugleich die Abneigung einher, diese Form der Himmelsnähe nachzuahmen.

17. Mai:

Neue Aufgabe für P. Albert

In der Zeit vom 10. - 15 Mai war P. Albert zusammen mit unserem Abtpräses Bruno Marin (Rom) und Abt Adrian Lenglet (Vaals, Holland) zur Visitation unseres Schwesterklosters Michaelsberg in Siegburg. Im Laufe dieser Visitation bot Abt Raphael Bahrs, der seit insgesamt zehn Jahren der Gemeinschaft auf dem Michaelsberg vorstand, seinen Rücktritt an. Dieser Rücktritt wurde von den Visitatoren angenommen.
Für eine Übergangszeit haben die Visitatoren folgende Lösung gefunden: Abtpräses Bruno ist der verantwortliche Obere der Abtei Michaelsberg; sein Vertreter in Deutschland ist P. Albert. Zum Hausoberen wurde P. Christian Dieckmann ernannt.
Die Aufgabe von P. Albert ist zunächst auf ein Jahr beschränkt.
Die neue Aufgabe hat P. Albert in Absprache mit unserer Gemeinschaft übernommen. Unsere Gemeinschaft sieht die Aufgabe als Beitrag Kornelimünsters in die Kongregation von Subiaco hinein, der ja beide Klöster angehören.
Wird es in der nächsten Zeit für P. Albert auch häufiger nötig sein, nach Siegburg zu fahren, so bleibt sein Lebensmittelpunkt doch unser Kloster.
Wir wünschen P. Albert für seine neue Aufgabe viel Kraft, vor allem aber Gottes Segen!
Tragen Sie bitte die Gemeinschaft von Siegburg wie auch unsere Gemeinschaft im Gebet mit. Danke!Kornelimünster, 17. Mai 2010,
Abt Friedhelm Tissen

Die Buntglasfenster aus dem Mönchsrefektorium im Altbau des Klosters werden ausgebaut und sollen in den Kreuzgang an der Kirche versetzt werden. Die Fenster sollen im Wechsel Buntglas - Klarglas - Buntglas - Klarglas ... eingebaut werden. Dieser Wechsel ist ein "Muster" / eine "Probe", ob eine derartige Gliederung auch für die übrigen Buntglasfenster in diesem Kreuzgangteil denkbar ist. Das könnte einen harmonischeren Wechsel von Licht und Schatten im Kreuzgang ergeben.

DSC04436 Umsetzung Kreuzgangfenster - hp.jpg (220811 Byte)DSC04441Kreuzgang Neuordnung Buntglasfenster - 100518 - hp.jpg (273553 Byte)

16. Mai

Sontag nach Christi Himmelfahrt

ER ist weg
und wir sind hier! ???

oder

ER ist Weg
und wir sind unterwegs? !!!
                                                 fr.a.

Am Nachmittag haben die Trierpilger des Bistums, die am Samstag vor einer Woche mit einer Eucharistiefeier ihre Fußwallfahrt begonnen hatten, in der Abteikirche eine Schlussandacht für die Wallfahrt gehalten.

13. Mai: Frater Matthias beginnt mit der Mönchengladbacher Matthias-Bruderschaft von Mönchengladbach aus die diesjährige Trierwallfahrt. Die Gruppe ist bis zum Samstag vor Pfingsten unterwegs.

12. Mai: Abt Friedhelm und Frater Antonius beginnen Einkehrtage zum Jesus-Gebet.

Das Paradies ist vom Grauschleier gereinigt worden. Im vergangenen Jahr war in diesem Eingangsbereich der Kirche und des Klosters eine zusätzliche Belüftung angebracht worden. Eine Fläche, die probeweise gereinigt worden war, ist ein Jahr lang nicht wieder von einem Pilz befallen worden.

10. Mai: In Siegburg beginnt die kanonische Visitation, die Abtpäses Bruno Marin zusammen mit Abt Adrian von Vaals und P. Albert vornimmt.

9. Mai: In Siegburg legt Frater Linus die ewige Profess ab. P. Albert hält bei dieser Feier die Predigt.

8. Mai: Am frühen Morgen feiert P. Oliver mit einer großen Gruppe Trier-Pilger aus dem Bistum die "Start-Messe" für ihren Weg. Im Anschluss daran trinken die Damen und Herren noch einen Kaffee bei uns, um sich dann auf den Weg zu machen. Am Sonntag in einer Woche wird die Gruppe in unserer Kirche ihr Pilgern mit einem Wortgottesdienst abschließen.

Unsere Oblaten kommen zur Messe um 11:30.Nach dem Mittagessen fährt P. Oliver mit ihnen zu einem Besuch der Abtei Vaals (NL) auf der "anderen" Seite von Aachen.

7. Mai: MitarbeiterInnen eines Krankenhauses in Oberhausen verbringen mit dem Krankenhauspfarrer bei uns ein geistliches Wochenende

Update der Website "Lass die Hoffnung fahren ..." (und reise mit)

6. Mai: P. Albert ist am Nachmittag bei unseren Mitbrüdern in Siegburg.

Die "Süddeutsche Zeitung" führt z.Zt. eine Online-Umfrage zum "Kreuz in Klassenzimmern" durch. Die Umfrage ist nicht repräsentativ, aber gibt ein Stimmungsbild wieder. Sollten Christen nicht dazu ihre Stimme ins Spiel bringen, wenn es darum geht, Stimmungen zu spiegeln (und zu "machen")?

5. Mai: Am Nachmittag kommt eine Senioren-Gruppe aus Leverkusen zu einem "KlosterGespräch". P. Oliver nimmt sich der Gruppe an.

2. Mai: Kirchweihfest unserer Abteikirche (Vgl. Architekt Krücken über 'seine' Kirche)

Update der Website: "Immer neu anfangen"

Abt Friedhelm bricht zu einer Fortbildung nach Wien auf.

1. Mai:  Im Rahmen eines Ausbildungswochenendes besuchen uns am Nachmittag junge Mitbrüder aus dem Studentat des Pallottiner-Ordens. (PS: Der Gründer unserer Kongregation von Subiaco, Pietro Casaretto, hatte seinerzeit, d.h. um 1850, persönliche Kontakte mit Vinzenz Pallotti. Diese Beziehung führte zu einem missionarischen Akzent in der neu entstehenden Kongregation von Subiaco.)

April 2010

31. Mai: Eine Bekannte des Hauses kommt mit ihrer Tai-Chi-Gruppe für das Wochenende in unser Kloster.

27. April: Update der Website: "Dem Glauben ein Gesicht"

DSC04313 Imker Dirk Ziemons 100427 - hp.jpg (371528 Byte)  DSC04314 Imker Dirk Ziemons 100427 - hp.jpg (305385 Byte)  DSC04315 Imker Dirk Ziemons 100427 - hp.jpg (354355 Byte)
Frühjahrsinspektion bei den Klosterbienen

23. April: P. Oliver gestaltet ein Wochenende zum Thema "Berufen zu erfülltem Leben".

22. April: Frater David freut sich über die Geburt seines dritten Urenkelkindes: Jeremias ... und auf einen Besuch der "Zauberflöte" am heutigen Abend.

20. April: Update der Website: "Hirschberger Erklärung" deutscher Äbte und Prioren zum Fond, den die deutschen Bischöfe zur Entschädigung von Missbrauchsopfern planen.

DSC04185a Hase inkognito - hp.jpg (353569 Byte)19. April: Nach den vollen Osterwochen haben wir uns bis zum Freitag "gästefrei" verordnet, um nicht in der Arbeit unterzugehen. (Wir machen es den Osterhasen nach, die jetzt ganz verborgen "Pause" machen.)

Die Aschewolke über Europa lässt eine USA-Reise ausfallen, die P. Albert ab morgen noch einmal nach Petersham (Massachusetts) und Christ in the Desert (Neu-Mexiko) führen sollte.

16. April: Cantor Marco Fühner, Aachen, und Frater Antonius bieten ein Choralwochenende an.

Update der Website: "Der Mönch" (Bild-Aphorismus/Assoziation)

15. April: Frater Egilhard - und wir alle mit ihm - freut sich, dass er bereits heute Nachmittag das Krankenhaus wieder verlassen durfte.

Abt Friedhelm begleitet 16 Damen des KDFB (kath. deutscher Frauenbund) in einem Einkehrtag.

Vier Grundschulklassen aus Kornelimünster machen bei einer Wanderung einen Kurzbesuch bei unserem Emmausbild. Sie hatten wohl die Emmausgeschichte und dazu auch unser Bild im Unterricht besprochen.

14. April: Frater Egilhard begibt sich ins Krankenhaus, um sein linkes Augenlid noch einmal operieren zu lassen. Wir wünschen ihm einen guten Erfolg der OP.

Update der Website: "Spann den Bogen"  (ein Mini-Impuls)

Der Vatikan hat auf seiner Website unter dem Titel
MISSBRAUCH VON JUGENDLICHEN
STELLUNGNAHME DER KIRCHE
eine umfangreiche Sammlung von Äußerungen zum Thema veröffentlicht.

12. April: Herr Martin Scholz bietet in den kommenden beiden Tagen wieder Erfahrungen im Bogenschießen an.

11. April: P. Oliver bricht nach Tutzing auf, um dort bei den Benediktinerinnen Exerzitien zu geben und einige Urlaubstage zu genießen (bis 22.4.).

... und Frater David geht zur Erstkommunion - ... seiner Urenkelin Debora. Er nimmt unser aller Glückwünsche mit. Gratulieren dürfen wir heute auch unserer Köchin, Frau Gilissen, und ihrer Familie. Auch hier geht ihre Tochter Anna zur Erstkommunion.

Der neue Diözesan-Vorstand der Malteser-Jugend verbringt einen Klausurtag bei uns, um sich ein wenig mehr zu finden und Aufgaben für seine Arbeit an- und durchzudenken.

10. April: Frater Antonius wird noch einmal drei bis vier Wochen in St. Augustin Residenz nehmen, um "am Stück" seine Dissertation druckfertig zu stellen.

9. April: P. Albert beginnt Einkehrtage "Buchstaben des Betens. Nicht plappern wie die Heiden (vgl. Mt 6,5-15)".

8 April: Frater Antonius ist erstmals zum Sommermester wieder nach St. Augustin gefahren. Er liest an der dortigen Theologischen Hochschule in diesem Semester "Einleitung in das Alte Testament".

7. April: Kurznachrichten so ...: Eine unserer Oblatinnen auf dem "Camino" ruft kurz vor 17:00 aus Spanien an: Santiago in Sicht! Wahrscheinliche Ankunft vor der Kathedrale 18:30, während ihr die Messe feiert. Gruß an alle Mönche, Gottesdienst- und Websitebesucher. - Danke!!

... und so:  Im "Abbot's Weekly Notebook" einer befreundeten Abtei in den USA lese ich heute: Br. B. - mit etwa 93 der Senior - ist das untere Gebiss hingefallen und zerbrochen. So hatte er - wenn auch nicht ganz zahnlos - einige Schwierigkeiten mit dem Osterfestessen. - Ich schmunzele, weil ich Br. B. kenne, ... und mir nicht vorstellen kann, dass Sie aus Kornelimünster etwas Ähnliches als Nachricht auf dieser Seite je lesen werden.

6. April: Update der Website: "Osterprimiz in einem neuen Kloster - Ein Osterbrief aus dem Kloster Our Lady of the Desert, Neu-Mexiko, USA"

5. April, Ostermontag:  Update der Website "Osterkerze 2010" und "Emmaus" (Predigt Hochamt)

Abt Friedhelm bricht zur Tagung der Salzburger Äbtekonferenz (SÄK) auf (bis 9.4.). Die Tagung ist das Jahrestreffen der Benediktineroberen aus dem (erweiterten) deutschen Sprachraum, die traditionell in der Osterwoche gehalten wird. Neben den Oberen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol gehören der SÄK die Äbte von Jerualem und Pannonhalma, Ungarn, an. In diesem Jahr findet die Tagung im Bildungshaus der Diözese Eichstädt, Schloss Hirschberg, statt.

DSC04079 Veilchen 100403 - hp.jpg (239259 Byte)     DSC04078 Veilchen 100403 - hp.jpg (309868 Byte)     DSC04080 Veilchen 100403 - hp.jpg (242365 Byte)

Wir Mönche der Abtei Kornelimünster wünschen allen Besuchern unserer Website
ein gesegnetes Osterfest
voll der Sehnsucht nach dem Neuen Leben!

***********

DSC04062 Korkenzieher-Hasel 100402 - hp.jpg (178905 Byte)  DSC04067 Flieder 100402 - hp.jpg (157262 Byte)  DSC04069 Flieder 100402 - hp.jpg (160780 Byte)  DSC04070 Rhododendron  100402 - hp.jpg (156588 Byte)
DSC04060 Korkenzieher-Hasel 100402 - hp.jpg (150133 Byte)  DSC04066 100402 - hp.jpg (163205 Byte)  DSC04071    100402 - hp.jpg (270096 Byte)  DSC04065 100402 - hp.jpg (165140 Byte)  DSC04059 Forsythie 100402 - hp.jpg (156867 Byte)
Gesichter des ganz alltäglichen Frühlings
oder
Es muss nicht immer der Goldglanz prächtiger Blüte sein

1. April: P. Albert ist übertags in unserer Schwesterabtei Siegburg.

März 2010

31. März: Update der Website: "Auf dem Weg …, - wohin? Eine relecture des Emmausbildes in unserem Kloster in der Karwoche 2010"

28. März: Palmsonntag. 10:30 Pontifikalamt mit Palmenweihe und Palmprozession

P. Georg gönnt sich - wie seit etlichen Jahren - bis zum Gründonnerstag einige freie Tage in der Hocheifel.

27. März: Frater Matthias fährt zur Delegiertenversammlung des Kreuzbundes in Aachen. Er ist Präses des Kreuzbundes im Bistum Aachen.

Abt Friedhelm wird am Morgen Kommunionkindern aus Würselen eine Klosterführung geben.

P. Albert bespricht mit den Mitbrüdern der Abtei Siegburg Fragen, die das dortige Kloster betreffen.

26. März: P. Albert nimmt an der Beerdigung eines Mitbruders aus der Abtei Gerleve teil.

DSC03995 Ahorn-Saemling 100325 - hp.jpg (203197 Byte)25. März: Hochfest der Verkündigung des Herrn.

Der Frühling lässt sich nicht mehr leugnen: Als spezielle "Freunde" melden sich wieder zahlreiche Sämlinge des Ahorn in den Anlagen.

22. März: Frater Antonius wird am Nachmittag in die nahe Abtei Vaals fahren, um dort Exerzitien zu machen (bis Samstag).

Am Abend hält der Verein unserer Freunde seine Jahreshauptversammlung. Im Rahmen der Veranstaltung bericht die Priorin des Aachener Karmel über die Geschichte ihres Aachener Klosters.

P. Albert referiert am Abend auf einer Veranstaltung der GdG Kornelimünster-Roetgen im Pfarrheim "Paradies", Kornelimünster, über die Priesterbruderschaft des hl. Papstes Pius X. und die geplante Gründung eines Benediktinerklosters der Bruderschaft in Reichenstein bei Monschau.

21. März: Am Nachmittag findet eine Benefizkonzert für Amnesty International in unserer Abteikirche statt. Der Madrigalchor Köln-Klettenberg, Leitung Gerda Schaarwächter, und die Solisten Dorothea Rauscher (Sopran) und Rimma Hahn (Orgel) führen u.a. Werke von Orlando Lasso, J.S. Bach, Josef Rheinberger und Jean Langlais auf.

20. März: Wir feiern das Hochfest des Heimgangs unseres hl. Vaters Benedikt. Normalerweise wird das Fest am 21. März gefeiert. Wegen des Fastensonntags, der liturgisch einen höheren Rang als ein Heiligenfest hat, wird die Festfeier verschoben.

Unsere Oblaten halten mit P. Oliver ihren regelmäßigen Einkehrtag. Die Küche hatte mittags mit 36 Essen ein strammes Programm.

Zur Vesperteilnahme überrascht uns Bischof Mussinghoff mit den Diakonen, die zu Pfingsten zu Priestern geweiht werden. Das festliche Vespergeläut hatte sie bei einem langen Spaziergang zu uns in die Kirche gelockt.

19. März: Hochfest des hl. Josef

Über Tag kommt Abtpräses Ansgar Schmidt (Trier), Präses der Kongregation von der Verkündigung, um mit uns einen Jahresrückblick zu halten. Ein jährlicher Besuch mit dieser Zielsetzung war bei der kanonischen Visitation vor zwei Jahren, bei der Abt Ansgar Mit-Visitator war, vereinbart worden.

Am Abend wird Cantor Josef-Peter Eich, früher Kornelimünster, in der Abteikirche eine Orgelkonzert spielen (20:00).

Abt Friedhelm beginnt ein Wochenende "Einkehr zur Umkehr - Ostern entgegen".

16. März: Frater David feiert seinen 84. Geburtstag. Für einen Nachmittagskaffee hat er die Studienkollegen von einst eingeladen. In jüngeren Jahren hat die Gruppe intensiven Kontakt miteinander gepflegt. Altersbedingt ist das inzwischen weniger geworden. Umso mehr freut sich Frater David über die große Kaffeerunde von 16 Freunden.

DSC03937 Geburtstag David 100316 - hp.jpg (193908 Byte)   DSC03935 Geburtstag David 100316 - hp.jpg (193435 Byte) 

15. März: Das Fachseminar für Altenpflege der StädteRegion Aachen veranstaltet in unseren Räumen in den nächsten vier Tagen zwei Fortbildungen (Tagesveranstaltungen mit jeweils 20 Tln).

12. März: P. Oliver bricht zu einem Schwestern-Exerzitienkurs nach Münster auf (bis 18.3.).

DSC03929 Zimmerwechsel - hp.jpg (143290 Byte)"Fliegender Gästewechsel": Nachdem unsere Gästezimmer die Woche über voll belegt waren, ist für das Wochenende erneut "volle Belegung" angesagt. Zusammen mit Frau Godde beginnt Frater Matthias ein Wochenende: "Kreuzsplitter - Auseinandersetzung mit dem Kreuz in meditativem Tanz, Austausch, Stille und Gestalten einer Osterkerze".

8. März: "Klostermittelchen" - ein externer Link.

Die VHS des Nordkreises Aachen bietet in unserem Haus einen Ausbildungskurs zum Yoga-Lehrer an (bis 12.3.; 17 Tln).

7. März: Abt Friedhelm bricht zu einer Fortbildung für Ordensobere nach Wien auf (bis 13.3.).

6. März: Frater Matthias fährt zum "Matthiasfest" der Matthiasbruderschaft in Mönchengladbach.

Am Nachmittag kommt eine Firmgruppe aus Aachen zu einer Klosterbegegnung ins Haus. P. Albert wird den jungen Leuten Rede und Antwort stehen.

5. März: Mit einem kleinen Gesprächskreis um einen unserer Oblaten beginnt Frater Antonius ein geistliches Wochenende.

Februar 2010

28. Februar Am Abend beginnt der Konvent einen "geistlichen Tag". Dr.Günter Bartczek, Dozent an der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen, wird uns als Referent bis Dienstagmorgen begleiten. Er hat das Thema gewählt: Bilder von Erlösung und der behutsame Umgang mit ihnen.

23. Februar: Am Morgen kommt eine Gruppe aus einer Aachener Pfarrei, um im Rahmen eines "Trauerkaffees" den Bildern von Janet Brooks-Gerloff in unserem Haus meditativ zu begegnen.

P. Albert fährt für eine Woche nach Xanten, um einer Schwesterngemeinschaft Exerzitien zu geben.

22. Februar: Frater Antonius nimmt an einer Klausurtagung des Professorenkollegiums der theol. Hochschule St. Augustin in Neuwied teil (22.-24.2.)

Schnee schaufeln.jpg (22661 Byte)21. Februar: ... und zum dritten Mal: geschlossene Schneedecke - ca. 3 cm; feucht-schwer; glitschig.

Am Nachmittag bricht P. Oliver zu einigen "Aus-Tagen" auf (bis 25.2.).

 

19. Februar: Am Nachmittag erwarten wir zwölf Damen und Herren der Jakobus-Gesellschaft Neuss zu einem geistlichen Pilgerwochenende. In ihrem Programm erbitten sie auch ein Gespräch über die "benediktinische Gastfreundschaft".

17. Februar - Aschermittwoch: Update der Website "Meister, ..."

Um 18:00 feierten wir das Pontifikalamt mit Austeilung des Aschekreuzes. Abt Friedhelm führte in die Feier ein, indem er von der Schnittstelle sprach, die der Aschermittwoch bedeutet. Immer wieder anfangen müssen kann als Last erfahren werden, - immer wieder anfangen dürfen als Chance. Die Predigt stellte er unter den Gedanken des Evangeliums (Mt 6,1-6.16-18)"sich anschauen lassen vom Vater, der ins Verborgene sieht". Sich von Gott in der Tiefe anschauen lassen schenkt Heil und Ansehen.

Im Rahmen einer Projektwoche "Meditatives Wahrnehmen" kommen am Nachmittag 22 Schüler und Schülerinnen des hiesigen Inda-Gymnasiums zu uns (Jahrgangsstufe 12). In den kurzen 45 Minuten versuchte Abt Friedhelm, anhand zweier Bilder des Elija-Zyklusses in unserer Kirche etwas zur "Stille" zu vermitteln. Er schloss dann noch einige Übungen zum "Hören" an.


16.2.2010, 12:30

15. Februar: Frater Egilhard und Frater Matthias unternehmen seit etlichen Jahren am Rosenmontag gemeinsam einen kleinen Wanderausflug. Die aktuelle Schneelage wird ihn in diesem Jahr sicher besonders schön, aber auch etwas beschwerlicher / "stapfiger" sein lassen.

14. Februar: In Siegburg legt Frater Josef Böge die feierliche Profess ab. P. Albert vertritt unsere Gemeinschaft bei der Feier. Wir wünschen dem Neuprofessen ein erfülltes Leben aus dem Segen Gottes.

In der Druckausgabe der aktuellen Kölner Kirchenzeitung ist ein Artikel über unsere Einkehrtage über die Karnevalstage erschienen "'Auf der Suche - nicht auf der Flucht' - Einkehrtage zu Karneval in der Abtei Kornelimünster". Der Bericht spiegelt Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr wieder. In der online-Ausgabe der Zeitung ist der Beitrag nicht zu finden.  

12. Februar: Zusammen mit Frau E. Disse gestaltet Abt Friedhelm bis zum Rosenmontag  Einkehrtage mit dem Thema "Denn du bist ihre Schönheit und Stärke" (Ps 89,19).

11. Februar
Hochfest des Klostergründers Benedikt von Aniane

DSC03679aa.jpg (1586115 Byte)  DSC03667 100211 - hp.jpg (289501 Byte)  DSC03676 100211 - hp.jpg (263697 Byte)  DSC03664a 100211 - hp.jpg (224663 Byte)  DSC03678 100211 - hp.jpg (228204 Byte)
Sinfonia meditativa "Der Schnee"

10. Februar: Update der Website: "Ich möchte beten lernen".

9. Februar: Abt Friedhelm fährt zum 100. Geburtstag seiner Patentante. Von den neun Geschwistern ist sie die letzte noch lebende. Der älteste Bruder der Jubilarin hatte vor 12 Jahren ebenfalls seinen 100. Geburtstag feiern können. Eines der Geschwister hatte "nur" 85 geschafft, - die Mutter von Abt Friedhelm immerhin 95. Wir gratulieren der Jubilarin herzlich (... und denken schon mal daran, wie zu feiern ist, falls Abt Friedhelm in guter Familientradition auch die 100 erreichen möchte/sollte).

Für eine kleine Gruppe sind wir Gastgeber für zwei Meditationstage.

8. Februar: Update der Website: "Warum'Ora et labora' allen Menschen nützt".

Frater Antonius nimmt an der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Novizenmeister der deutschen Ordensgemeinschaften in Dresden teil. Das Arbeitsthema dort lautet: "Der Ort der Orden in Kirche und Gesellschaft". (8.-12.2.).

7. Februar: Update der Website: "Die Gründung des Klosters Kornelimünster - Auszug aus Ardos Vita des Benedikt von Aniane".

DSC03620 Fruehschoppen 100207 - hp.jpg (209456 Byte)   DSC03615 Fruehschoppen 100207 - hp.jpg (217650 Byte)   DSC03619 Fruehschoppen 100207 - hp.jpg (236697 Byte)   DSC03621 Fruehschoppen 100207 - hp.jpg (218788 Byte)
Frühschoppen
zwischen Schlange und Spiel

5. Februar: Frater Antonius beginnt am Abend ein Einkehrwochenende mit der Überschrift: "'Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott' (Rut 1,16) - Bibelarbeit zu Rut(!), der ersten 'Konvertitin' (?)"

Update der Website: "Eine uralte Frage - ... und die Antwort heute?"

4. Februar:

Unterstützt vom Pharmaunternehmen Grünenthal veranstaltet die Interessengemeinschaft SAPV (Spezielle ambulante Palliativ-Versorgung) heute und morgen in unseren Räumen eine kleine Klausurtagung. Außer Vertretern des Unternehmens sind Teilnehmer aus Augsburg, Dresden, Fulda und Saarbrücken angesagt. Morgen wird auch Bundesministerin a.D. Ulla Schmidt an der Klausurtagung teilnehmen. Die Gruppe formulierte "13 Aachener Thesen zur SAPV" und überreichte sie Frau Schmidt.

Die aktuelle Kirchenzeitung vom 7. Februar stellt die Kirchenbeauftragten der Parteien im Bundestag vor. Das Hintergrundfoto für ihre kleinen Fotoporträts ist die Wand mit den Gedenkkreuzen für die verstorbenen Mitbrüder unseres Klosters. Die Foto-Collage lässt mich überlegen, ob das nicht ein Anlass wäre, die Damen und Herren einmal zu uns einzuladen. Klöster in den Blick der Kirchenbeauftragten zu rücken, kann sicher nicht schaden.

DSC03560 100203 - hp.jpg (269635 Byte)3. Februar: Temperatur und Regen ließen gestern Nachmittag den Schnee "aufmatschen". Die Nacht brachte eine neue leichte Schneedecke. Auf Straßen mit bisher festgefahrener Schneedecke (z.B. auf unserem Zuweg zum Garteneingang) ist es arg glitschig. Unser Räumtraktor leistet Schwerstarbeit gegen den Schneematsch. Heute taut es weiter langsam vor sich hin.

Das Wetter in der Aachener Region gestern >> WDR Mediathek

Noch einmal konnten wir eine Summe von 1.000 Euro für unser Schwesterkloster Morne S. Benoît in Haiti überweise. Den Spendern sei ein herzlicher Dank gesagt.

DSC03544  100202 - hp.jpg (263621 Byte)1. Februar: Schnee und noch einmal Schnee: Am Morgen rutscht der große LKW, der unsere Heizung mit Holzhackschnitzeln versorgt, vom befestigten Weg in den Weidenzaun ab und fährt sich fest. Nach langem Mühen hat der Fahrer ihn wieder frei gefahren. - Gäste berichten, dass die Buslinie 55 nicht mehr die Nebenstrecke vonDSC03546 100202 - hp.jpg (297242 Byte) berforstbach nach Kornelimünster fährt, sondern auf der Bundes-straße bleibt. ... Fußweg von der Haltestelle an der Ampel am Ortseigang: 15 min ... im Schnee mit Gepäck - Mittags zieht unser Hausmeister unserem Gartentraktor Schnee-ketten auf, weil die Kleine Steigung von der Straße zu unserem Garten einfach "zuviel" ist. - Am Abend braucht Abt Friedhelm für die 5 km vom Konveniat in Venwegen nach hier 1 1/2 Stunden, weil in Kornelimünster vor der Ampel 2 Busse festhängen. Bei einem Umweg "mit den geringsten Steigungen" erlebt er dasselbe noch einmal. - P. Oliver musste am Bahnhof Rothe Erde 1 Stunde warten, bis er ein Taxi fand. Die Busse in unsere Richtung kamen gar nicht. - Ein Gast, der einen Besuch im nahen belgischen Hauset machte brauchte für die Hinfahrt eine normale 1/2 Stunde, für die Rückfahrt 2 1/2 Stunden. - Schneehöhe: 18 - 25 cm.  

DSC03540a 100201 - hp.jpg (153881 Byte)  DSC03541aaa 100201 - hp.jpg (143190 Byte)  DSC03541aa 100201 - hp.jpg (144456 Byte)  DSC03541a 100201 - hp.jpg (143621 Byte)  DSC03541a-brrr 100201 - hp.jpg (144422 Byte)
ohne Titel

Januar 2010

31. Januar: "Kornelimünster schnee-dick"
DSC03508 100131 0730 - hp.jpg (300072 Byte)  DSC03509 100131 0730 - hp.jpg (303413 Byte)  DSC03512 100131 0730 - hp.jpg (258313 Byte)  DSC03515 100131 0930 - hp.jpg (374020 Byte)  DSC03516 100131 0930 - hp.jpg (321906 Byte)
07:30 Uhr und 09:30 Uhr

DSC03519  100131 1500 - hp.jpg (216070 Byte)   DSC03525  100131 1500 - hp.jpg (318723 Byte)   DSC03526a  100131 1500 - hp.jpg (320016 Byte)   DSC03528  100131 1500 - hp.jpg (291124 Byte)
gegen 15:00 Uhr

Der Dom und die Stadt Aachen feiern heute das Karlsfest. Abt Friedhelm ist zum Pontifikalamt im Dom gefahren. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Zollitsch, ist Hauptzelebrant der Feier. Die Online-Ausgabe der Aachener Zeitungen zitiert Erzbischof Zollitsch: «Europa braucht keine resignierten Schwarzmaler, sondern begeisterte Goldgräber, keine jammernden Bedenkenträger, sondern spirituelle Lichtträger - Menschen, die die Spuren Gottes in dieser Welt entdecken.» (Das gilt sicher nicht nur für Europa, - das kann man getrost auch auf die unteren Ebenen - z.B. eine Pfarrgemeinde oder ein Kloster - herunterbrechen.)

Frater Matthias bricht zu einem einwöchigen Urlaub in die Türkei auf. Die Reise ist ihm geschenkt worden und wäre nicht der Flug, wäre die Vorfreude sicher noch viel größer. Sicher wird Frater Matthias in einer Woche viel erzählen können. Allein die Abfahrt von hier war spannend: durchdrehende Reifen ..., Anschieben ..., unter den Reifen bildet sich Eis .... schließlich Schnee schaufeln.

30. Januar: Für heute untertags sind ca. 40 Firmlinge aus Stolberg-Mausbach angesagt. Die Wetter-/Schneelage lässt gegen 9:00 Eltern anrufen, ob der Tag überhaupt stattfindet. Zwischen Mausbach und Kornelimünster gibt es einige Steigungen zu überwinden und da scheinen - so heißt es in Mausbach - LKWs bereits festhängen. Wir können leider keine Auskunft geben, da wir von der Pfarrei keine Absage- oder Zusage-Information haben.  -  Schließlich sind doch mehr oder weniger alle Jugendlichen bis zu uns durchgekommen. Abt Friedhelm hat sich ihrer am Morgen angenommen. Das vorgenommene Nachmittagsprogramm hat die Gruppe dann aber gestrichen.

29. Januar: Update >> Erdbeben Haiti.

28. Januar: Update >> Erdbeben Haiti. - Wenn Sie noch eine Spende zugunsten der Erdbebenopfer machen möchten ..., wir leiten sie gerne weiter.

26. Januar: P. Oliver bricht zu einem Schwesternexerzitienkurs in Krooge (bei Vechta) auf (26.1.-2.2.).

25. Januar: Die Kollekte in der gestrigen Sonntagsmesse und unsere Bitte, die Hilfe unseres Klosters Morne S. Benoît in Haiti für die Erdbebenopfer auch durch Spenden zu unterstützen, haben (bisher) 1.400 Euro erbracht. Wir danken allen, die geholfen haben zu helfen! ... und natürlich ist der "Spendentopf" weiterhin nach oben offen.
Der Cellerar der Abtei Landévennec mailt am Nachmittag: "Danke für Ihre Hilfe zugunsten der Erdbebenbopfer in Haiti und für das Echo, das Sie den Ereignissen dort auf Ihrer Website geben:" Der Cellerar hat einen Mitbruder gebeten, uns einige Fotos des Klosters Morne S. Benoît zukommen zu lassen.
Der Abt von Landévennec, der das Erdbeben in Haiti miterlebt hat und z.Zt. noch dort ist, antwortet von dort auf eine Mail an ihn: "Danke für Ihre Mail und die Solidarität. Die prekäre Lage in Morne bleibt weiterhin sehr real."

DSC03490 kornelimuenster 100125 - hp.jpg (265149 Byte)    DSC03488a kornelimuenster 100125 kornelimuenster 100125 - hp.jpg (157443 Byte)    DSC03480a kornelimuenster 100125 - hp.jpg (361680 Byte)
Schönheit ist immer einer Nachricht wert!
Kornelimünster heute

23. Januar: Update der Website: "Predigt" (ein Gedicht)

22. Januar: Update >> Erdbeben Haiti

Am Abend kommt eine Gruppe von Firmlingen aus Aachen-Eilendorf mit ihren Katecheten (18 PP) für das Wochenende in unser Kloster

18. Januar: Update der Website: "Das Erdbeben in Haiti. Auszüge aus Emails des Klosters Morne S. Benoît."

17. Januar: Namenstag von Fr. Antonius.

16. Januar: Über unsere Generalkurie in Rom erhalten wir heute eine zweite Mail, die uns von der Situation in Haiti berichtet. In der Nähe der Hauptstadt Port-au-Prince haben wir ein Kloster, Morne St. Benoît. Das Kloster hat durch das Erdbeben keine Schäden erlitten. Einheimische Mitbrüder sind besorgt um ihre Familienangehörigen, von denen sie keine Nachrichten haben. Das Kloster konzentriert sich z.Zt. einfach darauf, Menschen aufzunehmen, die alles verloren haben. Ein Mitbruder hat am Freitag in Port-au-Prince etwa 15 Straßenkinder aufgelesen und ins Kloster gebracht. Die meisten Ordenshäuser in der Hauptstadt sind zerstört und natürlich sind auch Ordensleute und Theologiestudenten unter den Opfern. Die Mail schreibt z.B.: "Gestern (= Donnerstag) ist eine Gruppe von Redemptoristen gekommen. Ihre Gesichter sind gezeichnet von dem, was sie gesehen und erlebt haben. Einer von ihnen sah seine Mutter und seine Schwester sterben." Die Äbte von Belloc und Landevennec in Frankreich sind zur kanonischen Visitation in Morne St. Benoît, aber an die Fortführung der Visitation ist jetzt natürlich nicht zu denken. Die Mitbrüder in Haiti bitten um unser aller Gebet!

Frater David ist zu einem Klassentreffen des Einschulungsjahrgangs 1955 (!) nach Konzen eingeladen. Die Damen und Herren wollten einfach noch einmal ihren alten "Lehrer Palm" in ihrer Mitte haben.

15. Januar: Zum Wochenende hat sich eine Meditationsgruppe für Tage bei uns entschieden. Mit den Einzelgästen zusammen haben wir ein "volles Haus".

Der Kösel-Verlag fragt um die Abdruckerlaubnis eines Gedichtes "Gebet der Welt am Rande des Klosters" an, das wir 2002 auf unserer Website veröffentlichten. Eine Oblatin hat darin ein Gedicht von Sr. Silja Walter auf ihre Situation als Nicht-Nonne heruntergebrochen. Der Kösel-Verlag will das Gedicht in das Lehrerhandbuch zu einem Religionsbuch für die Sekundarstufe 1 aufnehmen.

13. Januar: Am frühen Abend des 11. Januar 2010 starb im Altenheim Venwegen im Alter von 93 Jahren Frau Helma Behrens. Frau Behrens war nach ihrer Pensionierung als Hebamme 1985 nach Kornelimünster gezogen und suchte hier eine sinnvolle Beschäftigung. Sie fand sie in der regelmäßigen Hilfe beim nachmittäglichen Pfortendienst unseres Klosters. Die Verbundenheit „Helmas“, wie wir sie vielfach kurz nannten, mit unserem Haus wuchs im Laufe der Jahre zu einer großen wechselseitigen Vertrautheit. Es fiel ihr nicht leicht, schließlich sich selbst einzugestehen, dass ihr die Tätigkeit bei uns zu viel wurde, und um ihre Entpflichtung zu bitten. Seit 1996 war Frau Behrens Oblatin unseres Klosters. Auch nach ihrer Übersiedlung in das Altenheim in Venwegen (2003) blieb die Verbindung zum Kloster und zum Oblatenkreis sehr lebendig. Im Zusammenhang mit den Einkehrtagen für die Oblaten, 8.-10. Januar 2010, hatten noch einige Oblaten Frau Behrens einen kurzen Besuch abgestattet.
Die Exequien werden in unserer Abteikirche am Montag, 18. Januar, 11:30, gefeiert werden. Die Beisetzung erfolgt auf dem Aachener Waldfriedhof (13:30). - R.i.P.

Am Abend ist in der Universität Bonn die Promotionsfeier der theologischen Fakultät, bei der Frater Antonius die Promotionsurkunde für das theologische Doktorat erhält. Wir freuen uns mit Frater Antonius und gratulieren ihm von Herzen. Mit den Eltern und einigen Freunden von Frater Antonius nimmt Abt Friedhelm an der Feier teil.

11. Januar:  Im Forum der Website der "Sternsinger" ist eine Fotoseite (PDF-Datei) veröffentlicht, die wir von dem Auftreten der Sternsinger bei uns am 3.1. an das Kindermissionswerk geschickt hatten.

Eine Abteilungsleiterkonferenz des Generalvikariats Aachen tagt heute mit einer Fortbildung in unserem Haus.

Im Laufe des Vormittags kommen Schüler des Aloisiuskollegs Bonn-Bad Godesberg zu Exerzitientagen.

9. Januar: Update der Website: Ansprache von Abt Friedhelm bei der Oblationsfeier am heutigen Abend.

Das Sturmtief "Daisy" kommt zwar weniger stürmisch als angekündigt, aber doch windig nach Kornelimünster. Ab ca. 05:00 gibt es reichlichen Schneefall.

DSC03412a 100109 Daysy 01 - hp.jpg (181430 Byte) DSC03411a 100109 Daysy 03 - hp.jpg (219656 Byte) DSC03408 100109 Daysy 04 - hp.jpg (146885 Byte) DSC03409a 100109 Daysy 02 - hp.jpg (278299 Byte) DSC03392 100109 Daysy 05 - hp.jpg (188534 Byte)
When there is a problem,
look at the beauty.

8. Januar: P. Oliver beginnt ein Wochenende für unsere Oblaten: "Nimm mich auf, Herr - Dir gebe ich mich hin. " Am Samstag werden eine Dame und ein Herr ihr Oblationsversprechen ablegen, zwei weitere Damen werden in das Probejahr aufgenommen. Wir freuen uns über diesen Zuwachs in der "erweiterten Familie" unseres Klosters und wünschen den Damen und Herren viele Anstöße aus dem Geist des hl. Benedikt für ihr Leben im Alltag.

6. Januar: Hochfest der Erscheinung des Herrn / Epiphanie / Drei Könige

Am Nachmittag kommt eine Seniorengruppe aus einer Aachener Pfarrei zu unserer Krippe und zu einem anschließenden Kaffeetrinken.

DSC03370a Moensteraner Schneelopard - hp.jpg (173088 Byte)  DSC03369 Bux im Schnee - hp.jpg (340589 Byte)  DSC03362 Stau auf dem Nevidukt - hp.jpg (168823 Byte)
ohne Worte - mit Phantasie

4. Januar: Der kleine Priester-Weihekurs 1982 verbringt einige geistliche Tage im Kloster. Einer der Priester hat sein Aachener Konveniat für den Abend des 5. Januar zu uns eingeladen.

3 Januar: Wetterbericht, 07:30 Uhr: Traum Zeichnungen fr a 071.jpg (101952 Byte) und Wirklichkeit Schnee raeumen.jpg (45265 Byte) .

DSC03272 100103 0930 - hp.jpg (299702 Byte)  DSC03281 100103 0930 - hp.jpg (278252 Byte)  DSC03273a 100103 0930 - hp.jpg (332617 Byte)  DSC03277. 100103 0930 - hpjpg.jpg (421667 Byte)  DSC03271 100103 0930 - hp.jpg (240306 Byte)

Zum Eintopfessen und Frühschoppen besuchen uns die "Sternsinger". Dieser Besuch zum ersten Frühschoppen des Jahres hat inzwischen eine gute Tradition.

DSC03295 Sternsinger 2010 - hp.jpg (222148 Byte) DSC03285 Sternsinger 2010 - hp.jpg (216559 Byte) DSC03303 Sternsinger 2010 - hp.jpg (222516 Byte) DSC03296 Sternsinger 2010 - hp.jpg (249074 Byte) DSC03297a Sternsinger 2010 - hp.jpg (182210 Byte)

2. Januar: Für den Nachmittag hat sich die kfd-Ortsgruppe Aachen-Walheim (kfd = Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) für einen Krippenbesuch (mit "Führung") angemeldet.

1. Januar: Update der Website: "Gottesvorsätze" (Neujahrspredigt)

 

cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online

Termine

So, 28.05.2017 - 7. Ostersonntag

10:30 Hochamt, anschließend Sonntagskaffee im Egilhardussaal

Juni 2017

Fr, 02.06.2017

10:30-11:50 Stille sakramentale Anbetung im Oratorium

So, 04.06.2017 - Pfingstsonntag

10:30 Pontifikalamt. Der Frühschoppen entfällt.

Mo, 05.06.2017 - Pfingstmontag

10:30 Hochamt, anschließend Festtagskaffee im Egilhardussaal

Di, 06.06.2017 - Pfingstdienstag

Fahrt zur Echternacher Springprozession. Weitere Informationen hier.

6:30 Abfahrt an der Klosterpforte

weitere Termine und Übersicht