Rundbrief Sommer 2001

Liebe Freunde der Abtei!

Der sommerliche Rundbrief 2001 aus Kornelimünster ist sehr umfangreich. Er erreicht Sie in einer neuen Aufmachung, und er bringt Ihnen – ebenfalls in neuer Aufmachung - das Kursprogramm für das zweite Halbjahr 2001 und ein neu gestaltetes allgemeines Info-Faltblatt über unser Kloster auf den Tisch. Für uns das Wichtigste und Ihrem Interesse besonders empfohlen ist die Vorstellung unserer Zielplanung für das »Haus der Glaubensbegegnung«. Wir glauben, dass die Vorstellung dieses Projektes viel Nachdenkens- und Diskussionswertes enthält. Darum haben wir diesmal darauf verzichtet, dem Brief einen gesonderten geistlichen Impuls voranzustellen.

In der Regel Benedikts wird von den fremden Mönchen, die das Kloster besuchen, – und das darf sicher auf alle Gäste erweitert werden – gesagt: »Falls er bescheiden und liebevoll eine verständige Kritik äußert und auf etwas aufmerksam macht, soll der Abt klug überlegen, ob ihn der Herr nicht gerade deswegen geschickt hat« (Kap. 61,4). So waren wir in der Vergangenheit verschiedentlich darauf aufmerksam gemacht worden, dass unsere Faltblätter, mit denen wir unser Haus und unsere Angebote vorstellten, einladender sein könnten, um mehr Aufmerksamkeit zu wecken. Wir sind diesen Hinweisen in Gesprächen mit Freunden des Hauses, die für solche sog. »Flyer« beruflich und privat ein waches Auge haben, weiter nachgegangen. Diese Freunde ermutigten uns, die gesamte Palette unserer Öffentlichkeitspräsentation zu überdenken und mit einer Fachfirma (SCALA Design, Aachen) eine dem Heute angepasstere Form zu finden. Zu diesem »Paket« gehört auch eine Homepage im Internet und eine allgemeine Email-Adresse unseres Klosters (neben den verschiedenen individuellen Email-Adressen der Mitbrüder). Die notwendigen Angaben dazu finden Sie im »Adress-Block« unten rechts auf dieser Seite.

Die Homepage hat als Grundlage den beigelegten »Flyer« und ist darüber hinaus erweitert. Sie gliedert sich z.Zt. in folgende Sparten: Geschichte, Über uns, Gastfreundschaft, Spirituelles, Aktuelles (Gottesdienste, Kursprogramm, Rundbrief, Notizen), Kontakt (Email, Kurs-Anmeldung, Anreise, Links). Schauen Sie einmal neugierig hinein: www.abtei-kornelimuenster.de ... und schauen Sie immer wieder einmal hinein, damit Sie auf dem laufenden bleiben, ... und lassen Sie uns Ihre Gedanken dazu wissen, damit wir die Homepage weiter verbessern können!

Über das neugestaltete Logo, das Sie künftig auf allen Briefen etc. finden, werden wir noch einmal gesondert einige Gedanken bringen. Vielleicht schreiben Sie ja auch uns Ihre eigenen Gedanken dazu!?

Die Vorstellung des Zielprogramms für die bauliche Ausgestaltung unseres »Hauses der Glaubensbegegnung« war der inhaltliche Schwerpunkt des diesjährigen »Tages der Freunde« am 01. Juli. Dass es daneben natürlich auch die gute Kornelimünsteraner Erbsensuppe, ein wieder reich bestücktes Kuchenbuffet, das Mittagskonzert des Rotter Musikvereins, Ponies zum Reitvergnügen der Kinder und herrlichen Sonnenschein gab, gehört fast schon zum »Alltag« dieses Festes in der Abtei.

Abt Albert, P. Oliver und Architekt Prof. Ulrich Hahn stellten das Projekt »Haus der Glaubensbegegnung« vor. In der Entwicklung der Pläne waren die grundlegenden und wichtigsten Schritte die Klärung unserer Vision von Kirche und unseres Platzes als Benediktinerkloster in ihr. Daraus leitet sich unser benediktinisch-pastorales Konzept in der Kirche und für die Kirche ab. Aus dem so erarbeiteten Selbstverständnis heraus hat das Architekturbüro Hahn Helten, Aachen, dann das bauliche Zielprogramm entwickelt. Das beigelegte Heft gibt Ihnen, so glauben wir, eine gute Vorstellung über das Projekt. Die Präsentation auf dem »Tag der Freunde« hat ein sehr gutes, - ja, begeistertes Echo gefunden, das uns ermutigt, den eingeschlagen Weg wirklich zu gehen. Wir würden uns freuen, wenn wir durch Reaktionen von Ihrer Seite miteinander ins Gespräch kämen. So können weiter Verbesserungen oder auch Korrekturen bedacht werden, die für ein gutes Ergebnis nur dienlich sein werden.

Nach Ostern 2002 soll als erster Schritt der Verwirklichung im Konventstrakt einiges umgestaltet und ausgebaut werden, so dass wir damit alle Gästezimmer und auch eine neue Küche und Gast- und Konventrefektorium dort in diesem Trakt untergebracht haben. Während dieser Bauabschnitt weitgehendst finanziell abgesichert ist, ist die Finanzierung der weiteren Schritte noch ungesichert. Unter dem Motto »Den Glauben bauen« wollen wir aber alles daran setzen, das Zielprogramm zu realisieren. Wir hoffen dabei auf Ihrer aller betende, ideelle und auch materielle Unterstützung.

Am 26. Mai hatten wir unsere Gottesdienstkinder mit ihren Eltern wieder zu einem Ausflug eingeladen. In diesem Jahr ging es zum Freilichtmuseum Kommern, das mit seinem reichen Angebot von Bauernhof- und Dorfanlagen aus verschiedenen Gegenden Westdeutschlands viel Abwechslung bot. Das Wichtigste bei diesen Fahrten ist aber einfach der lockere Austausch und die Bestätigung des Miteinander-Vertraut-Seins.

P. Friedhelm konnte in der Karwoche (11.04.) auf 25 Jahre seiner Ordensprofess zurückblicken. Am 20. Mai feierten wir das Fest mit seinen Angehörigen, seinen und unseren Freunden. Bei allen Festen unseres Hauses wird immer wieder in besonderer Weise deutlich, wie breit gestreut unsere Kontakte und Beziehungen sind und wie generationen-bunt die Schar derer ist, die bei uns »etwas« findet. Diese Erfahrung schenkt uns Mut und Freude, Benediktiner in und von Kornelimünster zu sein. (Eine Kurzfassung der Predigt von Abt Albert zur Silberprofess von P. Friedhelm finden Sie übrigens in der neuen Homepage unter »Spirituelles«.)

Abt Albert wurde in der Pfingstwoche auf der Arbeitstagung der »Arbeitsgemeinschaft Benediktineroblaten« im deutschen Sprachraum für vier Jahre zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft gewählt.

Am 26. August feiert Frater Egilhard Swabinski seinen 60. Geburtstag. Der Tag ist ein Sonntag und darum laden wir aus diesem Anlass zu einem außerplanmäßigen Frühschoppen und Erbsensuppenessen ein. Als Geschenk wünscht sich Frater Egilhard einen Beitrag für eine neue Rollstuhl-Rampe vom Parkplatz zur Kirche. Wir glauben, dass alle unsere Kirchbesucher sich mit uns freuen werden, dass diese Erneuerung ansteht.

Liebe Freunde der Abtei, wir freuen uns und danken Gott, dass es Sie, unsere Freunde, gibt. Wir freuen uns, dass wir als Mönche in der Welt und der Kirche leben. Wir freuen uns an Gott. »Die Freude am Herrn ist unsere Stärke« (Neh 8,10). In diesem Sinn grüßen Sie

Ihre Mönche der Abtei Kornelimünster

cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online