Kloster-ABC

Demut

Demut ist nicht Schwäche, sondern die Stärke, sich zurücknehmen zu können, ohne sich zu verbiegen. Sie ist die mutige Selbsterkenntnis der eigenen Grenzen, die wir nicht, vor allem nicht vor uns selbst, hinter wirklichen oder vermeintlichen Stärken zu verstecken trachten. Sie ist die Kraft, sich von einem  anderen, sei es ein Mensch oder Gott selbst, etwas sagen zu lassen, um dadurch mehr zu uns selbst hin zu wachsen. Demut macht nicht klein; sie macht den Menschen groß. Benedikt widmet diesem nicht leichten Wachstumsprozess das 7. Kapitel seiner Regel.

Albert Altenähr OSB
2003-02-17

cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online