Regelungen zum Schutz vor Verbreitung des Corona-Virus in unserer Abtei

In Aachen gibt es inzwischen rund 430 bestätigte Fälle des Coronavirus. Um die weitere Ausbreitung zu verhindert, braucht es konsequente Maßnahmen und ein klares Verhalten aller Menschen. Ist bei uns folgendes notwendig:

Keine öffentlichen Gottesdienste in unserer Abtei

Wir feiern bis auf Weiteres - vorerst bis zum Weißen Sonntag, dem 19.4.2020, - keine öffentlichen Gottesdienste, wie im gesamten Bistum Aachen keine Gottesdienst mehr gefeiert werden (vgl. die Informationen auf der Homepage des Bistums Aachen).

StreamGelegenheiten zum Mitbeten

Unsere Kirche bleibt tagsüber für das private Gebet geöffnet.
Wir Mönche beten in dieser Zeit intensiv für unsere Gemeinde, für die Menschen, die sich uns verbunden wissen, für alle Kranken und Helfenden in Deutschland und auf der ganzen Welt. Uns ist wichtig, dass Sie, wo immer Sie sind, sich unserem Gebet anschließen.

Seit der Vesper vom Montag, dem 23. März, übertragen wir unsere Messfeiern mit Bild und Ton, unsere anderen Gebetszeiten nur mit Ton online:
https://www.facebook.com/abtei.kornelimuenster/ (Offizielle Facebook-Seite der Abtei)
https://www.youtube.com/channel/UCuufuhOfJIzU9Z09Rs5ZnZg (neuer, offizieller YouTube-Kanal der Abtei)

Messfeier am Sonntag, 29. März 2020Banner Fastenkollekte 540x300px

Am Sonntag, dem 29. März übertragen wir unsere Messfeier um 10:30 Uhr. Wir laden Sie herzlich zur Mitfeier per Livestream ein!
An diesem Sonntag ist die Fastenkollekte für das Hilfswerk Misereor. WIr wollen Ihnen diese Kollekte sehr herzlich empfehlen. Weitere Hinweise zur Fastenaktion und verschiedene Möglichkeiten zu spenden finden Sie auf der Internetseite Misereor.de

Gästebereich geschlossen

Schon seit Montag, dem 16.3. haben wir faktisch keine Gäste mehr.
Bis auf Weiteres - vorerst bis zum Weißen Sonntag, dem 19.4., - bleibt unser Gästbereich geschlossen.

Weitere Maßnahmen

1. Zum Schutz vor Ansteckung gilt es, eine gute Handhygiene sowie die korrekte Husten- und Niesetikette zu befolgen.
2. Die Weihwasserbecken sind entleert.
3. Wir reichen uns beim Begrüßen nicht die Hände und halten Distanz.

Hilfsangebote

BotenserviceDurch die Schließung des Gästebereichs haben wir Mönche etwas mehr Kapazität für anfallende Arbeiten. In diesen besonderen Zeiten der Isolierung ist es uns ein Anliegen für die Menschen da zu sein.
Auch wenn wir uns nicht gemeinsam mit Ihnen zum Gebet versammeln können oder und wenn Sie nicht Gast in unserer Gemeinschaft sein können:
Sollten Sie in diesen Tagen in Kornelimünster und Umgebung Hilfe benötigen, bitte melden SIe sich bei uns. Rufen Sie unsere Klosterpforte unter 02408-3055 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
- Wir Brüder stehen als Gesprächpartner bereit. Wenn Sie ein Gespräch wünschen, rufen Sie uns über die Klosterpforte zu den Öffnungszeiten (Mo-Fr 8:00-11:45, 15:00-17:45, Sa 9:00-11:15, 15:00-17:15) an.
- In Ausnahmefällen und unter strenger Achtung darauf, den Abstand zu halten und persönlichen Kontakt getrennt zu halten ist eine Beichte möglich.
- Wenn Sie andere Bitten haben, wie wir für Sie da sein können, lassen Sie es uns wissen.
- Die Gemeinschaft der Gemeinden Kornelimünster Roetgen bietet einen Botenservice an auf den wir hier gerne Hinweisen. Weitere Informationen unter www.gdg-himmelsleiter.de/botenservice.

Unser Kontakt zu Ihnen

- Vielen von Ihnen ist der Kontakt zu uns wichtig. Daher werden wir täglich in Kurznachrichten von unserem Leben erzählen und die Einführungen in die Messe mit Ihnen teilen.
- Uns erreicht die Reaktion, dass es vielen Menschen eine Hilfe ist, dass sie wissen dass wir für sie beten. Daher veröffentlichen wir für die Zeit der Corona-Zeit täglich unsere Gebetszeiten. Einigen Menschen haben unsere liturgischen Bücher und beten mit uns. Für sie geben wir die entsprechenden Seiten in den liturgischen Büchern an.

Glockenläuten und um 19:30 Uhr

In der Zeit der Corona-Pandemie läuten um 19:30 Uhr an unserer Kirche, wie im gesamten Bistum Aachen, die Glocken. Das Geläut lädt "zum persönlichen Gebet ein und soll Zeichen der Solidarität und einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein", so Generalvikar Dr. Andreas Frick. 
Die Gemeinschaft der Gemeinden Kornelimünster-Roetgen verbindet das mit einer kurzen Gebetszeit. Sie finden Anregungen dazu auf der Facebook-Veranstaltung unter diesem Link.

Dringende Aufforderung

Um die Ausbreitung des Coronavirus ist es dringend nötig, dass jede und jeder Einzelne jeden möglichen Kontakt vermeidet. Es geht nicht um die eigene Gesundheit oder die des Gegenübers, sondern um all die schwachen und Kranken, die durch die rasante Ausbreitung des Virus gefährdet sind. Auch der dringende Appell an unsere Freunde und Bekannten:
Bleiben Sie zu Hause und vermeiden Sie wo immer es möglich ist den direkten Kontakt!

(Stand 30.3.2020)

Gottesdienste und Gebetszeiten