Kurznachrichten

23. September: Frater Daniel bricht zu zwei Ferienwochen in Subiaco auf. Wir wünschen ihm gute Erfahrungen am Ursprungsort unseres Ordens!

22. September: Schlusstag der Kornelioktav in der Propsteigemeinde Kornelimünster. Der Konvent nimmt traditionsgemäß an der Messe (11:00) und Schlussandacht (17:00) teil. Hochamt und Vesper in der Abteikirche entfallen.

2013-09--22 - Gedenkekonzert J Brooks - Gerloff - hp - DSC00515a

Vor fünf Jahren verstarb Janet Brooks Gerloff, die Malerin der Altarbilder in unserer Kirche und des Emmausbildes. Die Stiftung, die ihren Nachlass verwaltet, veranstaltet in der evangelischen Kirche des Ortes und bei uns ein festliches musikalisches Gedenken mit einer anschließenden Begegnung im Egilhardussaal und dem Kreuzgang des Klosters.

20. September: In Maria Laach wird heute ein Erweiterungsbau der klosterbibliothek eingeweiht. P. Oliver, der sehr gute Kontakte zur Laacher Bibliothek hat, nimmt an der Feier teil.

Zwei jeweils kleinere Gruppen aus dem Generalvikariat machen am Morgen bei uns Station. Die eine Gruppe beginnt mit einer geistlichen Impuls-Statio eine Pilgerwanderung zur Kirche St. Jakob in Aachen. Die andere Gruppe macht mit einem Freund unseres Hauses, einem Personal-Coach, Erfahrungen mit dem Bogenschießen.

Am Nachmittag kommt über das Wochenende eine Firmgruppe aus Aachen-Eilendorf zu uns. Ihr Begleiter ist ebenfalls ein Freund unserer Gemeinschaft. Teilweise wird Frater Antonius der Gruppe zur Verfügung stehen.

19. September: 120 Schüler der Jahrgangsstufe 7 des Bischöflichen Pius-Gymnasium in Aachen machen auf ihrem Pilger-Wandertag zur Kornelioktav der Propsteigemeinde Rast im Egilhardussaal und halten einen kurzen Statio-Gottesdienst vor dem letzten kurzen Wegstück zur Propsteikirche.

Die Auflage des Gedichtbändchens "Gottgeknister" von P. Albert ist inzwischen vergriffen und vom Dialog-Verlag nicht mehr lieferbar. Über Amazon scheinen noch einige Exemplare zu erhalten zu sein. An eine Neuauflage denkt der Verlag zur Zeit nicht.

18. September: Auf dem Weg zur Kornelioktav in der Propsteigemeinde Kornelimünster macht eine größere Pilgergruppe von Mitarbeitern der Aachener Pfarrgemeinde "Gregor von Burtscheid" - einem neuen Zusammenschluss mehrer bisheriger Gemeinden - Station in unserer Kirche. Abt Friedhelm steht der Gruppe für eine Führung und zum Gespräch zur Verfügung.

16. September: Frater Antonius nimmt bis zum Freitag in Bad Honnef an einem hochschuldidaktischen Fortbildungskurs "Theologie lehren lernen" teil. Der Kurs wird sich über mehrere Einheiten verteilen.

In der Tagesausgabe der Nachrichtenagentur "Zenit. Die Welt von Rom aus gesehen" wird heute der hl. Papst Kornelius vorgestellt. In dem Beitrag wird auch die Seite unserer Hompage über den Heiligen verlinkt.

15. September: Zum Abend beginnen wir für den Konvent wieder einen geistlichen Tag. Der Aachener Weihbischof Bündgens wird uns mit Impulsen über den Tag begleiten

Die kommende Woche steht in Kornelimünster unter dem Zeichen der Kornelioktav. Morgen, am 16. September, ist das Fest des Namenspatrons des Ortes und des Klosters. Die Oktav endet am kommenden Sonntag mit einer Festmesse und der nachmittäglichen Festandacht in der Propsteikirche.

13. September: Unsere Oblaten kommen zu den jährlichen Einkehrtagen um das Hochfest des klosterpatrons des hl. Papstes Kornelius (16.9.) zusammen. P. Oliver als sog. Oblatenrektor begleitet die Tage. Als Rahmenthema will P. Oliver über die Eucharistie nachdenken.

12. September: Die Region Aachen-Stadt unseres Bistums lädt wieder zu einem Geistlichen Nachmittag für die pastoralen Mitarbeiter bei uns ein. Spiritual Pfr. G. Lauscher wird den Nachmittag begleiten.

11. September: Zwischen zwei Terminen überrascht uns für einige Stunden P. Athanasius Polag aus der Abtei St. Matthias, Trier. P. Athanasius ist der "Kontakt" der Abtei zu den im Rheinland verbreiteten Matthias-Bruderschaften, die die Wallfahrt zum einzigen Apostelgrab in Deutschland, eben in der Abtei St. Matthias, pflegen. P. Athanasius war etliche Jahre Abt in seiner Abtei, später dann Prior des Klosters Huysburg bei Halberstadt.

10. September: Der Aachen-Ausflug einer Düsseldorfer Pfarrgemeinde führt am Vormittag zur Messfeier und einer Kirchenführung in unser Kloster. Abt Friedhelm steht der Gruppe zur Führung und zum Gespräch zur Verfügung.

Am Nachmittag kommt eine Gruppe Aachener Priesteramtsanwärter mit ihrem Spiritual zu einem geistlichen Tag in die Abtei.

8. September: Der "Tag der Freunde" brachte aus der Nacht einen intensiven Regen in die Morgenstunden. Eine Dachundichtigkeit bescherte uns dazu eine größere Wasserpfütze im Kreuzgang. Über Tag hatten wird dann zwar keinen Regen mehr, aber der durchnässte Boden und recht kühle Temperaturen ließen uns die einzelnen Elemente des Tages nahezu alle ins Klosterinnere verlegen. Als besondere Akzente des Tages sind die Segnung eines Feuerwehrtransportfahrzeugs durch Abt Friedhelm und den Pfarrer der evangelischen Gemeinde Zweifall-Kornelimünster, Pfr. Harald Fenske zu nennen, und der Vortrag von Pfr. Fenske "Ökumene und Reformation. Chancen und Aussichten." Der Besuch des Tages war vielleicht etwas schwächer als in den letzten Jahren, angesichts des Wetters aber doch beachtlich. Die Begegnungen und Gespräche waren auf jeden Fall schön und durchwegs intensiv. Dem Bläserorchester "Inde-Musik", den Kuchenspendern und allen engagierten Tageshelfern  sei ein herzliches "Danke!" für das gelungene Freundes-Familienfest gesagt.

2013-09-08 Tag der Freunde Referat Pfr Fenbske - hp. pg

Am Abend wird Frater Matthias von seiner Schwester und seinem Neffen abgeholt. Er beginnt seinen Jahresurlaub.

4. September: "Der Wald wird gesägt!" Vor einigen Wochen ist in einer großen Wildkirsche des Gartens ein starker Ast abgebrochen. Das war Anlass, eine längst fällige Sanierung des Baumbestandes des Gartens anzugehen. Das ist eine Arbeit, die in verschiedenen Schritten getan werden muss. Einige Bäume sind "am Ende", bei anderen ist Totholz und Wildwuchs zu beseitigen. Da die Arbeiten für uns als Nichtfachleute Nummern zu groß und auch gefährlich sind, haben wir eine Fachfirma beauftragt. Die Freude am Park ist uns etwas wert, ... und Ihnen, unseren Freunden, bestimmt auch.

2013-09-04 Baeume im Park sanieren hp

3. September: Die Strahler für die Ausleuchtung der Kirchenfenster, die die Vita Benedikts von Aniane erzählen, sind installiert (vgl. Nachricht vom 28.8.). Die zurückhaltende Lichtintensität ist sehr angenehm. Bei grauem Wetter und zum Abend hin wird die Beleuchtung nahezu optimal sein.

2. September: Im Dialogverlag, Münster, ist ein zweites Gedichtbändchen von P. Albert erschienen: "Der tanzende Mönch. Gedichte aus dem Kloster" (ISBN 978-3-941462-83-0). Im vergangenen Jahr war dort das Bändchen "Gottgeknister. Gedichte aus dem Glauben" erschienen. Die Bändchen kosten jeweils Euro 12,80.

2013-09-02 Gedichtbaendchen - hp

1. September: Am Nachmittag reist eine größere Gruppe Damen und Herren an, die nach einer längeren Ausbildung zu Yoga-Lehrern jetzt die Abschlusswoche der Ausbildung bei uns verbringen.

30. August: Frater Matthias fährt zu einer Wochenend-Fortbildung "meditatives Tanzen" nach Freckenhorst im Münsterland.

29. August: Das Bistum führt in ein Einführungstreffen für einen Qualifikationskurs Schulpastoral bei uns durch. Neun Damen und Herren sind bis morgen unsere Gäste.

28. August: Unser Hausmeister, Herr Hönig, beginnt damit, Strahler zur Ausleuchtung der Kirchenfenster mit der Vita Benedikts von Aniane zu installieren. Die Fenster liegen zum Kreuzgang hin, bekommen daher praktisch kein natürliches Tageslicht und bleiben ob ihrer Dunkelheit dem Kirchenbesucher de facto unbekannt. P. Oliver hatte sich anlässlich seines silbernen Professjubiläums vor einigen Monaten gewünscht, die Ausleuchtung der Fenster in Angriff zu nehmen. Die 1200-Jahrfeier der benediktinischen Tradition des Klosters und Ortes im kommenden Jahrwar ein weiterer konkreter Anstoß für die Arbeiten zur Fenster-Ausleuchtung. Wir ´hoffen, am Tag der Freunde, 8. September, mit den Arbeiten mehr oder weniger fertig zu sein. Wahrscheinlich wird der Kreuzgang aber noch neu gestrichen werden müssen. - kleine Arbeiten können große Freude bereiten.

Als Gästin dürfen wir eine Schwester aus der Trappistinnenabtei Maria Frieden (bei Dahlem, Eifel) begrüßen. Sie wird 14 Tage bei uns Ferien machen.

 

27. August: P. Oliver fährt einige Tage nach Tutzing, um ein wenig zu entspannen. Von dort kommend, wird er in der nächsten Woche an der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Katholisch-theologischer Bibliotheken (AKThB) in Bamberg teilnehmen. Die Tagung befasst sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit Ordensbibliotheken, der Digitalisierung von Bibliotheksbeständen und der Provenienzforschung der Bibliotheksbestände. P. Oliver wird auf der Tagung ein Referat „Lesekultur in Klöstern“ halten. Interessant dürfte auf der Tagung auch die Vorstellung von Neubauplänen der Maria Laacher Klosterbibliothek sein und ein Podiumsgespräch zur Zukunft von Klosterbibliotheken. – P. Oliver ist übrigens stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft.

 

25. August: Eine kleine Gruppe von Priestern wird in den kommenden Tagen ihre Jahresexerzitien bei uns uns halten. Abt Friedhelm begleitet sie mit geistlichen Impulsen.

2013-08-25 Chorraum - DSC00286a - hp

Der Anfang des Monats neu "sortierte" Chorraum. Wir tasten uns mehr und mehr an die neue Situation heran.

21. August: Zwei Mitbrüder aus dem österreichischen Zisterzienserstift Schlierbach machen auf der Durchreise nach Belgien bei uns kurz Quartier. Das Stift ist u.a. für seine Klosterkäserei bekannt. - Herzlich willkommen.

19. August: Frater Egilhard kann bis zum Wochenende in Köln einige "Aus-Tage" genießen. Viel Abwechslung und Freude!

17. August: Am Vormittag macht ein Kirchenchor aus Oberaußem (Bergheim) bei uns Station. In Oberaußem hatte die alte Reichsabtei Kornelimünster größere Besitzungen. Nach einem Besuch der Kirche und einem Gespräch mit Abt Friedhelm hielt die Gruppe ein Picknick im Klostergarten.

16. August: Für eineinhalb Tage sind wir Gastgeber für einen Coaching-Gruppe aus Köln. - Die Zahl der Gäste in diesen Ferienwochen ist insgesamt erfreulich groß. Da normale Abwesenheiten und Ferien aber auch bei uns und unseren Angestellten anfallen und Geplantes durch Unplanbares durcheinander gemischt wird, ist eine gute Auslastung allerdings auch eine echte Belastung unserer Kräfte. Auch hier gilt die banale Wahrheit: Eine Medaille hat zwei Seiten.

Bei Wikipedia ist ein biographischer Artikel über „unsere Malerin“ Janet Brooks Gerloff erschienen. Er dürfte für alle unsere Bekannten und Freunde interessant sein.

14. August: P. Oliver beginnt heute in Wahlwiller, gleich hinter Vaals in Holland, einen Exerzitienkurs für Ordensschwestern.

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift LinuxUser ist ein Artikel unseres IT-Spezialisten Frater Daniel mit dem Titel „Letzter Schliff. PDFs mit Navigation und Links aus LaTeX generieren“ abgedruckt.

12. August: Frater Antonius ist in den kommenden drei Wochen unterwegs im Urlaub und zu eigenen Exerzitien. Wir wünschen ihm eine gute Zeit.

4. August: Am vergangenen Freitag haben wir unseren Chorraum umgestaltet. Ausgehend von Überlegungen mit Prof. Gerhards, Bonn, auf eine generelle Neugestaltung unserer Kirche hin, haben wir im Chorraum die bisherigen Mittelbänke entfernt. Damit gewinnen wir Raum, in dem sich unser Gottesdienst besser entfalten kann. Der Ambo, Ort der Verkündigung, und der Altar stehen einander nun der Mittelachse gegenüber. Diese bipolare Anordnung unterstreicht die gleichrangige und wechselseitige Bedeutung von Wort Gottes und Sakrament. Alle Mitfeiernden sitzen einander gegenüber, wie es der in der klösterlichen Liturgie gewachsenen Tradition entspricht.

Das Ganze ist ein Versuch, der in der nächsten Zeit sicherlich noch manche Veränderung mit sich bringen wird.
Für Rückmeldungen sind wir dankbar.

Nach der Mittagshore führte Abt Friedhelm ein knappes Dutzend Mitglieder der Gruppe „Kornfeld“ aus Eupen, Belgien, durch Kirche und Kloster.

30. Juli: P. Albert bricht für einen kurzen Urlaub von zehn Tagen in der Abtei Egmond, bei Alkmaar, NL, auf. Ein Onkel seiner Mutter hatte im verg. Jahrhundert nach Alkmaar geheiratet und zu den dortigen Verwandten hatte die Familie von P. Albert in den 50-er und 60-er Jahren recht intensive Verbindungen. Es ist also für P. Albert auch eine Rückkehr in Erinnerungen.

29. Juli: P. Willibrord aus dem Kloster Nütschau verbringt gut zwei Wochen Urlaub in unserer Gemeinschaft.

Am Abend kommt Abt Friedhelm aus seinen Urlaubstagen in London zurück.

In unserer Gästeabteilung stellen wir fest, dass außergewöhnlich viele Pilger- und Eifelsteigwanderer für eine Nacht bei uns um Quartier anfragen. Natürlich ist jetzt "Wander-Saison", aber die Zahlen sind doch stärker als in den vergangenen Jahren.

cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online

Termine

Mi, 18.10.2017

20:00 Komplet, anschließend Einübung ins Jesusgebet und Eutonie

So, 22.10.2017 - 29. Sonntag im Jahreskreis

10:30 Hochamt, anschließend Sonntagskaffee im Egilhardussaal

So, 29.10.2017 - 30. Sonntag im Jahreskreis

10:30 Hochamt, anschließend Sonntagskaffee im Egilhardussaal

Dienstag, 31.10.2017

18:00 Erste Vesper vom Hochfest Allerheiligen

Di, 31.10.2017

10:00 Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationstag in der evangelischen Kirche Kornelimünster. Der Konvent nimmt an dem Gottesdienst teil. Unsere Gottesdienstgemeinde ist herzlich eingeladen.

weitere Termine und Übersicht