Archiv 2014

31. Dezember, Silvester

2014 12 31 Neujahrsgruß 2015 Stürme werden kommen 840 630

Die Mönche von Kornelimünster wünschen allen Freunden und Bekannten einen guten Beginn und einen ebenso guten Verlauf des Jahres 2015.

Der Friede Gottes sei mit uns allezeit und überall!

27. Dezember: Frater Daniel fährt nach Essen-Werden, um sich in Exerzitien auf seine feierliche Profess vorzubereiten (bis 1.1.15). Die Professfeier ist für den 11. Januar vorgesehen.

26. Dezember: Die Weihnachtstage liegen fast schon hinter uns. Unsere Gottesdienste ware eigentlich alle gut besucht. Nur bei der ersten Vesper von Weihnachten, also an Heiligabend scheint der starke Regen und die Wetter-Ungemütlichkeit die Zahl der Besucher reduziert zu haben. Nach dieser Vorerfahrung waren wir dann positiv überrscht, wie stark die Mitternachtmesse besucht war. Unsere neue Krippe wird im allgemeinen positiv aufgenpommen. Natürlich vermissen manche - sicher vor allem Kinder - die alte Krippe mit ihrer bunten Vielfalt. Am heutigen zweiten Weihnachtstag haben wir wieder Verwandte und einige Freunde aus der Nähe zum "großen Weihnachtskaffee eingeladen.

2014 12 26 Weihnachtskaffee

25. Dezember: Weihnachten

Von Herzen wünschen wir allen unseren Freunden und den Besuchern dieser Seite ein gnadenreiches Weihnachtsfest-

Wir danken Ihnen für alle Verbundenheit und Zeichen der Freundschaft. Gut, dass es Sie gibt!

24. Dezember: "Wetterbericht"

2014 2 24 Wetterbericht

21. Dezember: 4. Advent

2014 12 21 Verkündigung Missale Romanum Graz 1651Verkündigung (Evangelium der Messe)
Kupferstich von Sebastian Jenet, Missale Romanum, Graz 1651

Für den frühen Abend (17:00) ist ein Adventkonzert in unserer Kirche angesagt. ...

18. Dezember: Die KirchenZeitung Aachen veröffentlicht in ihrer aktuellen Ausgabe einen längeren Beitrag von Abt Friedhelm "Glaube kommt vom Hören".

15. Dezember: Die Sparkasse Aachen führt wieder einen dreitägigen Orientierungs-Workshop für junge Mitarbeiter bei uns durch.

14. Dezember: 3. Advent - Sonntag 'Gaudete'

2014-12-14 Sonntag Gaudete

12. Dezember: Frater Matthias und Frau M. Godde gestalten ein Wochenende meditativen Tanzens "Mensch-Werdung - Gott wird Mensch. Der Mensch ist Antlitz Gottes".

Über Mittag ist für einige vorweihnachtliche Stunden eine kleine Firmen-Mannschaft unser Gast.

9. Dezember: Abt Friedhelm gönnt sich vor Weihnachten noch einige "Austage". am Freitag wird er wiederkommen. Der Konvent genießt es, dass zwei, drei Tage keine Gäste erwartet werden.

8. Dezember: Hochfest Mariä Empfängnis - Patronatsfest unserer Benediktinerkongregation von Subiaco & Montecassino

Unser Konvent begeht wieder einen geistlichen Tag. Als Referenten haben wir Pfr. Harald Fenske eingeladen. Pfr. Fenske war von 1984 - 2014 Pastor der evangelischen Gemeinde Zweifall-Kornelimünster. Er hat sich als Thema das Unterwegsein gewählt.

7. Dezember:

2014-12-07 Adventsgesteck Rose Wurzel
Es ist ein Ros entsprungen
Ausschnitt aus dem Adventschmuck 2014 in unserer Kirche

In Aachen wird der bisherige Generalvikar, Manfred von Holtum, als neuer Dompropst eingeführt. Wir danken ihm für die Jahre des Wohlwollens uns gegenüber und wünschen ihm Erfüllung und Freude im neuen Amt. Abt Friedhelm nimmt am Festhochamt im Dom teil.

5. Dezember: P. Oliver beginnt ein adventliches Einkehrwochenende.

Abt Friedelm hält am Abend bein einer Armbrustschützen-Bruderschaft in Jülich einen adventlichen Impuls.

4. Dezember: Am Nachmittag fährt der Konvent nach Krefeld, um sich in der Citykirche ein neues Heizsystem "in praxi" anzuschauen und erklären zu lassen. ... könnte für einzelne Bereiche unserer Kirche interessant sein,

3. Dezember:

2014-12-03 Eiskristalle auf HortensienblüteHeute morgen: ein Wintergruß in Eiskristall

Das Pastoralteam einer Stolberger Pfarrei hält bei uns eine Recollectiotag.

2. Dezember: Das Fachseminar für Altenpflege der Gangelter Einrichtungen (Gangelt, Kreis Heinsberg) führt in unseren Räumlichkeiten einen Seminartag durch.

1. Dezember: Das Pastoralteam einer Gemeinde aus Hilden (Erzbistum Köln) verbringt zum wiederholten Male einen Oasentag in unserm Kloster (1.-2. Dez.).

29. November: Mit der Feier der Vesper haben wir heute die Adventszeit und das neue Kirchenjahr eingeläutet. Wir Mönche der Abtei Kornelimünster wünschen Ihnen eine gesegnete Adventszeit und ein gutes Zugehen auf das Hochfest des Geburt des Herrn!

Adventskranz in unserer Abteikirche. Wie gewohnt hat sich unser Sakristan, Frater Matthias, mit der Gestaltung besondere Mühe gegeben. (Foto: Daniel Tibi OSB)

28. November: Abt Friedhelm beginnt heute ein Einkehrwochenende zum Thema „‚Seht euch also vor und bleibt wach‘ (Mk 13,33). Aufmerksam Weihnachten entgegen“.

26. November:

Aus den Werkzeugen der geistlichen Kunst: „Nach einem Streit noch vor Sonnenuntergang zum Frieden zurückkehren.“ —RB 4,73. (Foto: Daniel Tibi OSB)

25. November: Ein kühler, aber sonniger Herbsttag …Ein kühler, aber sonniger Herbsttag … (Foto: Daniel Tibi OSB)

24. November: Abt Friedhelm fährt bis Donnerstag ins Kloster Reute. Dort trifft er sich mit den Schwestern und Brüdern, mit denen er vor gut 25 Jahren seine Ausbildung zum Exerzitienbegleiter absolviert hat. Dieses Treffen gilt dem Austausch und der Fortbildung.

23. November: Frater Antonius hat für heute Abend Freunde unserer Abtei, die uns bei Musik und Gesang unterstützen, zum Cäcilienfest eingeladen.

22. November: Zum heutigen Oblatentag bei Pater Oliver waren zwölf unserer Oblaten zu Begegnung, Austausch und spirituellen Impulsen bei uns im Haus

20. November: Die Konferenz der missionarischen Orden hat in diesem Jahr Aachen als Tagungsort gewählt. Abtpräses Jeremias, St. Ottilien, hat für die Teilnehmer bei uns die Unterkunft arrangiert.

P. Albert fliegt nach England, wo er am Abend die Jahresexerzitien für die Abtei Prinknash, Gloucester, beginnt.

19. November: Für den Nachmittag haben wir unsere Nachbarn aus dem Asylbewerberheim gegenüber der Kirche zu einem Begegnungskaffee eingeladen. Zur Zeit wohnen dort ungefähr 20 Personen. Neben der zuständigen Sozialarbeiterin und dem Hausmeister waren auch einige Damen und Herren aus der Nachbarschaft gekommen, die sich ehrenamtlich in unterschiedlicher Weise für die „Nachbarn aus der Fremde“ einsetzen. Es war eine interessante und vor allem eine gute Begegnung. Wir wünschen unseren Nachbarn ein gutes Ankommen und einen guten Weg in Deutschland.Begegnungskaffee

18. November:

2014-11-18 abschied-schaer 03 800px

Wir verabschieden heute Frau G. Schär. Vierzehn Jahre hat sie bei uns in der Verwaltung gearbeitet und das Gesicht unserer Pforte geprägt. Mit dem 1. Dezember tritt sie in den verdienten Ruhestand. Ihrem nüchternen Sachverstand verdanken wir sicher klare "Bücher", manchen guten Tipp und - wo nötig gewesen - auch Anstoß, hier und da aktiv zu werden. Für Frater David war sie in seinen letzten Jahre eine immer wieder gesuchte Ansprechpartnerin, die seine "Öcher Platt" Gedichte und Lieder kannte, verstand und ihm wieder lebendig machte. Wir sind froh, dass Frau Schär weiterhin an einzelnen Tagen zu uns kommen wird, um zu helfen, dass sich die Verwaltungsarbeit nicht hochstaut. Wir danken ihr herzlich und hoffen auf eine weiter andauernde Verbundenheit.

14. November: Abt Friedhelm beginnt ein Wochenende "Entschieden leben". Eine Erkältung / Grippe hat ihn ziemlich "im Griff", so dass er nur mit reduzierter Kraft sich durchkämpfen kann. Zumindest Frater Egilhard, der insgesamt sehr anfällig ist, und Frater Matthias zeigen ebenfalls Anzeichen des "November-Wetters".

11. November: Sankt Martin - und in den Hoch- und Kleinburgen: 11:11 h - "Sessions-Start" der Narren-Herrschaft.

2014-11-11 Martin-Weckmänner

10. November: P. Oliver kann sich über die Woche Austage gönnen.

8. November: Im Rahmen der Baumpflegearbeiten in unserem Klostergarten wurden heute einige Stümpfe gefällter Bäume weggefräst. Der „Laie“ staunt, was heute möglich ist.

7. November:

2014-11-07 Kirche im Morgenrot

Unser bisheriger Generalvikar Manfred von Holtum ist neuer Aachener Dompropst. Neuer Generalvikar ist Dr. Andreas Frick, bisher Pfarrer in Eschweiler. Wir freuen uns über die Neubesetzungen, wünschen Dompropst von Holtum und Generalvikar Frick Gottes Segen für ihren Dienst in unserem Bistum Aachen und wir sagen den beiden "Neuen" und dem ganzen Bistum gerne unser begleitendes Gebet zu!

P. Albert beginnt ein Einkehrwochenende "Der Himmel ist offen. Die Tore sind nicht verschlossen (vgl. Offb 21,25)".

3. November: Der Beitrag über die Aufführung des Paulus von Mendelssohn vom gestrigen Datum wurde am Abend nach der Aufführung textlich und mit Fotos erweitert! ... also noch einmal reinschauen!!!!!!!

Heute und morgen führt das Vinzenzheim, Aachen, für seine Mitarbeiter ein Tagesseminar zur Sterbebegleitung durch (18 Tln).

Am Abend tagt bei uns die Telefonseelsorge Aachen.

2. November: Allerseelen - Abschluss des Jubiläums 1200 Jahre Kornelimünster

Der Allerseelentag lässt uns auch an die "Allerseelenschlacht" 1944 im Hürtgenwald denken. Sie ist eine der verlustreichsten Schlachten des Zweiten Weltkriegs in Westeuropa. Der Hürtgenwald liegt praktisch "vor unserer Haustür". Wir schauen vom Kloster auf seine Höhen. Die FAZ widmet der Schlacht und Ernest Hemingway, der als Kriegsberichterstatter dabei war, einen ausführlichen Artikel "Der alte Mann und der Wald".

2014-11-02 Sonnenaufgang über dem Hürtgenwald
Sonnenaufgang über der Horizontlinie des Hürtgenwaldes (2.11.2014)

Zum festlichen Abschluss des Jubiläumsjahres laden die Propsteigemeinde und die Abtei zu einem großen Konzert ein.

2014-11-02 Mendelssohn Paulus 01

1. November - Allerheiligen

2014-11-01 Messe Propsteikirche WDR 5
Blick in den Übertragungswagen des WDR 5

Zum liturgischen Abschluss des Jubiläums 1200 Jahre Kornelimünster übertrug der WDR 5 die Messfeier aus der Propsteikirche des Ortes, der Kirche der alten Reichsabtei. Propst Ewald Vienken zelebrierte die Messe. Der Konvent des Klosters nahm an der Feier teil. In seiner Predigt hob Propst Vienken vor allem den Reliquienschatz heraus, den die Pfarrei von den Mönchen übernommen hat und in den Traditionen der jährlichen Kornelioktav und in der alle sieben Jahre stattfindenden Heiligtumsfahrt weiter pflegt.

31. Oktober: Reformationstag

Fenster evgl Kirche Kornelimünster - J Brooks GerloffFenster von Janet Brooks Gerloff (+ 2008) in der evangelischen Kirche Kornelimünster (2009) - Die vier Evangelisten im 'Strom Gottes'.

Am Reformationstag wünschen wir den Brüdern und Schwestern der aus der Reformation erwachsenen Kirchen - und besonders in unserer evangelischen Ortsgemeinde Zweifall-Kornelimünster - eine tiefe Einwurzelung in das Wort Gottes und uns allen die Sehnsucht nach der Einheit im gelebten Glauben.

Eine Düsseldorfer Realschule führt bei uns einen Besinnungstag "Achtsamkeit / Stille" für SchülerInnen der Klasse 10 durch (23 Tln). Für die Schule ist das etwas ganz Neues. Die Referentin ist eine Freundin unseres Klosters; sie hat uns als Tagungsort vorgeschlagen.

28. Oktober:

2014-10-28 Geschichte im Gespräch - Nürnberger Stresius

Im Rahmen des Jubiläums 1200 Jahre Kornelimünster findet ein dritter Vortragsabend "Geschichte im Gespräch" statt.
Jens Nürnberger und Lothar Stresius, die beide in diesem Jahr ein Buch über Kornelimünster veröffentlichten, warfen einen Blick auf die 1906 wieder gegründete Abtei. Der Blick "von draußen" auf unser Kloster öffnete interessante Perspektiven auf scheinbar gut Bekanntes und auch auf Unbewusstes und Ungewusstes. Die religionspolitische Großwetterlage im Preußen des beginnenden 20. Jahrhunderts, die kleinlokalen pastralen Interessen, die Interpretation des Benediktinischen in der Klostergemeinschaft und in ihrem Umfeld, die immer wieder neu zu suchende und versuchte Neufindung des klostereigenen "Wir" und etliches andere warfen Fragen auf und regen zur weiteren Auseinanderstzung an. Die interessierten Rückfragen aus dem Publikum zeigten, wie erwartungsvoll die Menschen in unserer Umgebung auf die Abtei schauen.

27. Oktober: Wir sind für zwei Tage Gastgeber für eine Fortbildung / einen Austausch Sozialer Ansprechpartner (SAP) der Polizei. Seit ungefähr zehn Jahren kommt diese Gruppe zu uns.

26. Oktober:

2014-10-26 - Wenn die Sonne die Decke

Heute fand ein Freuden-Highlight des Jubiläumsjahres 1200 Jahre Kornelimünster statt: Der Kinder- und Jugendchor St. Katharina Aachen Forst führte das Musical "Die Königin Esther" auf.

25. Oktober: Frau M. Godde und Frater Matthias haben zu einem meditativen "Herbsttanztag" eingeladen. Das Angebot findet immer wieder - mit bekannten und neuen Gesichtern - guten Anklang

24. Oktober:

2014-10-24 Musical Knigin EstherQuirlig, sympathisch!

22. Oktober: Die Sparkasse Aachen führt zum wiederholten Mal einen Orientierungsworkshop für junge Mitarbeiter bei uns durch (bis Freitag; 8 Tln, 3 Trainer, 5 Beobachter der Sparkasse !!).

19. Oktober: P. Oliver begleitet in den kommenden Tagen einen Exerzitienkurs für eine Schwestergemeinschaft.Im Mittelpunkt stehen die Psalmen unter dem Leitgedanken "Mich finden in Deinem Wort".

18. Oktober: Fest des Evangelisten Lukas. Die Reliquien des Lukas werden in der Benediktinerabtei  Santa Giustina in Padua verehrt. In den Jahren 1998-2000 wurden anlässlich einer Reliquienschenkung an die griechisch-orthodoxe Metropolitankirche von Theben (Griechenland), eine wissenschaftliche Untersuchung der Reliquien vorgenommen ... mit hochinteressanten Ergebnissen.

2014-10-18 - Lukas Evangelist Marmorsarkophag von 1313 Sa.Giustina Padua

17. Oktober: Frater Antonius und Domkantor M. Fühner, Aachen, beginnen ein Choralwochenende (13 Tln). Viel Freude und gutes Gelingen!

 

14. Oktober: P. Oliver nimmt in Köln an der Vorstandssitzung der AG katholisch-theologischer Bibliotheken (AKThB) teil.

 

 

13. Oktober:

Im Anfang lichtete - 594-840

Für Frater Antonius beginnt das Wintersemester an der Hochschule in Sankt Augustin. Er freut sich auf neue „Studis“ und die Vorlesungen.

 

 

12. Oktober: In Aachen ist Pfr. Wilhelm Jansen gestorben. Pfr. Jansen war Regionaldekan in Aachen, als P. Albert 1982 nach Kornelimünster kam. Für seine Kirche in Aachen-Laurensberg hat Janet Brooks Gerloff einige Bilder geschaffen. Ein Besuch dort lohnt sich für alle, die ihre Bilder in unserem Kloster lieben. P. Albert nimmt am Abend an der Totenwache teil. - R.i.P.

P. Georg kann sich einige Urlaubstage bei seinem Bruder gönnen. Gute Tage!!

 

 

10. Oktober: Frater Daniel beginnt sein Postgraduierten-Studium im Kirchenrecht mit einem Blockseminar (14 Tage) in Löwen (Belgien). Der Studiengang ist, abgesehen von Seminareinheiten, als Fernstudium angelegt. In Löwen wohnt er in unserer dortigen Schwesternabtei. Wir wünschen ihm Freude in neuen Erfahrungen, Begegnungen und Erkenntnissen.

Der kfd-Diözesanverband Aachen bietet bei uns im Rahmen seines Programms „Frauenzeiten“ ein Wochenende an (10 Tln). Am Samstag werden die Damen u.a. einen „Pilgerweg“ nach Aachen machen.

 

7. Oktober:

Heute und morgen führt die Städteregion Aachen wieder eine Schulung des Fachseminars für Altenpflege bei uns durch (25 Tln).

Liturgisch begehen wir den Gedenktag "Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz". So ... ambivalent unser heutiges Verhältnis zur Praxis des Rosenkranzgebetes ist, so sehr ist es lohnenswert, sich über die Hintergründe des Festes zu informieren und über die schwächelnde Praxis des Gebetes nachzudenken.

5. Oktober: Erntedankfest

2014-10-05 Erntedank-Bitte

Frater Antonius bricht noch zu einigen Urlaubstagen vor dem Beginn des Herbstsemester der Hochschule St. Augustin auf. Seinen Sommerurlaub hatte er nach dem Tod von Frater David abgebrochen.

3. Oktober: Einige "frischgebackene" Messdiener der Propsteigemeinde besuchen uns zum Mittagessen und treffen sich dann mit Frater Antonius zum "'Wer-seid-ihr-Mönche-eigentlich'-Gespräch.

In der Jugendarbeit des Erzbistums Köln engagierte junge Herren verbringen ein geistliches Wochenende bei uns. Die Gruppe wird vom Kölner Stadtjugendseelsorger, Pfr. Meiering, begleitet. Am Samstag Nachmittag treffen sie sich mit Frater Antonius zu einem Austausch.

29. September: 

2014-09-29 Morgenrot

Allen, die heute - am Festtag der Erzengel Michael, Gabriel und Raphael - Namenstag feiern, ein herzlicher Glückwunsch!  :-)

Frater Matthias fährt mit seinem Diakonen-Weihekurs IX zu Exerzitien in die Benediktinerinnenabtei Kellenried (bei Ravensburg). Wir wünschen allen Teilnehmern eine tiefe geistliche Bereicherung.

Unser Haus füllt sich heute mit einer großen Schülerinnengruppe (24 PP) des Ursulinen-Gymnasium Hersel (Bonn), die die in Aachen ansässigen Missionswerke besuchen wollen.

28. September: Ein Abschied und ein Neubeginn in unserer Umgebung: Am Vormittag wurde der Aachener Dompropst Helmut Poqué aus seinem Amt verabschiedet. Abt Friedhelm nahm an der Verabschiedungsfeier teil. Wir danken Helmut Poqué für die guten Beziehungen, die ihn mit unserer Gemeinschaft verbinden.

Am Nachmittag dann ein Neubeginn in der evangelischen Gemeinde Kornelimünster-Zweifall: Hier wurde Pfarrer Rolf Schopen eingeführt. Bei der Einführungsfeier hat Fr. Antonius unsere Gemeinschaft vertreten. Wir freuen uns auf eine gute Nachbarschaft und neue Kontakte.

27. September: Am Abend veranstaltet die Kulurinitiative Kornelimünster im Rahmen des Jubiläumsjahres bei uns ein Konzert mit den "Singer pur". Die Gruppe der vier Sänger und einer Sängerin bringt ein weit gefächertes Programm von Mendelssohn bis Gershwin zu Gehör. Die gute PR fand eine gute Resonanz (350 Besucher). Eine professionelle Ausleuchtung ließ unsere Kirche in ganz neuem Licht leuchten. Ein ausgezeichneter Beitrag zum Jubiläumsjahr!

2014-09-27 Konzert Singer Pur

 26. September:

2014-09-26 Kirchturm

Frater Antonius und Frau Rita Vey beginnen am Abend ein Wochenende zum Jesusgebet.

Seit Mittwoch werden im Friedhofsbereich wieder Baumpflegearbeiten durchgeführt.

 

24. September: P. Oliver fährt heute nach Maria Laach, um dort bis Samstag an der en tung Vorstandssitzung der AG deutschsprachiger Oblatengemeinschaften teilzunehmen.

Abt Friedhelm und unsere englischen Gäste machen heute einen Ausflug an den Niederrhein. Zwei von den Gästen, die nicht an den Sitzungen teilnehmen, waren am Montag in Gent (Belgien) und am Dienstag in Luxemburg (Stadt), der Abtei Clerf (L) und in Trier, und jeweils pünktlich um 18:00 zur Messe zurück. Auf den schmunzelnden Kommentar: „Europe in 1 day“, schmunzelten ein Amerikaner zurück: „Europe is so small, so tiny.“

 

 

22. September: Mit dem Abschluss der Feiern in Kornelimünster beginnt wieder der „normale“ Alltag. Die Gäste aus der englischen Provinz – und Abt Friedhelm – beginnen mit den Provinzberatungen. Frater Daniel fliegt nach Rom, wo er zwei Ferienwochen verbringt. Frater Antonius wird bis Freitag Urlaubstage machen. – Der Abtprimas war bereits gestern nach Rom zurückgeflogen, Abtpräses Bruno fliegt heute zurück.

 

21. September: Abschlussfeiern zur Heiligtumsfahrt 2014 und zur Kornelioktav...

 18. September:

2014-09-18 Kornelius u Jakobus - Dalmatikstickerei um 1600
Papst Kornelius und der Apostel Jakobus (in Pilgertracht) Stickerei auf einer Dalmatik, um 1600

Am Nachmittag kommen neun Mitbrüder aus der Nachbarabtei St. Benediktsberg (Mamelis, Vaals – NL) zu einem kurzen Besuch. Der Donnerstag ist für die dortigen Brüder der traditionelle „Wandeldag“ (= Spaziergangstag). Das Kornelimünsteraner Jubiläum, die Heiligtumsfahrt und die Kornelioktav ließen sie heute unseren Ort und unser Kloster als Ziel wählen. - Auf dem Foto sind drei afrikanische Mitbrüder aus  dem Senegal zu sehen. Zwei von ihnen sind für längere Zeit bei den Vaalser Brüdern, der dritte besucht gerade die Brüder aus seinem Kloster. Außerdem ist ein US-amerikanischer Mitbruder (nicht im Bild) zur Aushilfe in Vaals.

2014-09-18 Besuch Mitbrüder aus Vaals

Bischof em. Wanke, Erfurt, und Weihbischof em. Hans-Reinhard Koch, ebenfalls Erfurt, sind für einen Tag unsere Gäste. Bischof Wanke feiert im Rahmen der Heiligtumsfahrt am Nachmittag in der Propsteikirche ein Pontifikalamt.

Am Abend ...

 

17. September: Eine Stolberger Pfarrei führt wieder einen Teamtag bei uns durch (5 Tln). Zum Einstieg gibt Abt Friedhelm der Gruppe einen geistlichen Impuls.

 

16. September: Hochfest des hl. Papstes Kornelius

Korneliusstatue Propsteikirche Kornelimünster
Statue des hl Kornelius, Propsteikirche Kornelimünster,

Abt Herbert von Lülsdorf 1450-1481Stifterfigur mit Wappen an der Korneliusstatue
Abt Herbert von Lülsdorf, 1450-1481

 

Ein Aachener Seniorenheim bietet in unserem Haus einen Oasentag für seine Mitarbeiter an (10 Tln). – Ein Bibelkreis (ca. 12 PP) kommt am Morgen zu einer Kirchenführung.

 

14. September: Am heutigen Fest „Kreuzerhöhung“ beginnt Kornelimünster den zweiten Teil der Heiligtumsfahrt 2014 und des Jubiläums.

13. September: In Kornelimünster beginnt in Verbindung mit der jährlichen Kornelioktav der zweite Teil der Heiligtumsfahrt 2014 und das Jubiläum 1200 Jahre Kornelimünster. Der Konvent singt die Vesper (15:30) in der Propsteikirche, der Kirche der alten Reichsabtei. Anschließend wird eine kleine Ausstellung in den alten Gebäuden der Reichsabtei eröffnet.

Als Gast erwarten wir heute Bischof Hugh Gilbert OSB von Aberdeen, vormals Abt von Pluscarden (Schottland). Er wird morgen die Festmesse in der Propsteikirche halten.

2014-09-13 Bischof Hugh Gilbert - Rekreation mit OblatenBischof Hugh bei der abendlichen Rekreation mit Oblaten und Mitbrüdern

Abt Friedhelm nimmt am Vormittag im Aachener Dom an der Investiturfeier des Patriarchalischen Ordens vom Heiligen Kreuz zu Jerusalem teil. Am Abend wird er den Damen und Herren des Ordens ein Referat "1200 Jahre Kornelimünster" halten.

Beide Aachener Zeitungen veröffentlichen eine Doppelseite zur Heiligtumsfahrt in Kornelimünster. Die "Aachener Nachrichten" bringen einen Beitrag zu den Erinnerungen von P. Gregor an das Kriegsende in Kornelimünster vor 70 Jahren.

Einige Foto-Eindrücke von der Ausstellung: "1200 Jahre benediktinische Spuren in Kornelimünster" im "Weiterlesen-Anhang"

12. September: Unsere Oblaten treffen sich zum traditionellen geistlichen Wochenende "um das Fest des hl. Kornelius" (16. September). In diesem Jahr steht der Beginn des zweiten Teiles der Heiligtumsfahrt 2014 Kornelimünster am Sonntag besonders im Blickpunkt

11. September: In den nächsten drei Tagen werden wieder Baumpflegearbeiten im Klostergarten durchgeführt, u.a. im Bereich des Friedhofs.

2014-09-12 Baumpflegearbeiten Friedhof

9. September. P. Albert kann sich einige Aus-Tage gönnen. Er verbringt sie bei Freunden im Saarland.

 

7. September 2014: Wir feiern heute den alljährlichen „Tag der Freunde“, der inzwischen eine lange Tradition hat. Der Himmel freute sich mit uns und hatte Petrus motiviert, uns mit gutem Wetter zu beschenken.

 

4. September: Die Region Aachen-Stadt des Bistums bietet wieder einen geistlichen Nachmittag für Pfarrer, Diakone und Pastoralreferenten an. Um die 20 Personen nehmen meist an diesen Nachmittagen teil.

 

2. September: Eine Frauengruppe aus Kommern (Eifel) besucht unser Kloster. Abt Friedhelm steht ihr für Gespräch und Führung zur Verfügung.

Spiritual Lauscher ist bis morgen für einen Einkehrtag mit zwei Aachener Seminaristen unser Gast.

Drei Mitbrüder aus der österreichischen Abtei Kremsmünster wollen die Aachener Karlsausstellung besuchen und haben bei uns Quartier genommen. Die Karlsausstellung präsentiert den sog. Tassilokelch (um 780) aus dem Klosterschatz von Kremsmünster.

1. September: Frater Antonius nimmt an der Fachtagung der Alttestamentler in Erfurt teil (bis Freitag). Thema der Tagung ist die Ethik im AT. Wir wünschen einen guten Verlauf und viel Bereicherung.

Für zwei Tage sind wir Standquartier für das Angebot des Erzbistums Köln: Wanderexerzitien für  MitarbeiterInnen in den Pfarrämtern (15 Tln).

30. August: Frau M. Godde und Frater Matthias bieten heute einen "Sommer-Tanztag" an. Dieses Angebot hat schon eine langjährige Tradition und hat einen sehr stabilen Teilnehmerkreis.

2014-08-30 TANZTAG -  Coffee break

29. August: Das Antonius-Hospital in Eschweiler führt heute und morgen ein Seminar durch, um ehrenamtliche Mitarbeiter für die Patientenbegleitung und seelsorgliche Fragen der Patienten zu schulen.

28. August: Fr. Matthias gestaltet heute einen Einkehrtag für Menschen mit Behinderung. Angeboten wird er vom Vinzenzheim Aachen, einer Einrichtung der Josefs-Gesellschaft. - Am Nachmittag führt P. Albert einen langjährigen Freundeskreis (gut 20 PP) aus Bochum in Gespräch und Rundgang durch unser Haus.

24. August:

2014-08-24 Klosterpark 2 2014-08-24 Klosterpark 1
Wenn die Sonne morgens um die Ecke blinzelt und in den Park reinschleicht...

23. August: Abt Friedhelm hält einen Einkehrtag für das Seelsorgeteam eines Bonner Krankenhauses.

22. August: Das philosophisch-theologische Oberseminar der Ruhruniversität Bochum veranstaltet bei uns ein Wochenendseminar. Frater Daniel gehölrt zu der Gruppe und ist sozusagen der hieisige "Gastgeber".

2014-08-22 rub-oberseminar 478px

Baumpflegearbeiten: Tagesaktualisierung / -ergänzung unter dem gestrigen Datum der Kurznachrichten.

21. August: Frater Egilhard kann für vier Tage eine "Auszeit" genießen. Wir wünschen ihm Entspannung und gute Erlebnisse.

Im Klostergarten ist für die nächsten drei Tage wieder eine große Baumschneideaktion. Ziel ist es einfach, den guten Baumbestand so zu sichern, dass er uns auf möglichst viele Jahre weiter Freude bereitet.

18. August: Wir feiern heute die Exequien für unseren Frater David und gedenken dabei aller unserer verstorbenen Mitbrüder, Angehörigen, Freunde und Wohltäter. R.i.p.

Perlentaucher - 840 630

15. August -  Mariä Himmelfahrt: Wir feiern heute das Patronatsfest unserer Abteikirche.

Marienrosette 061101 1aaa - 840-xx

Zum Wochenende können wir einen Gesprächskreis von "Multiplikatoren" aus dem Erzbistum Köln begrüßen. Er wird sich mit Fragen der Liturgie und insbesonders der "Übersetzung" des Eucharistieverständnisses in die Welt der Gläubigen beschäftigen.

11. August: Die Volkshochschule Jülicher Land veranstaltet ab heute bis Freitag eine Yoga-Bildungswoche in unserem Haus.

Heute hat – ganz simpel per Post – Frater Daniel sein Diplom-Zeugnis erhalten. Damit haben wir einen weiteren Diplom-Theologen in den Reihen unserer Mitbrüder.

Heute hat – ganz simpel per Post – Frater Daniel sein Diplom-Zeugnis erhalten. Damit haben wir einen weiteren Diplom-Theologen in den Reihen unserer Mitbrüder.

8. August: Es besucht uns Ehepaar Glasmacher mit gut 20 Studienkollegen zu einer Führung durch die Kirche, Begegnung und gemeinsamem Kaffeetrinken.

Heute ist eine neue Ausgabe der US-amerikanischen Zeitschrift Ubuntu User erschienen, in der auch ein Artikel von Frater Daniel mit dem Titel „Blueprint. Creating vector graphics with LaTeX and TikZ“ abgedruckt ist.

Es besucht uns Ehepaar Glasmacher mit gut 20 StudienkollegInnen zu einer Führung durch die Kirche, Begegnung und gemeinsamem Kaffeetrinken.

6. August: P. Albert beginnt heute in Neuenbeken bei Paderborn einen Exerzitienkurs für eine Schwesterngemeinschaft.

Frater Antonius kann sich zwei Wochen Urlaub gönnen. Wir wünschen ihm gute Erholung.

Ab heute bis Sonntag haben wir eine Gruppe von 16 Personen auf Wanderexerzitien bei uns zu Gast.

„Die Brüder sollen einander dienen. Keiner werde vom Küchendienst ausgenommen […], denn dieser Dienst bringt großen Lohn und lässt die Liebe wachsen.“ (RB 35,1f)

1. August: Übers Wochenende ist eine Gruppe im Haus, die unter der Rahmenüberschrift "Achtsamkeit" ihren Alltag vertiefen will. Zusammen mit Einzelgästen ist unsere Kapazität wieder ausgelastet. Wie so oft, hat das Wort "Wochenende" bei uns einen anderen Klang-Gehalt als bei den meisten Menschen.

30. Juli:

2014-07-30 Kröte
Nachtschwärmer an der Klosterpforte, 04:30

28. Juli: Wir dürfen wieder für 4 Tage Gastgeber für den "Singkreis St. Elisabeth" sein (17 PP). Der Kreis wurde 1945 ins Leben gerufen und hat sich im Lauf der Jahrzehnte zu einem intensiven Freundeskreis ausgestaltet. Von den Ur-Mitgliedern sind immer noch drei oder vier voll dabei. Am Dienstag plant die Gruppe ein "Wunschkonzert" vertrauter Lieder, zu dem sie auch Frater David eingeladen hat. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wach Frater David auf Lieder reagiert und wieviele Strophen er jeweils kennt.

24. Juli: Gedenktag des heiligen Christophorus

2014-07-24 Christophorus Münstermaifeld

 

Am Gedenktag des Heiligen allen "Unterwegs" ein klares Ziel, mutige und sichere Schritte und ein gutes Ankommen!

Der Volksglaube des Mittelalters "wusste", dass das Anschauen des Kindes auf der Schulter des Heiligen an diesem Tag  vor einem plötzlichen Tod bewahrte. Genau das sagt die Inschrift des Freskos von Münstermaifeld. Aus diesem Grund sind die Darstellungen des Riesen in und an Kirchen so "riesig".

 

 

21. Juli: Frater Daniel schließt mit einer letzten mündlichen Prüfung seine theologischen Studien in Bochum. Abt Friedhelm holt ihn von Bochum ab, so dass wir Frater Daniel am Abend persönlich - und doppelt! – gratulieren können, … der Studienabschluss fällt nämlich auf seinen Namenstag. Es ist schön, Frater Daniel nicht nur „scheibchenweise“, sondern wieder „am Stück“ bei uns zu haben.

 

15. Juli: P. Oliver beginnt seine Ferien. Ab kommenden Montag wird er an der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft katholisch-theologischer Bibliotheken (AKThB) in Wiesbaden-Naurod teilnehmen und danach eine weitere Ferienwoche anfügen. Die Jahrestagung der AKThB hat sich als Themenschwerpunkt gesetzt: "’Das Feuer weitergeben’- Wissenschaftliche Bibliotheken in der katholischen Kirche“. Ein Schwerpunkt der Tagung wird die Frage an Professoren verschiedener theologischer Fächer sein, was sie von wissenschaftlichen Bibliotheken erwarten. P . Oliver ist stellvertretender Vorsitzender der AKThB.

14. Juli: Zusammen mit ihrer Schwester verbringt die Priorin des Benediktinerinnenklosters Köln-Raderberg zwei Ferienwochen bei uns.

13. Juli:

2014-0713 Fußballweltmeister

... Papst waren wir ja schon ;-)

11. Juli: Hochfest des hl. Benedikt, Patron Europas - Das Fest erinnert an die Reliquienübertragung der Gebeine des Heiligen in das französische Kloster Fleury im 7. Jahrhundert. Bei der Kirchweihe der nach dem zweiten Weltkrieg wiederaufgebauten Abtei (24.10.1964) erhob Papst Paul VI. Benedikt zum Patron Europas.
(s. auch > Gedichte "Benedikts Traum", "Benedikt")

Montecassino 19664-10-24 Kirchweihe
Papst Pauil VI., Erzbischof Enrico Dante (päpstl. Zeremoniar, 1965 Kardinal, + 1967), Erzabt Ildefonso Rea (Nov. 1945 Abt von Montecassino, + 1971) - Foto fr.a., 24.10.1964

*

Über das Wochenende sind wir Gastgeber für eine Tai-Chi-Gruppe. Die Leiterin, U. Dybowski, und ihre Familie sind alte Freunde der Abtei.

9. Juli: Regen, Regen, Regen... Wege werden Wasserwege. Brrrrrrrrrrrrrr.

2014-07-09 Wasserwege

6. Juli: Heute Abend reisen die Mitglieder der Liturgischen Kommission der Salzburger Äbtekonferenz an. Zu dieser Kommission gehört je ein Vertreter aus den Kongregationen, die bei der Gründung im deutschen Sprachraum vertreten waren. Vorsitzender ist Altabt Emmeram Geser aus Metten (Bayerische K). P. Oliver vertritt unsere Kongregation. Ferner kommen Mitbrüder aus Admont (Österreichische K.), Sarnen (Schweizerische K.), Münsterschwarzach (Ottilianer K.) und Maria Laach (Beuroner K.). Bis Mittwoch werden sie an der zweiten Auflage eines Homilars mit Predigten für die Sonn- und Festtage des Kirchenjahrs arbeiten. Tagungsort ist gewöhnlich das für die Mitglieder zentral gelegene Münsterschwarzach. Die Jubiläen in Kornelimünster und Aachen geben Anlass, diesmal zu uns zu kommen. Für Montag ist ein Besuch in der Propsteikirche und im Aachener Dom vorgesehen.

2014-07-06 Lit Komm SÄK Aachener DomUnsere Gäste vor dem Karlsschrein im Aachener Dom.

5. Juli: Frater Antonius hat heute zu einem Austauschtag über das Jesusgebet eingeladen. Sechs Teilnehmer aus früheren Kursen über diese Gebetsform haben sich angemeldet.

Außerdem hat sich eine kleine Gruppe der RWTH Aachen zu einem Klausurtag angesagt.

4. Juli: Auf "youtube" finden Sie eine sehr gute Einführung in die Fotoausstellung "'Lebenslänglich' - Alltag im Kloster", die z.Zt. in unserer Abteikirche zu sehen ist. Die Gesprächspartner der Aufzeichnung sind Abt Friedhelm und der Fotograf W. Ussler.

Über das Wochenende sind wir Gastgeber für eine Yoga-Gruppe mit 13 Tln.

1. Juli: Elf Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes verbringen einige Einkehrtage bei uns.

30.Juni: Frater Matthias bricht in seinen Jahresurlaub auf. Wir wünschen ihm eine gute Zeit und gute "re-creatio"!

29. Juni: P. Georg bricht zu einer zweiwöchigen Urlaubszeit auf. Wir wünschen ihm gute Erholung.

In Kornelimünster endet der erste Teil de Heiligtumsfahrt 2014. Die Feier der "großen Zeigung" von den Galerien wurde wetterbedingt in die Kirche verlegt. Die Frage, ab wann das Wetter "schlecht" ist, ist wohl immer heiß diskutiert und wird selten von allen gleich beantwortet. -- -- PS: Unter dem Datum von gesten wurden Fotos zur Statio der "Öcher Wallfahrt" nachgeliefert.

2014-06-29 Heiligtumsfahrt Kms - große Zeigung

28.Juni: P. Oliver hat heute unsere Oblaten zu eineml Einkehrtag eingeladen. Am Abend wird er mit denen, die es zeitich einrichten können zur Komplet (22:00!) in den Dom fahren.

Und nun das "Tagesprogramm" unserer Kirche für die Heiligtumsfahrt. Weitere Bilder werden nachgeliefert.

2014-06-26 Heiligtumsfahrt - Tagesprotokoll

Fotos zur "Öcher Wallfahrt"  >>

 

27. Juni: Die Pastoral an der Aachener Grabeskirche St. Josef hat Witwen und Witwer zu einem Fußpilgerweg zur Heiligtumsfahrt nach Kornelimünster eingeladen. Frater Matthias, der in der Trauerpastoral mitarbeitet, war bei der Vorbereitung mit dabei und geht den etwa 10 km langen Weg mit. 37 Teilnehmer haben sich für die Wallfahrt angemeldet. Eine der Stationen des Weges ist eine Meditation vor unserem Emmausbild sein. Mit der Heiligtums-Pilgerandacht in der Propsteikirche endet der Weg.

2014-06-27 Wallfahrt der Trauerpastoral 01    2014-06-27 Wallfahrt der Trauerpastoral 02

Gut 50 Pilger aus Trier machen mit einer Kirchenführung am frühen Nachmittag Station in der Abteikirche. Abt Friedhelm wird die Gruppe führen.

 

26. Juni: Im Rahmen der Heiligtumsfahrt findet in Aachen der diesjährige Ordenstag des Bistums statt. Abt Friedhelm und Frater Matthias nehmen daran teil. Frater Matthias wird in der Messe auf dem Katschhof die Aufgabe des Diakons wahrnehmen.

Am späteren Nachmittag erwarten wir Bischof Overbeck, Essen, zu einem kurzen privaten Besuch. Als Militärbischof ist er heute ebenfalls auf der Aachener Heiligtumsfahrt anwesend. Uns verbindet eine für beide Seiten sehr gute Freundin.

2014-06-26 Besuch von Bischof Overbeck

2014-06-25 Heiligtumsfahrt - WDR Lokalzeit Aachen
Der WDR - Lokalzeit Aachen, 25.6. - berichtet über die Heiligtumsfahrt in Kornelimünster. In der Mediathek des WDR kann die Sendung eine Woche lang abgerufen werden.

25. Juni

2014-06-07 Aushang Einladung Heiligtumsfahrt - hp

Heute scheint die "WDR - Lokalzeit Aachen" über die Kornelimünsteraner Heiligtumsfahrt zu berichten. Wenigstens ist mit dem Propst ein Interviewtermin vereinbart worden und auch bei uns soll ein kurzer Dreh stattfinden.

2014-06-25 Heiligtumsfahrt Kornelimünster 01    2014-06-25 Heiligtumsfahrt Kornelimünster 02
Nach den Pilgergottesdiensten wird vor allem Kranken angeboten, sich das Schweißtuch Jesu aufs Hauptlegen zu lassen.

24. Juni: Fest der Geburt Johannes' des Täufers - "Halbzeit" bis Weihnachten. -

Im Rahmen der Heiligtumsfahrt ist die Abtei für 700-800 Schüler Startpunkt für einen Pilgerweg zum Aachener Dom. Bei uns wird eine kurze Impuls-Statio sein, die Schüler erhalten ein wenig Wegproviant und dann soll es "gestaffelt" losgehen. Das Evangelium der Jünger auf dem Weg nach Emmaus ist Begleittext für den Wallfarhrtsweg. Eine Kunstlehrerin einer der Schulen hat ein großes Transparent gestaltet, das sich an unser bekanntes  Emmausbild anleht. Die Schüler werden eine Karte mit unserem Bild mit nach Hause nehmen.  - -  Die Organisatoren werden ein erstes "Deo gratias" sprechen, wenn alle Teilnehmer auf dem Weg sind. Unsere guten Wünsche begleiten Schüler, Begleiter und das Organisationsteam.

2014-06-24 Heiligtumsfahrt - Tag der weiterführenden Schulen 01   2014-06-24 Heiligtumsfahrt - Tag der weiterführenden Schulen 02

23. Juni: Heiligtumsfahrt  // (Fotostrecke) - "am Rande" und doch "mitten drin":

Als Besucher unserer Kirche entdecken wir zufällig den emeritierten Erzbischof von Songea, Tanzania. Zu seinem Bistum gehört die große Benediktinerabtei Peramiho, die zur Kongregation von St. Ottilien gehört.
Ein Priester aus der norditalienischen Diözese Bergamo feiert mit einigen Freunde bei uns die heilige Messe.
... und dann sind da noch die ganz "normalen" Jakobspilger, die bei uns um Quartier nachfragen.

22. Juni:  In Kornelimünster ist die Heiligtumsfahrt  mit einem feierlichen Gottesdienst eröffnet. Weihbischof Borsch feierte mit Propst Dr. Ewald Vienken und Abt Friedhelm als Konzelebranten die Festmesse. In seiner Einleitung der Feier betonte Bischof Borsch, dass Christen aus der Verbundenheit mit Jesus Christus Christen sind.Verbindung mit Christus wollen die Stoff-Heiligtümer von Kornelimünster "greifbar" machen. Seine Predigt über das "Herausgehen aus deinem Land in das Land, das ich dir zeigen werde", schloss Bischof Borsch: "Christen, die Angst haben vor der Zukunft, haben etwas nicht verstanden. Mit Christus haben wir Zukunft." (>> Fotostrecke) -
Zum Mittagessen hatten wir eine Gruppe 13 kolumbianischer Pilger zu Gast. Das Bistum Aachen hat eine intensive Partnerschaft zur Kirche in Kolumbien. Zu den Heiligtumsfahrten kommen daher immer wieder Delgationen kolumbianischer Diözesen nach Aachen.

2014-06-22 Heiligtumsfahrt - SUDARIUM
Abt Friedhelm "weist" (= zeigt) das Schweißtuch Christi der Gemeinde.

 

21. Juni: Wir merken, die Aachener Heiligtumsfahrt hat begonnen. Am frühen Nachmittag startet bei uns eine „geführte“ Radpilgergruppe auf den Weg nach Aachen. Abt Friedhelm gibt der Gruppe den Pilgers egen. Eine weitere Pilgergruppe hält bei uns am späteren Nachmittag eine Statio. Und zum Dritten: eine Radpilgergruppe kommt aus Mönchengladbach und wird bei uns übernachten

P. Georg nimmt in Aachen mit Feuerwehr-Kollegen/Mitstreitern am „Tag der Feuerwehr“ der Heiligtumsfahrt teil. – Frater Antonius fährt zum Treffen der Jerusalemer Studienjährler in Bonn.

Die Reichsabtei Corvey ist zum Weltkulturerbe erklärt worden. Corvey ist 824 von Abt Adalhard von Corbie gegründet worden. Adalhard war beim Regierungsantritt Kaiser Ludwig des Frommen zunächst von Benedikt von Aniane und seinen Reformbestrebungen in den Hintergrund gedrängt worden. Nach dem Tod Benedikts (821) gewann Adalhard und der Kreis um ihn erneut an Einfluss. – Wir gratulieren Corvey zur Auszeichnung durch die Unesco und freuen uns mit ihm und seinen Freunden. Übrigens: es ist durchaus beachtenswert, dass acht der deutschen Weltkulturbestätten kirchlichen Ursprungs sind.

 

20. Juni: Im Aachener Dom wird heute die Aachener Heiligtumsfahrt 2014 eröffnet. Der Marienschrein des Mittelalters, der die verehrten Reliquien birgt, wird in einem feierlichen Ritus geöffnet. In Gegenwart des Rates der Stadt, der mit dem Domkapitel Besitzer des Reliquienschatzes ist, wird das kostbare Vorhängeschloss des Schreines aufgesägt bzw. aufgeschlagen und die Reliquien werden entnommen. Am Ende der Heiligtumsfahrt wird der Schrein mit einem neuen Schloss wieder geschlossen und sein Schlüssel wird in zwei Teile zersägt. Domkapitel und Rat der Stadt erhalten je einen halben Schlüssel. - Abt Friedhelm nimmt heute an der Feier im Dom teil.

In unserer Abteikirche feiert das hiesige Inda-Gymnasium am Nachmittag einen ökumenischen Gottesdienst anlässlich der diesjährigen Abiturfeier des Gymnasiums.

2014-06-20 ökumenischer Gottesdienst Inda-Gymnasium

19. Juni - Fronleichnam: Die Propsteigemeinde feiert in unserer Abteikirche den Festgottesdienst. Der Konvent nimmt in alter Tradition an der Feier der Gemeinde teil. Nach der Messe zog die Prozession zu einem Kinderspielplatz im Neubaugebiet nahe dem Kloster. Nach der Statio dort zogen wir auf einem leicht anderen Weg zum Schlusssegen wieder zur Abteikirche.

2014-06-19 Fronleichnam 2

2014-06-19 Fronleichnam 1

Am Nachmittag wird mit Bundespräsident Gauck in Aachen die große Karlsausstellung eröffnet, vielleicht der Höhepunkt des 1200-Jahr-Gedenkens seines Todes. Abt Friedhelm nimmt an der Ausstellungseröffnung teil.

14. Juni: Ein Aachener Chor verbringt einen Probentag bei uns.

Am Nachmitttag wird eine Gruppe "leitender Angestellter aus der Elektronikindustrie" zu einer Kirchenführung und einem Klostergespräch. P. Albert nimmt sich der Gruppe an.

Am Abend (18:30) wird in der Kapelle der Schervierschwestern in Aachen, Elisabethstr.. die Foto-Ausstellung "Lebenslänglich. Beten - arbeiten - Zeit haben" eröffnet. P. Albert ist einer der Gesprächspartner in dem "Talk im Kloster" der Ausstellungsvernissage.

13. Juni: Abt Friedhelm fährt nach London, wo er morgen in der deutschsprachigen Gemeinde 25 Jungen und Mädchen das Sakrament der Firmung spenden wird. Pfarrer der Gemeinde ist P. Christian Dieckmann aus der früheren Abtei Siegburg. Abt Friedhelm wird am Dienstag zurückkommen.

Frater Matthias und Frau M. Godde bieten ein Wochenende meditativen Tanzes an.

12. Juni: In der Kirche hängt der Fotograf Wolf R. Ussler Fotos seines Projektes "Lebenslänglich. Beten - Arbeiten - Zeit haben" auf. Die Ausstellung wird am 15. Juni, 18:30, in der Kapelle des Mutterhauses der Schervierschwestern (Aachen, Elisabethstr.) eröffnet. Die dreigeteilte Ausstellung wird vom 15. Juni bis 15. Juli laufen."

2014-06-12 Ausstellung Ussler Lebenslänglich

10. Juni: Das Thema des Tages ist das Unwetter vom gestrigen Abend. Bis auf einen zerbrochenen alten Pflaumenbaum und einige Wasserpfützen in der Kirche sind wir nur mit "Gartenunordnung" belästigt.
Frater Daniel ist auf dem Weg in seinen Studienort Bochum gestern Abend und heute Morgen zweimal am Bahnhof Aachen-Rothe ERde gestrandet und zurückgekommen. Einem Gast passierte heute Nachmittag dasselbe. P. Oliver nenntesagt über seine Zugfahrt zur Oblatenrektorenonferenz ins Kloster Jakobsberg: "Die Fahrt war etwas abenteuerlich, aber mit zwei Stunden Verspätung und einem Umweg über Frankfurt bin ich angekommen."

2014-06-09 aufziehende Gewitterfront
aufziehende Gewitterfront, 9.6. 2014 - 20:00 Uhr

P. Oliver ist bis Freitag - wie oben gesagt- zur Tagung der Oblatenrektoren und zu einer Vorstandsitzung der Arbeitsgemeinschaft Benediktineroblaten. Dort wird er den Mittwochnachmittag gestalten unter dem Thema „Klöster und Oblaten – Konstanten und Wandel in den Beziehungen: RB 50 – Von den Brüdern, die weit weg vom Kloster sind

Abt Friedhelm und Frater Egilhard sind am heutigen Pfingstdienstag mit ca. 50 Freunden des Hauses zur Springprozession nach Echternach. Seit rund 25 Jahren bieten wir diese Buswallfahrt am Pfingstdienstag an.

2014-06-10 Echternacher Springprozession
Foto: R. Funk

8. Juni, Pfingsten

2014-06-08 Pfingsten

Wir wünschen allen Freunden ein gesegnetes Fest und viel Heiligen Geist gegen alle Geistlosigkeit und jeden Ungeist!

Papst Franziskus trifft sich heute Abend mit den Präsidenten Shimon Peres und Machmoud Abbas und mit Patriarch Bartholomäus, um für Frieden in Israel und Palästina zu beten. - Beten wir mit ihnen!!

4. Juni: Die Sparkasse Aachen veranstaltet in unseren Räumen ein Zweitages-Fortbildungsseminar für junge Mitarbeiter.

2014-06-04 full house"full house"

3. Juni: Am Morgen kommt die kleine Gruppe der Aachener Oratianer, um bei uns bis Donnerstag Supervisionstage zu verbringen.

Am Abend hält Prof. Müller von der RWTH Aachen im Rahmen des Kornelimünsteraner Jubiläumsjahres einen Vortrag "Renaissance / Humanismus im Kloster".

1. Juni: Abt Friedhelm ist auf dem Weg nach Vallendar, wo er bis Mittwoch an der Jahrestagung der Deutschen Ordensoberenkonferenz (DOK) teilnimmt.

30. Mai:Frater Egilhard fährt für eine Woche zu einem Urlaub auf die holländische Insel Texel. Wir wünschen ihm gute Erholung und gutes Wetter.

29. Mai: Christi Himmelfahrt

In Regensburg beginnt der Katholikentag. Wir beten um und wünschen Gelingen und Segen!

In Aachen wird der Karlspreis verliehen. Abt Friedhelm nimmt am Pontifikalamt im Dom und der Preisverleihung im Krönungssaal des Rathauses teil.

28. Mai: Namenstag von Abt Friedhelm (Wilhelm)

Am Abend beginnen Abt Friedhelm und Frater Antonius Einkehrtage zum Jesusgebet.

Frater Matthias bricht zur Fußwallfahrt der Matthias-Bruderschaft Mönchengladbach nach Trier zum Grab des Apostels Matthias auf. Er wird Pfingsten wieder bei uns sein.

Abt Josef und vier Mitbrüder aus der Trappistenabtei Mariawald besuchen uns. Unter der sachkundigen Führung von Herrn Frank Willecke, Frater Egilhard und P. Oliver informieren sie sich u.a. über unsere Holzhackschnitzelheizung.   2 Fotos >>

25. Mai: In der evangelischen Gemeinde Kornelimünster wird Pfr. H. Fenske offiziell verabschiedet. Abt Friedhelm nimmt an der Feier teil.

Abends beginnen wir wieder einen geistlichen Tag (bis Dienstag Morgen). Abt Friedhelm gibt uns Impulse zu den Regelkapiteln 71 und 72. Die aufmerksame Liebe zueinander in den vielen Kleinigkeiten des Tages stellt er als ein wesentliches Element des gemeinschaftlichen Lebens heraus.

24. Mai: P. Oliver feiert mit 31 Trierpilgern aus dem Bistum Aachen die Eucharistie und gibt Ihnen den Pilgersegen für ihren Weg. Die Gruppe startet seit etlichen Jahren bei uns ihre Wallfahrt.

Im weiteren Verlauf des Tages leitet P. Oliver den zweimonatlichen Einkehrtag unserer Oblaten.

Abt Friedhelm feiert am Nachmittag in der Propsteikirche eine kurze Statio für junge Handwerkerfamilien, die von Kornelimünster nach Aachen pilgern wollen. Danach ei uns.begrüßte er eine Gruppe von Firmlingen aus Aachen-Forst zu einem Kloster-Gespräch bei uns.

23. Mai: Fr. Daniel nimmt heute am Nachwuchskolloquium der Geisteswissenschaften der Ruhr-Universität Bochum teil und hält dort einen Vortrag zum Thema „»Habitare secum«. Ein Grundbegriff monastischer Spiritualität am Beispiel der Vita Benedicti im Zweiten Buch der Dialoge Gregor des Großen“.

2014-05-23 Fr Daniel - Referat RUB

Die Katholische Fachhochschule / Aachen führt einen Seminartag für Studierende der Sozialarbeit bei uns durch (30 Tln).

Im Wäldchen des Klostergartens muss eine mächtige Esche gefällt werden, der vor Jahren nach einem Sturm ein Nebenstamm "amputiert" worden war. Alle Kraft des Baumes hatte die Wunde nicht schließen können, so dass das Kernholz inzwischen weit nach innen marode ist. Das Fällen des Baumes mitten aus dem anderen Baumbestand ist eine nicht ganz einfache Aktion.

22. Mai: Der heutige Konventausflug führt uns in die Eifel nach Steinfeld.

21. Mai: P. Georg nimmt an der Tagung der Notfallseelsorger in München teil und besucht gleichzeitig seinen Bruder dort (21.-26.5.). P. Georg und die Aachener Notfallseelsorger gehören zum "Urstamm" der Notfallseelsorge in Deutschland, ... worauf er zu Recht stolz ist.

19. Mai: Die gästefreien Tage werden genutzt, um die Fenster auf dem Gästeflur zu überarbeiten (Außenanstrich, notwendige Ausbesserungen ). Horlzfenster haben das von Zeit zu Zeit halt nötig. - Auch Ausbesserungen an den Dehnungsfugen der Außenfassade stehen an, ... sobald die Blaumeisenfamilie ihr Nestdomizil  neben dem Oratorium verlassen hat. An einigen Fugen ist das Füllmaterial inzwischen ziemlich spröde geworden und herausgefallen/-gepickt.

18. Mai: Mit der Abreise der Wochenendgäste können wir uns bis Freitag ein wenig "gästefrei" gönnen. Nach einer "gäste-intensiven" Zeit tun solche "freien" Zeiten einfach gut.

Am Morgen hatten wir aber vor unseren Fenstern das seltene Erlebnis lauten Gänsegeschnatters. Zwei Pärchen Kanada-Gänse genossen ein ausgiebiges Maigras-Frühstück. Nachbars Katze versuchte sich anzuschleichen, aber zum einen war der Braten viel zu groß und zum anderen waren die Gänse viel zu wach. Ein giftiges Gefauche ... und die Katze zog hochnäsig desinteressiert davon. 

2014-05-18 Kanada-Gänse

16. Mai: Am Nachmittag feiert eine Gruppe aus einer Pfarrei im niederländischen Stramproy, die für vier Tage pilgernd unterwegs war, bei uns eine Abschlussmesse. Im kommenden Jahr will die Pfarrei in Kornelimünster starten und auf dem Jakobsweg Richtung Trier gehen.

2014-05-16 Pilgerrucksäcke
"Pilgerrucksäcke" vor dem Emmausbild

Über das Wochenende kommt eine Männergruppe aus Mülheim / Ruhr ins Haus (6 Tln). Die Herren kommen seit mehr als 25 Jahren einmal im Jahr zu uns.

15. Mai: Am Nachmittag lädt die Region Aachen Stadt ihre pastoralen Mitarbeiter wieder zu einer Besinnung "AStem holen" ein. Die Teilnehmerzahl dieser Besinnungsstunden hat sich auf ca. 15 Teilnehmer eingependelt. 

Bis Samstag werden wir Gastgeber für eine Lehrerfortbildung der Schulabteilung des Generalvikariates sein (10 Tln).

14. Mai: In der Kirche werden die Altarbilder von Janet Brooks Gerloff abgehängt, um sie zu reinigen. Es soll auch die Luftzirkulation hinter den Bildern verbessert werden, damit die Wandfeuchtigkeit sich nicht auf die Rahmen (und die Bilder) überträgt.

2014-05-14 Reinigung Bilder J Brooks Gerloff

 

12. Mai: P. Oliver gibt in dieser Woche einen Schwestern-Exerzitienkurs in Köln. Gutes Gelingen!

11. Mai: Abt Friedhelm nimmt an der Festmesse anlässlich der Weihe der Pfarrkirche St. Severin, Aachen-Eilendorf, vor 150 Jahren teil. Eilendorf gehörte zur Herrschaft der alten Reichsabtei Kornelimünster.

10. Mai: Der "Tag der offenen Klöster" hatte bei uns - am Rande der Stadt und damit weit weg von anderen Klöstern - erwarteterweise einen eher bescheidenen Zuspruch. Aber die durchwegs für uns unbekannten Besucher zeigten großes Interesse und es entwickelten sich gute Gespräche. Die Begegnungen waren intensiv und lassen uns dankbar sein.

9. Mai: Für 1 1/2 Tage sind wir Gastgeber für eine Coachinggruppe, die sich unter dem Stichwort "Achtsamkeit und Stille" etwas gegen das Burn-out erarbeiten will.

7. Mai:

2014-05-07 Lesender Abt zwischen Büchern - Tonplastik

Unsere Bibliothek ist Gastgeber des Landestreffens NRW der Arbeitsgemeinschaft katholisch-theologischer Bibliotheken. Ein ausführlicher Bericht über die thematische Arbeit (Benedikt von Aniane) ist an ander Stelle dieser Website zu finden --> Link.

4. Mai: P. Oliver begeht heute sein Silbernes Priesterjubiläum. Im Pontifikalamt stellt Abt Friedhelm vor allem die Treue Gottes zu seinem Berufungstun heraus. P. Oliver hat als Mönch und Priester dem seine Antwort gegeben. Das Gebet, das Leben in der und für die Gemeinschaft, und das Wirken über die Grenzen des Klosters hinaus sind Ausdruck dieser menschlichen Antwort auf die Berufung als Mönch und Priester. Wir wünschen P. Oliver ein erfülltes "ad multos annos!"

2014-05-04 Silbernes Priesterjubiläum P Oliver

1. Mai: In den frühen Morgenstunden verstarb nach kurzem Krankenhausaufenthalt der Vater von Frater Antonius, Herr Willi Kuckhoff. R.i.p.

30. April: Am Morgen wird das Buch von Jens Nürnberger "Die Rückkehr der Benediktiner in das Erzbistum Köln ... Die neue Benediktinerabtei Kornelimünster" vorgestellt. - Das Buch kann an der Klosterpforte erworben werden.

2014-04-30  Buch-Benediktinerabtei a-hp

28.April:

2014-04-28 Heißluftballon

Wow!
Krönender Abschluss der Rekreation, 20:35

25. April: P. Albert beginnt Einkehrtage "Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat. - Im Jetzt / Heute Gott entdecken."

22. April: Abt Friedhelm ist unterwegs zur Salzburger Äbtekonferenz, die jedes Jahr in der Osterwoche stattfindet. Die Äbte der Benediktinerklöster des gesamten deutschsprachigen Raumes treffen sich in diesem Jahr in einem Tagungshaus bein Straßburg. Wir wünschen ihm eine gute Reise und einen fruchtbaren und reichen Austausch.

20. April - Ostersonntag

2014-04-20 Ostern - Apfelblüte

... dass die Freude am Herrn blühe und Frucht bringt

17. April: Gründonnerstag

Wir wünschen allen unseren Freunden und Besuchern unseres Klosters und dieser Website gnadenreiche Kar- und Ostertage. Gott segne Sie!

westfaelisches Abendmahl - Wiesenkirche Soest
"Westfälisches Abendmahl"
Glasfenster in der Wiesenkirche in Soest

Wir scheinen inzwischen ein "etabliertes Pilgerquartier" zu sein. Gerade in den letzten zwei Wochen hatten wir nahezu jeden Tag einen oder auch mehrere vorangemeldete als auch unangemeldete Pilger an der Klosterpforte. Sie waren / sind auf dem Weg von Holland nach Rom, unterwegs nach Santiago (an einem Stück!), mit dem Rand rund um die deutschen Grenzen (zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg) oder auch einfach nur auf einem Teilstück der verschiedenen Wander- und Pilgerwege, die an unserem Kloster vorbeiführen.

10. April: Abt Friedhelm beginnt Einkehrtage mit einer Gruppe der Kolpingfamilie Reken.

7. April: Für Fr. Antonius und Fr. Daniel fängt das Semester wieder an. Für Fr. Daniel bedeutet das, dass bis zum Ende des Sommersemesters nur noch alle 14 Tage zum Wochenende in die Gemeinschaft zurückkehrt und sonst an seinem Studienort Bochum lebt. Fr. Antonius fährt in dieser Zeit wöchentlich für einen Tag nach Sankt Augustin um an der Hochschule der Steyler Missionare zwei Vorlesungen zu halten und mit interessierten Studierenden die Hebräischkenntnisse in der Lektüre biblischer Texte zu vertiefen.

Am Abend fand die Jahresversammlung unseres Vereins der Freunde und Förderer statt. Nach den Formalia hielt Dr. Lothar Stresius einen Bildvortrag über das Thema: "Benedikt von Aniane, der 1. Abt von Kornelimünster. Seine Vita anhand der Glasfenster im linken Seitenschiff der Abtei".

6. April: Abt Friedhelm ist heute bei den Benediktinerinnen in Köln. Dort steht er im Rahmen des Treffens der Förderation der Benediktinerinnen von Hl. Sakrament der Messe vor und hält die Predigt.

4. April: Frater David hat die Möglichkeit noch einmal seine alte Schule, die Realschule Jülich, zu besuchen. Dort hat er lange Jahre Mathematik und Musik unterrichtet. Er kann noch einige seiner ehemaligen Kollegen treffen.
Fr. Antonius und Marco Fühner beginnen das erste Choralwochenende in diesem Jahr. Die Projektschola des Wochenendes gestaltet das Hochamt am Sonntag mit.

31. März: P. Albert fährt für eineinhalb Wochen in Urlaub. Er besucht P. Christian in London und von dort auch die Mitbrüder in Chilworth (früher Ramsgate).

28. März: Zusammen mit Frau M. Godde bietet Frater Matthias sein traditionelles vorösterliches Laetare-Wochenende mit Meditation und Tanz an. Im Rahmen dieser Tage werden immer auch private Osterkerzen und die Osterkerze des Klosters gestaltet.

2014-03-28 Narzissen Tischvase

Frater Antonius steht am Nachmittag einer SchülerInnen-Gruppe aus einem Aachener Gymnasium zu einer "Klostergesprächsrunde" als Gesprächspartner zur Verfügung. Die Gruppe will auch noch an unserer Vesper und Messe teilnehmen. - Beiden Gruppen ein gutes Gelingen!

27. März: Abt Friedhelim gönnt sich bis zum Sonntag einige Aus-Tage. Wir wünschen ihm eine gute Anti-Stress-Zeit.

26. März: Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zum 1200-Jahr-Jubiläum von Kloster und Ort Kornelimünster „Geschichte im Gespräch“ fand in der Benediktinerabtei Kornelimünster ein erster Abend statt, der sich dem Gründerabt des Klosters, Benedikt von Aniane (750-821), widmete. Die gut fünfzig Teilnehmer erlebten ein lebendiges und erhellendes Referat (Dr. Walter Kettemann, Trier) und ein gut ergänzendes Koreferat (P. Oliver J. Kaftan, Kornelimünster). Der Moderator hatte es nach mehr als zwei Stunden leicht, den „letzten“ Beitrag aus dem Publikum anzusetzen. Gruppengespräche nach dem offiziellen Schluss sind ein Hinweis für das aufmerksame Interesse der Besucher. - Ausführlicher Bericht > Link

Frater Matthias gestaltet zusammen mit Frau M. Eka einen Einkehrtag für Behinderte des Heinrich-Sommer-Hauses, einer Außenwohngruppe des Vinzenheimes Aachen.

2014-03-26 Einkehrtag Vinzenzheim

25. März: Hochfest der Verkündigung des Herrn

Juelich-Barmen Antwerpener Altar 1520
Verkündigung u. Heimsuchung
Antwerpener Retabel, 1520, Pfarrkirche Jülich Barmen

24. März: Frater Antonius nimmt an der Professorenkonferenz der Theologischen Hochschule St. Augustin in Vallendar teil (bis Mittwoch)

Heute und Morgen finden bei uns zwei Fortbildsveranstaltungen der  Städteregion Aachen mit je 28 Tln zur Altenpflege statt.

21. März: Hochfest des hl. Benedikt von Nursia ("transitus" = Todestag)

Benedikt v N - Tod - Codex Vatic 11 Jhd
Codex Vaticanus, 11. Jhd.

17. März: Zusammen mit Frau C. Plum beginnt Frater Antonius eine Fastenwoche (nach Buchinger, mit geistlicher Vertiefung - bis Sonntag).

 

14. März: Abt Friedhelm beginnt ein Einkehrwochenende „Einkehr zur Umkehr. Ostern entgegen.“ Zusammen mit Einzelgästen sind unsere Kapazitäten „ausgereizt“. Das ist schön … und arbeitsintensiv.

 

9. März:

2014-03-09

in Kornelimünster und den umliegenden Gmeinden beginnt eine Glaubenswoche zur geistlichen Hinführung in die diesjährige Heiligtumsfahrt und in das Jubiläum 1200 Jahre Kornelimünster.

Am Abend beginnen wir einen geistlichen Tag, in dem uns P. Oliver erinnernd und vertiefend in die Gestalt unseres Klostergründenedikt von Aniane einführt.

Am Abend wird im WDR-Fernsehen der Bericht über den rheinischen Jakobusweg aus dem vergangenen Jahr wiederholt. Kornelimünster taucht darin natürlich auch auf.  In der Mediathek des WDR kann der Bericht noch eine Woche "nach-gesehen" werden.

... und achten Sie einmal auf die kleinen Änderungen unserer Website. U.a. finden Sie einen Hinweise auf die Facebook-Seite des Klosters. Sie ist auch für Nicht-Nutzer von Facebookl einsehbar.

 8. März. Wir haben uns dazu entschlossen, für die Begleitung und Betreuung von Frater David eine Hilfskraft zu engagieren. Herr Ireneusz P. wird ein Zimmer neben dem von Frater David haben, so dass er gegebenenfalls umgehend präsent sein kann. Wir hoffen, eine gute Lösung gefunden zu haben.

Über Tag hat P. Oliver unsere Oblaten zu einem geistlichen Atemholen eingeladen.

7. März: Wir sind Gastgeber eines Seminarwochenendes für StudentInnen des 6. Semesters der Kath. Fachhochschule Köln (17 Tln).

6. März: Am Nachmittag findet in unseren Räumen die Mitgliederversammlung des Geschichtsvereins für das Bistum Aachen statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung ein Vortrag von Dr. Jens Nürnberger zum Thema: "Die Wiedergründung der Abtei Kornelimünster". Zu dem Vortrag sind neben den Mitgliedern auch  die Nachbarn unserer Abtei eingeladen. Nach Vortrag und Gelegenheit, vertiefende Fragen zu stellen, gibt es eine Kirchenführung durch Abt Friedhelm.

5. März: Aschermittwoch

>> Link Aschermittwoch & Fastenzeit

^Am 05. und 06. März führt das Inda Gymnasium in unseren Räumen Veranstaltungen zum Thema fernöstlicher Spiritualität und Mystik durch.

4. März: Gestern verstarb nach kurzer Krankheit, aber unerwartet. Pfr. Josef Unterberger. Als Subsidiar war er nach Kornelimünster gezogen und wurde ein guter Freund unserer Gemeinschaft. Als häufiger Gottesdienstbesucher unserer Werktagsmessen war er vielen Gästen und Bekannten vertraut. Nach der Weihnachtszeit schenkte er uns im Januar seine Krippenfiguren. Danke für seine Freundschaft. R.i.p.

2014-03-04.Krippe Unterberger - hp

28. Februar:

2014-02-28 Abendessen ET

Abt Friedhelm und Sr. Maria Sophie Disse, Köln-Raderberg, halten über die Karnevalstage ein Einkehrwochenende „Achte auf der Wort der Verheißung (vgl. 2 Petr 1,19) - Biblische Worte als Licht auf unserem Weg". Mit weiteren Gästen ist unser Haus für diese Tage "ausgebucht".

24. Februar: Frater Antonius fährt zur Abschlusswoche des hochschuldidaktischen Fortbildungskurses, an dem er in den vergangenen Monaten teilnahm, nach Bad Honnef (bIs Freitag).

22. Februar: Pfr. P. Jöcken, Jülich, feiert in unserer Mitte den 50. Jahrestag seiner Priesterweihe. Pfr. Jöcken kommt seit 1975 jedes Jahr für kürzere oder längere Zeit als Gast zu uns und ist uns so ein guter Freund geworden. Abt Friedhelm wird am Sonntag zur Festfeier der Pfarrgemeinde von Pfr. Jöcken nach Jülich fahren. Wir gratulieren herzlich!

2014-02-21 Baumpflege21. Februar: Wieder ist eine "Aktion Baumpflege" angesagt, die dritte in diesem "Winter". Wir werden unseren Baumbestand künftig regelmäßiger durchgehen und so langsam auch daran denken müssen, neue Bäume zu pflanzen.

18. Februar: Ein Ehepaarkreis aus Stolberg, der seit mehr als 25 Jahren zusammen ist, trifft sich für einige gemeinsame Tage in unserem Haus. Im vorigen Jahr waren sie erstmals bei uns. Wir wünschen gute Tage!

16. Februar: Frater Antonius kann den Beginn der Semesterferienfür eine Woche Urlaub nutzen. Wir wünschen ihm gute Erholung!

15. Februar:

2014-02-15 Montecassino 1944 - 1

Am 15. Februar 1944 wurde in den Kämpfen in Mitttelitalien die Abtei Montecassino zerstört. Unter der Devise "Ubi erat, sicut erat - Wo sie war, wie sie war" wurde sie wieder aufgebaut und im Oktober 1964 durch Paul VI. konsekriert. Der heilige Benedikt wurde bei dieser Gelegenheit zum Patron Europas erhoben.

14. Februar:

2014-02-14 Schneeglöckchen

P. Oliver beginnt Einkehrtage mit dem Thema "Benedikt von Aniane begegnen. Zeugnisse, Fortwirken und Botschaft für unsere Zeit". Morgen Vormittag steht eine Führungi durch die alte Abteikirche, die heutige Pfarrkirche des Ortes durch den Autor des neuen Buches über Kornelimünster, Dr. Lothar Stresius, auf dem Programm . Ein gutes Kursthema für das beginnende Jubiläumsjahr und ein kompetenter Führer für die Kirche!

2014-02-15 Kirchenführung Propsteikirche Kornelimünster

13. Februar: Die aktuelle Ausgabe der Aachener KirchenZeitung (16.2.2014) hat einen ganzseitigen Beitrag über unser Kloster veröffentlicht: "Wir feiern einen Ort des Bleibens. Kornelimünster begeht 2014 das 1200-Jährige der Abtei, der Kirchengemeinde und des Ortes".

Die Vorbereitungsgruppe der Heiligtumsfahrt Mönchengladbach trifft sich heute zu einer Arbeitsklausur bei uns. In Mönchengladbach wird das Tischtuch vom Abendmahlsgeschehen verehrt. Parallel zur Heiligtumsfahrt in Aachen und Kornelimünster findet traditionell die Mönchengladbacher Heiligtumsfahrt statt (13.-19. Juni 2014).

Am Nachmittag lädt die Bistrumsregion Aachen-Stadt zu einem geistlichen Nachmittag für die pastoralen Mitarbeiter zu uns ein.

11. Februar: Hochfest des Klostergründers und Mitpatrons der Abtei, des hl. Benedikt von Aniane

2014-02-11 Benedikt v Aniane - Siegburg - hp
Glasfenster von Ernst Jansen-Winkeln
früher: Abtei Siegburg (Bibliothek)
heute: Abtei Kornelimünster (Depot)

Für zwei Klausurtage sind wir Gastgeber der Berufsvertretung der GemeinderefentInnen im Bistum Aachen.

 Der WDR hat gestern in der "Lokalzeit Aachen" über die Eröffnung der 1200-Feiern des Klosters und des Ortes berichtet. In der Mediathek ist der Bericht noch eine Woche nachzuschauen (--> Link).

10. Februar: Fest der hl. Scholastika, Schwester Benedikts von Nursia

Auf der Website katholisch.de (Deutsche Bischofskonferenz) wurde am Samstag ein Interview mit Abt Friedhelm zur Heiligtumsfahrt veröffentlicht. Zu empfehlen!

Am Abend ist Frater Matthias Gastgeber des Diakonenkonveniats Aachen-Land.

9. Februar: Der Konvent nimmt am Pontifikalamt von Bischof Mussinghoff in der Propsteikirche zur Eröffnung des Festjahres "1200 Jahre Kornelimünster" teil. Mit Propst Vienken ist Abt Friedhelm Cozelebrant. Frater Matthias hat den Dienst des Diakons in der Messe übernommen.

Die Kantorei Kornelimünster unter der Leitung von Domkantor M. Fühner singt eine Messe von J. D. Heinichen, eines Zeitgenossen Joh. S. Bachs.

Der WDR hat am Montag in der Lokalzeit Aachen einen Berichtgesendet, der in der Mediathek des Senders noch eine Woche eingeschaut werden kann.

8. Februar: Die Deutsche Ordensoberenkonferenz (DOK) berichtet auf ihrer Website recht ausführlich über das 1200-Jahr-Jubiläum Kornelimünsters.

7. Februar: Schon etliche Zeit haben wir eine Adresse bei Facebook reserviert. Wir werden diese Adresse künftig pflegen und uns so noch präsenter machen. Auch bei Facebook nicht angemeldete Interessierte können die Seite einsehen.

Das Bildungswerk Aachen kommt für zwei Tage mit einem Befähigungskurs zur spirituellen Begleitung im Hospizbereich in unser Haus.

6. Februar: Frater Antonius hat die Regionalgruppe seiner Weiterbildung in Hochschuldidaktik zu Gast. Die Fortbildung wird angeboten vom Fakultätentag der Katholisch-Theologischen Fakultäten und der Bischofskonferenz und erstreckt sich in verschiedenen Einheiten über das gesamte Semester.

4. Februar: Die beiden Aachener Zeitungen berichten heute von einem Pressegespräch, das Propst Vienken, Ortsbürgermeister Büchel und Abt Friedhelm gestern zum Jubiläum 1200 Jahre Kornelimünster führten. Das Festjahr wird am Sonntag mit einem Pontifikalamt mit Bischof Heinrich Mussinghoff eröffnet. ( für Abbonenten: Aachener Zeitung). Auch die Website des Bistums berichtet über das Gespräch. - Das Programm des Festjahres liegt als Flyer in der Abteikirche  und der Propsteikirche aus. Online kann es hier eingesehen werden.

Im alten "Gästehäuschen" hinter dem Kloster werden nach vielen Jahren die Fenster erneuert. Das ist eine der Voraussetzungen für eine weitere Renovierung, nach deren Abschluss die konkrete Nutzung der dortigen Räume wieder angegangen werden kann.

4. Februar: Die beiden Aachener Zeitungen berichten heute von einem Pressegespräch, das Propst Vienken, Ortsbürgermeister Büchel und Abt Friedhelm gestern zum Jubiläum 1200 Jahre Kornelimünster führten. Das Festjahr wird am Sonntag mit einem Pontifikalamt mit Bischof Heinrich Mussinghoff eröffnet. (Aachener Zeitung). Auch die Website des Bistums berichtet über das Gespräch.

Im alten "Gästehäuschen" hinter dem Kloster werden nach vielen Jahren die Fenster erneuert. Das ist eine der Voraussetzungen für eine weitere Renovierung, nach deren Abschluss die konkrete Nutzung der dortigen Räume wieder angegangen werden kann.

2. Februar: Fest der Darstellung des Herrn / Mariä Lichtmess.

Das Werk der geistlichen Berufe lädt zur zentralen Feier des Tages der geweihten Lebens im Bistum Aachen zum Pontifikalamt in der Abtei ein.
Die Ordensseite der diözesanen Website nennt folgende Zahlen für die Ordensleute im Bistum: "757 Ordensfrauen aus 42 verschiedenen Gemeinschaften leben in 77 klösterlichen Niederlassungen, davon 111 in Klausur lebende Nonnen; 117 Ordensmänner aus 13 Gemeinschaften leben in 14 Ordenshäusern (Stand Dez. 2012)."

2014-02-02 geweihtes Leben.Plakat2014klein

Abt Friedhelm rahmte seine Predigt mit dem Hinweis, dass der biblische Festgrund der Darbringung des Erstgeborenen im Tempel die Erinnerung an die Befreiung aus Ägypten ist. Er stellte dann Maria und Josef und den greisen Simeon und die Hanna als Menschen heraus, die nach den Maßstäben der Welt Randgestalten des Weltgeschehens sind, aber in ihrem Hören und dem Vertrauen auf den gnädigen Gott in der Herzimitte Gottes zu Hause sind. Sie sind einfach da und sind das Ohr der Welt nach Gott hin. So sind sie Urbilder all jener, die sich Gott hingeben.

1. Februar: In der Zeitung "Die Tagespost" erschien in den letzten Tagen ein Artikel über dasw beginnende Jubiläumsjahr von Kornelimünster: Der Artikel geht auf ein Gespräch von Abt Friedhelm mit der KNA zurück: "Junges Kloster mit 1200-jähriger Tradition".

31. Januar: Zusammen mit Frau R. Vey beginnt Frater Antonius ein Wochenende zum Jesusgebet.

Bei idealem Wetter konnten heute die Baumarbeiten des November (s. Nachricht vom 29.11.2013)  fortgesetzt werden. Wir werden noch einige Male solche Aktionen vornehmen müssen, um unseren Baumbestand in Schuss zu bringen und zu halten.

 2014-01-31 Baumarbeiten

27. Januar: Die Sparkasse Aachen führt in unserem Haus wiederum einen zweitägigen Assessment-Kurs für ihre jungen Fachkräfte durch.

26. Januar: Der Dom und die Stadt Aachen feiern das traditionelle Karlsfest. In diesem Jahr jährt sich am 28. Januar zum 1200. Mal der Todestag des Kaisers. Abt Friedhelm  nimmt unsererseits am Pontifikalamt im Dom teil.

P. Georg ist eingeladen, die Festmesse einer Goldhochzeit zu zelebrieren. Das Besondere dieser an sich "unbesonderen Sache" ist die Tatsache, dass er vor 50 Jahren schon die Brautmesse des Paares zelebriert hat. ... das war damals seine erste Trauung. - Dem Jubelpaar ein herzlicher Glückwunsch!

Am Abend fährt P. Oliver in eine Woche Auszeit / Urlaub.

24. Januar: Abt Friedhelm begeht seinen 60. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch! - Als persönliches Geschenk hatte er sich eine Fahrt mit einem Heißluftballon gewünscht. Zu seinem 50. Geburtstag war ihm schon einmal eine solche Fahrt geschenkt worden und er erzählte immer wieder von dem starken Eindruck, den die Fahrt auf ihn gemacht hat.

2014-01024 Abt Friedhem 60 GT

22. Januar: Die Terminseite der Website ist bis zum Jahresende auf den aktuellen Stand gebracht. Schauen Sie einmal rein.

20. Januar: Das Zisterzienserkloster Langwaden, bei Grevenbroich, begeht sein 50-jähriges Bestehen. Sein Prior, P. Bruno, kommt regelmäßig zu einem Wüstentag zu uns. Abt Friedhelm nimmt unseererseits an dem Festtag des Klosters teil.

18. Januar: Die Kantorei Kornelimünster verbrachte heute einen Probennachmittag bei uns. Am 9. Februar wird sie beim Eröffnungsgottesdienst des Jubiläumsjahres 1200 Jahre Kornelimünster die Feier musikalisch mitgestalten. Zu diesem Anlass wird der Chor die Missa Nr. 9 in D von Johann David Heinichen aufführen.
Die Kantorei freut sich immer über neue Mitsängerinnen und Mitsänger!!

2014-01-18 Kantrei Kornelimünster

17. Januar: Vermisstenmeldung: Von unserer Krippe in der Kirche sind der Engel und die Figurengruppe mit der schwangeren Maria "verschwunden". Wir würden uns sehr freuen, wenn sie wieder den Weg zu uns fänden!

15. Januar: Eine Schülergruppe des Aloysius-Kollegs, Bonn-Bad Godesberg nimmt bei Wanderexerzitien bei uns Nachtquartier. Zusammen mit einem Jesuiten sind die 9 Jungen einige Tage auf dem Jakobusweg unterwegs.

13. Januar: Heute und am 16.1. macht der Konvent die von der Kirche vorgeschriebene Schulung zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Acht Geistliche und Mitarbeiter aus dem diözesanen Bereich stoßen zu unserer Gruppe dazu.

12. Januar: Der Verein der Freunde hat am Nachmittag unter dem Titel „… und sie machten sich auf den Weg …“ zu einem Konzert im Egilhardussaal eingeladen. Yvonne Schabarum (Oboe) und Johannes Freiburg (Klavier) spielen Werke von von G. Donizetti, R. Schumann und E. Rubbra. Abt Friedhelm liest dazu Texte. - Etwa 60 Besucher waren der Einladung gefolgt.

10. Januar: P. Oliver beginnt ein Einkehrwochenende für unsere Oblaten. Im Rahmen dieser Tage werden zwei Damen nach der üblichen Probezeit von einem Jahr das Oblationsversprechen abzulegen. Unsere Oblatengemeinschaft zählt zur Zeit 26 Damen und Herren Die Ansprache von Abt Friedhelm zur Oblationsfeier steht zum Nachlesen bereit.

2. Januar: Der ganz normale Alltag beginnt ganz alltäglich wieder neu ...

Nach langer Preisstabilität in unserem Gästebereich wird zum Jahresbeginn 2014 der Tagessatz (Übernachtung u. vier Mahlzeiten) mit 48 Euro neu kalkuliert. Mit dem Jahreswechsel 2014/2015 werden wir mit 50 Euro kalkulieren. Nach  wie vor gilt dabei der Grundsatz, dass wir bei Bedarf und entsprechender Anfrage Entgegenkommen zeigen wollen.

2014-01-02 Vorstand ARGE

Heute und morgen tagt der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der Benediktineroblaten bei uns. P. Oliver ist stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft.

Ein Priesterkreis aus dem Erzbistum Köln wird bis Samstag einige Gemeinschaftstage bei uns verbringen.

1. Januar 2014 - Neujahr2014-01-01 Marienrosette

Ein frohes Neujahr

und ein gutes neues Jahr

wünschen Ihnen

die Mönche der Abtei Kornelimünster.

 

11. März: Am Abend hält P. Ansem Grün im Rahmen einer Glaubenswoche zur Heiligtumsfahrt einen Vortrag zum Glauben in der Welt von heute. Die Kirche war zum Vortrag sehr, sehr gut gefüllt. Hier einige Impressionen von dem Abend.

Abends führte die Feuerwehr in unserem "Gästehäuschen" eine praktische Rettungsübung durch. Eine halbe Stunde später ging die Sirene und das volle "Programm" der Feuerwehrwagen mit Blaulicht aus.