Rundbrief

Rundbrief Jahresbeginn 2014

Glaube in Bewegung – unter dieser Überschrift findet in diesem Jahr in Aachen, Kornelimünster und Mönchengladbach die Heiligtumsfahrt statt. Zugleich gedenkt die Stadt Aachen des 1200. Todestages Kaiser Karls des Großen; in Kornelimünster gedenken wir der Anfänge der alten Reichsabtei, dem Kloster Inda.

Rundbrief Sommer 2013

Soviel du brauchst: Unter diesem Leitwort fand vom 01.–05. Mai in Hamburg der 34. Deutsche evangelische Kirchentag statt. Ob dieses Wort ein Leitwort für uns über den Sommer werden kann? Die Ferienzeit beginnt, viele machen sich auf den Weg, um sich an Leib und Seele zu erholen. Die einen verbringen die Ferien in der Heimat, im Garten, auf dem Balkon, andere zieht es in die nähere oder weitere Ferne. Was brauche ich, um mich zu erholen? Was ist Not-wendig?

Rundbrief Ostern 2013

Bevor wir Ostern feiern können will die Fastenzeit begangen werden. Viele Menschen, ob Christen oder Nichtchristen, nutzen diese Zeit für ein bewussteres Leben, das sich vielfach im Verzicht äußert: Verzicht auf Süßigkeiten, Alkohol, Fernsehen, Tabakwaren, Autofahren … Andere nutzen die Zeit um bewusster etwas zu tun: Sich Freizeit gönnen, Zeit für Besuche und Gespräche, Zeit zum Schlafen, Zeit zum Beten.

Rundbrief Weihnachten 2012

Engel

Engel sind allgegenwärtig. Seit Jahren werden wir überschwemmt mit Kalendern und Karten, die Engel in unterschiedlichster Form darstellen: Schutzengel und Putti, Erzengel und was es noch so alles gibt. Inzwischen glauben in Deutschland mehr Menschen an Engel als an Gott. Engel als Boten Gottes mit einem ernsten Auftrag haben da wenig Platz und erfreuen sich keiner großen Aufmerksamkeit.

Rundbrief Weihnachten 2011

[Zum geistlichen Impuls „Zwischenzeit“]

Liebe Freundinnen und Freunde von Kornelimünster,

seit dem letzten Rundbrief zu Ostern ist bei uns wieder jede Menge „los gewesen“. Aus der Fülle der Ereignisse seien einige herausgegriffen um diejenigen, die auf die Kurznachrichten unseres Internetauftritts nicht zugreifen können, auf den neuesten Stand zu bringe.

Rundbrief Ostern 2011

Liebe Freundinnen und Freunde unserer Gemeinschaft,

mit großen Schritten geht es auf Ostern zu. Der lange und harte Winter scheint hinter uns zu liegen, obwohl den zurzeit sonnigen Tagen noch recht kalte Nächte folgen. Aber die Pflanzen brechen sich ihren Weg durch die dunkle Erde ans Licht und in die Wärme. Und so mancher Vogel scheint schon mit dem Nestbau zu beginnen.

Rundbrief Weihnachten 2009

Liebe Freundinnen und Freunde von Kornelimünster,

wie soll ein so langer Zeitraum von Ostern bis zum Advent angemessen beschrieben werden? Es wird kaum gehen; so sollen einige Schlaglichter genügen, um auf einiges hinzuweisen.

Rundbrief Ostern 2009

Liebe Freundinnen und Freunde von Kornelimünster,

Ostern steht vor der Tür, neues Leben will sich Raum bahnen in uns und in der Natur. Nach einem langen Winter, den wir, abgesehen von einigen hartnäckigen Erkältungen gut überstanden haben, steht nun der Frühling draußen und verwöhnt uns mit Sonne, Wärme und aufbrechender Natur.

Rundbrief Advent 2008

[Zum geistlichen Impuls „Warten“]

Liebe Freundinnen und Freunde von Kornelimünster,

mit großen Schritten geht es auf Weihnachten zu und damit auf den Jahreswechsel. Rückblick ist angesagt und Ausblick, vor allem aber Dankbarkeit für das, was gewesen ist, mag es auch nicht immer einfach gewesen sein.

Die meisten Empfänger dieses Briefes haben Zugriff auf unsere Homepage im Internet, aber nicht wenige sind wie bisher auf die "gute alte Post" angewiesen. So soll im Folgende einiges berichtet werden von dem, was sich seit dem Sommer bei uns getan hat.

Rundbrief Sommer 2008

Liebe Freundinnen und Freunde unseres Hauses,

lange ist es her, dass Sie ein Rundbrief aus Kornelimünster erreichte. In den letzten Monaten seit Dezember ist vieles geschehen; einiges von dem gilt es zu berichten.

Rundbrief Weihnachten 2007

Liebe Freunde unserer Gemeinschaft,

nach der Feier der Jubiläen von P. Albert, an der Sie regen Anteil genommen haben, war die Annahme seines Rücktritts als Abt unserer Gemeinschaft durch den Präses unserer Kongregation das wesentliche Ereignis in den letzten Monaten.  P. Albert ist weiter  Visitator für die beiden deutschen Klöster unserer Kongregation. Diese Aufgabe führte ihn zur Visitation in der Abtei Siegburg, als Gast zum Kapitel der englischen Provinz in der französischen Abtei En-Calcat und zum Treffen der Visitatoren in Polokwane, Südafrika. Inzwischen ist P. Albert nach Rom aufgebrochen, wo er bis einschließlich Juni wohnen wird. Über Weihnachten erwarten wir ihn wieder in unserer Mitte.

Rundbrief zum 25. Juli 2007

Liebe Freunde,
liebe Freunde der Abtei Kornelimünster!

In diesem Jahr kommen für mich einige Jahrtage zusammen, die außerhalb der Klöster oftmals zu größeren Festen Anlass geben: der 65. Geburtstag, 40 Jahre Priesterweihe, 25 Jahre Abtsbenediktion. In der Außenwahrnehmung ist wahrscheinlich das silberne Abtsjubiläum der markanteste dieser Tage. Ich habe darum gebeten, all diese Gedenktage in das jährliche “Familienfest” des “Tages der Freunde” am 5. August einzubetten.

Rundbrief Sommer 2007

Liebe Freunde der Abtei Kornelimünster!

Die Jahresmitte und die bevorstehende Urlaubszeit sind ein willkommener Anlass, Ihnen einen Gruß zu schreiben. Was für den liturgischen Tag unseres Klosters das Mittagsläuten und die Mittagshore sind, das sind im Jahresalltag der Arbeitswelt die Sommerferien. Es gilt, zwischendurch innezuhalten, sich zurückzuholen in die Mitte, aus der neue Kraft wächst, und den Tages- und den Lebenslauf in seinem Tempo und seiner Zielrichtung neu zu justieren. Diese Mitte von Tag und Jahr als Zeitgeschenk zu nutzen und sie nicht als und im “Zeitvertreib” vorbeiplätschern zu lassen, verwandelt die Ferienzeit zum Fest. Feiern wir uns durchaus selbst: dass es uns gibt und dass wir wertvoll sind, ohne dass wir etwas “tun”.

Weihnachten 2006

Liebe Freunde!

Mit dem Advent schauen wir neu in die Zukunft, - neu auf die neue Geburt von Himmel und Erde, - neu auf unsere ganz eigene neue Geburt. Wir tun es in dem Glauben, dass die Geburt Jesu Christi vor 2000 Jahren unsere Menschwerdung vollendet hat und weiter und weiter vorwärts bringen kann und will. Weihnachten „war“ damals … und „will“ uns heute. Werde es, was es werden will: Gottes Geburt in uns und unsere Geburt in Gott!

Rundbrief Sommer 2006

Liebe Freunde unserer Abtei Kornelimünster!

Der Rundbrief zu Beginn der zweiten Jahreshälfte ist im Wesentlichen geprägt von der Feier des benediktinischen Neubeginns in Kornelimünster und von dem Stand der Vorbereitungen für die anstehenden Baumaßnahmen. Unser 100-Jahr-Jubiläum begehen wir mit einer Reihe kleinerer Feiern im Laufe des Jahres. Mit einem ausführlicheren Festläuten zu Weihnachten begannen wir das Festjahr. 50 Jahre zuvor waren die Glocken erstmals vom Turm der Kirche geläutet worden.

Rundbrief Weihnachten 2005

Liebe Freunde der Abtei Kornelimünster!

Das große und für die gedeihliche Zukunft wichtige Ereignis dieses Jahres ist der Verkauf des größten Teils unseres klösterlichen Altbaus, der im November getätigt werden konnte. Im Grunde genommen seit der Schließung der Realschule (1988) und dann noch einmal nach dem Neubau des Südflügels (1990-92) standen wir vor der Frage, wie der Altbau sinnvoll und effektiv genutzt werden könne. Die durchaus gegebene Teilnutzung durch unsere Kursräume und die Verwaltung und Pforte, - durch Abgabe / Vermietung einzelner Räume oder Raumabschnitte zu Wohnzwecken, caritativen Initiativen (z.B. Tschernobyl-Hilfe, Kleiderkammer) oder als Arbeitsräume (Künsatlerateliers, Musik-Probenraum o.ä.) ergab zwar eine gewisse Nutzung, aber brachte keineswegs die Gelder ein, die für den Erhalt des Gebäudes - geschweige denn für die Sanierung - hätten  hereinkommen müssen. Große Ideen und Pläne, die vom ersatzlosen Abriss des Altbaus bis zum Neubau eines Exerzitienhauses und dem Rückbau der Kirche oder dem Um- und Neubau zu einem Altenheim gingen, wurden zwar durchgespielt, aber als unrealisierbar verworfen.

Rundbrief Weihnachten 2004

Liebe Freunde der Abtei!

Nicht wenige von Ihnen verfolgen das Geschehen in der Abtei in den „Kurznachrichten“ unserer Homepage. Dort finden Sie auch immer wieder geistliche Anregungen. Der Internetauftritt hat sich für uns auf jeden Fall zu einem wichtigen Verkündigungs- und Kontaktmedium entwickelt (in den letzten 4 Monaten ein Schnitt von ca. 2000 Zugriffen/Monat). Das Internet führte auch in diesem Jahr zahlreiche neue Gäste aus der ganzen Bundesrepublik – und darüber hinaus - zu uns. Zum Jahresende dürften wir rund 3.500 Übernachtungen zählen können.

Rundbrief  Pfingsten 2004

Liebe Freunde der Abtei!

Ich denke, es wird Sie alle oder doch die meisten überraschen, dass ich als markanteste Nachricht der letzten fünf Monate festhalten möchte: Wir haben Ostern gefeiert! Als mir dieser Einstieg in den Nachrichtenteil durch den Sinn schoss, fragte ich mich, ob das mehr als ein „Gag“ sei und ob ich das wirklich ernst meine. Je mehr ich darüber nachdenke, desto ernster meine ich es: Für den Christen ist Ostern und sein Gedenken die wichtigste Nachricht. Sie ist von nicht alterndem Neu-Wert und stets wachsendem Gebrauchs-Wert. Ostern ist „gute Nachricht“ schlechthin!

Rundbrief Weihnachten 2003

Liebe Freunde der Abtei!

Zum Weihnachtsfest und zum Beginn des Jahres 2004 wünschen wir Mönche der Abtei Kornelimünster  Ihnen allen Gottes reichen Segen. In einem irischen Segensgruß der vergangenen Tage hieß es zum Schluss: „May God infold you in the mantle of his love – Möge Gott dich in den Mantel seiner Liebe hüllen.“ Kann man es besser ins Wort bringen, was wir im letzten alle füreinander erhoffen?

Rundbrief Sommer 2003

Liebe Freunde der Abtei!

Der gedruckte Rundbrief kann und will nur summarisch über die vergangenen Monate berichten. Die „Kurznachrichten“ in unserer Website vermögen einen je und je aktuelleren Einblick in die Alltagsentwicklungen zu geben. Und wer in unserem näheren Umfeld wohnt und häufiger bei uns im Gottesdienst oder im Haus ist, wird noch einmal anders Dinge mitbekommen und wahrnehmen.

Rundbrief Weihnachten 2002

Liebe Freunde der Abtei Kornelimünster!

Mit dem weihnachtlichen Gruß verbindet sich der Rückblick auf das vergangene Vierteljahr und ein Gesamtblick auf das Jahr 2002. Es wäre sicher nicht ehrlich, wenn wir behaupteten, dass alles und jedes uns im goldenen Licht erstrahlt, aber es wäre genauso unehrlich, wenn wir das vergangene Jahr nur in grauen oder gar dunklen Farben darstellten.

Rundbrief Sommer 2002

Liebe Freunde der Abtei Kornelimünster!

Zu Ostern versandten wir den letzten Rundbrief ... und dann kam für den Chronisten und uns alle ein volles und manchmal übervolles Programm. Kurz vor Ostern haben wir Mönche unsere Zimmer im Südflügel des Gebäudes geräumt, um unmittelbar nach Ostern den Umbaumaßnahmen in diesem Flügel freie Bahn zu geben. Inzwischen sind die Bauarbeiten einerseits weit fortgeschritten, ... aber natürlich durchaus mit den Verzögerungen, die man sich nicht wünscht. Ob das nun im Vorfeld nicht erkannte Schwierigkeiten waren, - der Streik im Baugewerbe, - der Bruch eines wichtigen Maschinenteils oder was auch immer ... die Tage summieren sich. Vor einigen Wochen haben wir die Architekten auf den 20. Oktober als Einweihungsdatum eingeschworen. Wir hoffen (und wollen hoffen), dass das klappt.

Rundbrief Ostern 2002

Liebe Freunde der Abtei Kornelimünster!

Zum Osterfest wünschen wir Mönche von Kornelimünster Ihnen Gottes Segen der Auferstehung und lebendigen Lebens. Wir erhoffen diesen Segen natürlich auch für uns selbst. Und wir sind überzeugt, dass jeder, der wirklich lebt, Leben schenken kann. So sind wir nicht nur Gott dankbar, sondern auch einem jeden von Ihnen, die Sie uns Leben schenken, wo und wie es in Ihnen lebendig ist. Wir hoffen andererseits, dass auch wir den Lebensfunken „Ostern“ hier und da an Sie weiterreichen können.

Rundbrief Weihnachten 2001

Liebe Freunde der Abtei Kornelimünster!

Jeder Rundbrief braucht eine Anlaufzeit des Schreibens, der Vervielfältigung, des Versands. Nur so können die Briefe Sie rechtzeitig erreichen. Für den Weihnachtsbrief wird künftig die Vorbereitung sehr frühzeitig beginnen müssen, da die herbstliche Tagung unserer Kongregationsleitung in den November verlegt wurde. Bisher fand sie im September statt. In diesem Jahr wird die Sitzung in der Abtei Dzogbégan in Togo sein. Den weiten (Luft-) Weg nutzt Abt Albert mit zwei äbtlichen Mitbrüdern aus Belgien und England dann noch zum Besuch des Klosters Kristo Buase in Ghana. Zusätzlich kommen im November noch andere Termine hinzu, so dass der Monat "dicht“ ist. ... und jetzt ist es Mitte Oktober ... und bereits jetzt der Weihnachtsbrief ist fällig!

Rundbrief Sommer 2001

Der sommerliche Rundbrief 2001 aus Kornelimünster ist sehr umfangreich. Er erreicht Sie in einer neuen Aufmachung, und er bringt Ihnen – ebenfalls in neuer Aufmachung - das Kursprogramm für das zweite Halbjahr 2001 und ein neu gestaltetes allgemeines Info-Faltblatt über unser Kloster auf den Tisch. Für uns das Wichtigste und Ihrem Interesse besonders empfohlen ist die Vorstellung unserer Zielplanung für das »Haus der Glaubensbegegnung«. Wir glauben, dass die Vorstellung dieses Projektes viel Nachdenkens- und Diskussionswertes enthält. Darum haben wir diesmal darauf verzichtet, dem Brief einen gesonderten geistlichen Impuls voranzustellen.