21. April 2018

Wir haben uns heute am deutschlandweiten „Tag der offenen Klöster“ beteiligt. Nach der gemeinsamen Messfeier standen Führungen, Impulse und Gesprächsrunden auf dem Programm. Außerdem war Gelegenheit zu Begegnung und Gespräch.

 

16. April 2018

Heute vor 106 Jahren, am 16. April 1912, wurde unser Kloster zum selbständigen Priorat erhoben.

 

15. April 2018

Unter dem Titel „Im Nationalsozialismus vom ‚Heil und Mittler‘ singen. Petronia Steiner.“ hält uns ab heute Abend bis Dienstagvormittag Angela Reinders geistliche Tage.

 

13. April 2018

Nachdem Pater Friedhelm am 12. März 2008 vom Konvent zum neuen Abt unseres Klosters gewählt und am folgenden Tag, am 13. März 2008, von unserem damaligen Abtpräses Bruno Marin in sein neues Amt eingesetzt wurde, fand heute vor zehn Jahren die Abtsbenediktion durch den damaligen Aachener Bischof Heinrich Mussinghoff statt.
Wir danken Abt Friedhelm für zehn Jahre Dienst als Abt unserer Gemeinschaft und wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen für die kommenden Jahre seines Dienstes.

 

11. April 2018

Für Fr. Antonius beginnen die Lehrveranstaltungen des Sommersemester an der Hochschule der Steyler Missionare in Sankt Augustin.

 

09. April 2018 (Hochfest der Verkündigung des Herrn)

Auschnitt aus der Marienrosette in unserer Abteikirche Heute holen wir die Feier des Hochfestes der Verkündigung des Herrn nach. Der eigentliche Termin, der 25. März, war in diesem Jahr Palmsonntag, sodass die Feier der Karwoche, von Ostern und der Osteroktav Vorrang hatte. Zu Vesper und Messe vom Festtag heute um 18:00 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

 

07. April 2018

Pater Oliver begleitet eine Woche lang Exerzitien für Schwestern einer Ordensgemeinschaft in Neuss. Zwei der Schwestern feiern ihr Diamantenes Ordensjubiläum.

 

02. April 2018

Janet Brooks-Gerloff: Unterwegs nach Emmaus „Am ersten Tag der Woche waren zwei von den Jüngern auf dem Weg in ein Dorf namens Emmaus, das sechzig Stadien von Jerusalem entfernt ist. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. Während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jesus hinzu und ging mit ihnen.“ (Lk 24,13-15) Am heutigen Ostermontag wird in der Messe das Evangelium vom Gang nach Emmaus gelesen. Dieses Evangelium diente als Vorlage für das bekannte Ölgemälde von Janet Brooks-Gerloff, das bei uns im Kreuzgang hängt.

 

30. März 2018 (Karsamstag)

Karsamstag. Grabesruhe. Auf dem Weg zur Auferstehung.

Am Abend beginnen für uns Mönche und unsere Gäste, die uns dabei unterstützen, bereits die Vorbereitungen für die Feier der Osternacht.

 

26. März 2018

Bis Gründonnerstag ist Fr. Antonius Referent bei den Bibeltheologischen Tagen in der Katholischen Akademie Schwerte. Die Tage stehen unter dem Titel "JHWH – ein barmherziger und gnädiger Gott (Ex 34,6). Mit dem Buch Exodus auf dem Weg durch die Karwoche auf Ostern hin,"

 

25. März 2018

Abt Friedhelm teilt in einem Video von katholisch.de Gedanken zum Eingangsruf von Palmsonntag: „Hosanna, dem Sohne Davids. Gepriesen, der kommt im Namen des Herrn! Hosanna in der Höhe.“

Der zweite Evensong unserer neuen Gottesdienstreihe fiel auf den Abend des Palmsonntags. So wurde uns und etwa 200 Mitfeiernden ein besonders eindrucksvoller, musikalischer Beginn der Karwoche geschenkt. Die musikalische Gestaltung lag bei der Chorgemeinschaft St. Severin aus Aachen-Eilendorf unter Leitung von Marcel van Westen und Peter Schulz an der Orgel. Den nächsten Evensong feiern wir am Dreifaltigkeitssonntag, den 27. Mai um 17:30 Uhr.

Hier einige Eindrücke vom Evensong am Palmsonntag:

24. März 2018

Pater Oliver bietet heute einen Einkehrtag für unsere Oblaten an.

Außerdem laufen bei uns bereits die Vorbereitungen für die Kar- und Ostertage. So haben wir heute Zweige für die Prozession am Palmsonntag geschnitten.

 

21. März 2018 (Hochfest des Heimgangs unseres heiligen Vaters Benedikt)

Heute feiern wir das Hochfest des Heimgangs unseres heiligen Vaters Benedikt. Im Laufe des Jahres gedenken wir unseres Mönchsvaters zweimal. Neben dem 11. Juli, der als Fest Benedikts von Nurisa als Vater des abendländischen Mönchtums und Schutzpatron Europas auch im römischen Generalkalender vorgesehen ist, findet sich das heutige Hochfest nur in unserem Eigenkalender. Gregor der Große erzählt in seiner legendarischen Lebensbeschreibung Benedikts über den Tod unseres Mönchsvaters:

„Das Jahr, in dem Benedikt aus dem Leben scheiden sollte, war gekommen. Da sagte er einigen Jüngern im Kloster und einigen in der Ferne den Tag seines heiligen Todes voraus. Die bei ihm lebten, wies er an, über das Gehörte zu schweigen, die Abwesenden wies er auf ein bestimmtes Zeichen hin, das sie empfangen sollten, wenn seine Seele aus dem Leib scheiden werde. Sechs Tage vor seinem Tod ließ er sein Grab öffnen. Bald darauf befiel ihn hohes Fieber, und große Hitze schwächte ihn. Von Tag zu Tag verfielen zunehmend seine Kräfte. Am sechsten Tag ließ er sich von seinen Jüngern in die Kirche tragen; dort stärkte er sich durch den Empfang des Leibes und Blutes unseres Herrn für seinen Tod. Er ließ seine geschwächten Glieder von den Händen seiner Schüler stützen, so stand er da, die Hände zum Himmel erhoben, und hauchte unter Worten des Gebetes seinen Geist aus.“ (Gregor der Große: Buch II der Dialoge, 37,1f.)

Der Überlieferung nach soll Benedikt an einem Dienstag gestorben sein. Deshalb beten wir Mönche jeden Dienstag in der Komplet ein Gebet, das auf dieser Erzählung über den Tod unseres Mönchsvaters beruht.

 

Fresko im Kloster Sacro Speco, Subiaco (Italien) || Foto: Daniel Tibi OSB

 

19. März 2018 (Hochfest des hl. Josef von Nazaret)

Zum heutigen Hochfest des hl. Josefs von Nazaret wünschen wir allen, die diesen Namen tragen, mit diesem Gedichtimpuls von Pater Albert alles Gute und Gottes Segen zu ihrem Namenstag!

 

18. März 2018

Auf dem Internetportal der Katholischen Kirche in Deutschland, katholisch.de, spricht P. Albert in einem Video über den Eröffnungsvers der Eucharistiefeier des heutigen Sonntags. Auf unserer Internetseite hat er seine Gedanken in einem Text ausgeführt.

17. März 2018

Fr. Antonius hält im Rahmen der Bibelschule im Heinrich-Pesch-Haus in Ludwigshafen einen Bibelworkshop.

16. März 2018

Zusammen mit Mechthild Holzmeister beginnt P. Oliver ein Einkehrwochenende zum Thema „Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist“ (Lk 23,46). Ein Schriftwort und seine musikalische Auslegung in der Klassik und in der Moderne.

 

12. März 2018

Heute vor zehn Jahren, am 12. März 2008, wurde Pater Friedhelm vom Konvent zum neuen Abt unseres Klosters gewählt. Am folgenden Tag, am 13. März 2008, wurde er von unserem damaligen Abtpräses Bruno Marin in sein neues Amt eingesetzt. Die Abtsbenediktion durch den damaligen Aachener Bischof Heinrich Mussinghoff war einen Monat später am 13. April 2008.
Wir danken Abt Friedhelm für zehn Jahre Dienst als Abt unserer Gemeinschaft und wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen für die kommenden Jahre seines Dienstes.

 

09. März 2018

Frater Matthias beginnt heute zusammen mit Maria Godde ein Tanzwochenende unter dem Titel „Muss ich auch gehen durchs finstere Tal, ich fürchte kein Unheil, denn du bist bei mir.“ (Ps 23,4). In meditativem Tanz und hörendem Wahrnehmen wollen die Teilnehmer ihr Leben bedenken. Außerdem gestaltet jeder seine eigene Osterkerze, und Frater Matthias entwirft die Osterkerze für unsere Abteikirche.

 

28. Februar 2018

Pater Oliver begleitet eine Woche lang Exerzitien für Schwestern einer Ordensgemeinschaft aus Münster, bei denen er vor 25 Jahren mit dieser Tätigkeit begonnen hat.

 

24. Februar 2018

Heute feiern wir das Fest des hl. Apostels Matthias und den Namenstag von Frater Matthias. Wir wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen!

 

21. Februar 2018

Frater Daniel fährt heute wieder zu einigen Studienwochen nach Löwen. Für ihn beginnt damit das letzte Semester seines Kirchenrechtsstudiums, das er im September mit dem Lizenziat abschließen wird.

Juristische Fakultät der KU Leuven || Foto: Daniel Tibi OSB

 

18. Februar 2018

Pater Christian nimmt heute am Auftankt mit gemeinsamen Fastenessen des synodalen Gesprächs- und Veränderungsprozess „Heute bei dir“ teil.

 

16. Februar 2018

Der ein oder andere von Ihnen wird es sicher schon gemerkt haben: Ihre Gastanfragen werden seit einigen Tagen von Pater Christian beantwortet. Abt Friedhelm hat ihn zu Beginn der Fastenzeit zu seinem neuen Mitarbeiter im Gastbereich ernannt. Pater Christian löst damit Frater Daniel in dieser Tätigkeit ab.

Am Abend beginnen Rita Vey und Fr. Antonius einen Wochenend-Kurs mit dem Jesusgebet.

 

15. Februar 2018

Gestern wurde im Apollo Kino Aachen wird ein Film gezeigt, in dem P. Albert ausführlich zu Wort kommt. Im Rahmen der "Showtime" werden Semesterarbeiten der FH Aachen vorgestellt. P. Albert hat am Film "Noize" des Aachener Video-Designers Manoel Mahmd mitgearbeitet. Der Film ist jetzt auf youtube zu sehen:

14. Februar 2018

Heute war Daniel Carreño vom Fotostudio Vorbildlich in Aachen-Brand bei uns, um Fotos von uns zu machen. Wir werden die Fotos unter anderem dazu nutzen, um die Bilder auf unserer Internseite zu aktualisieren. Sie dürfen gespannt sein ...

 

11. Februar 2018 (Hochfest des hl. Benedikt von Aniane)

Der 11. Februar ist für uns Mönche von mehrfacher Bedeutung. Wir feiern heute das Hochfest des hl. Benedikt von Aniane, der als Reformator des benediktinischen Mönchstums im Frankenreich wirkte und die Reichsabtei Kornelimünster als Reichsmusterabtei gegründet hat. Am 12. Februar 1906 wurde an diese Tradtition anknüpfend die heutige Abtei Kornelimünster gegründet.

Für die Website der Orden im Bistum Aachen hat P. Albert für den Februar 2018 einen Impuls "Bunte Einheit" Benedikt von Aniane gewidmet.

Außerdem ist heute der Gedenktag des Wüstenvaters Evagrius Ponticus, eines der frühesten christlichen Mönchsschriftsteller, der als Vater der monastischen Literatur bezeichnet werden kann.

 Glasfenster in der ehemaligen Benediktiner-Abtei Michaelsberg, Siegburg

 

10. Februar 2018 (Fest der hl. Scholastika)

Wappen PAXDer 10. Februar, das Fest der hl. Scholastika, ist seit einigen Jahren ein wichtiges Datum in der Geschichte unserer Kongregation. Die Wurzeln unserer Kongregation gehen bis ins Jahr 1419 zurück, in dem die „Congregatio monachorum de observantia S. Justinae“, die später in „Kongregation von Monte Cassino“ umbenannt wurde, als Reformkongregation innerhalb des italienischen Mönchtums gegründet worden ist. Aus dieser Kongregation entstand 1867 die „Kongregation von Monte Cassino der ursprünglichen Observanz“, die später in „Kongregation von Subiaco“ umbenannt worden ist. Mit Dekret vom 10. Februar 2013 hat die vatikanische Religiosenkongregation die Kongregation von Monte Cassino der Kongregation von Subiaco inkorporiert, sodass heute beide Kongregationen unter dem Namen „Kongregation von Subiaco und Monte Cassino“ wiedervereinigt sind.

 

09. Februar 2018

Zusammen mit Sr. Maria-Sophie OSB, Kloster Raderberg, bietet Abt Friedhelm ab heute bis Rosenmontag Einkehrtage über Karneval mit dem Titel „‚Eine Zukunft hat der Mensch des Friedens‘ (Ps 37,37)“ an.

 

08. Februar 2018

Wir haben für unsere Internetseite eine SSL-Verschlüsselung eingerichtet. Sie erkennen dies in Ihrem Internetbrowser an dem unserer Internetadresse vorangestellten https:// und dem Schlosssymbol. Unter anderem werden so Ihre Daten bei einer Kursanmeldung über unser Online-Formular besser geschützt.

 

05. Februar 2018

Fr. Antonius bricht zur Jahrestagung der Arbeitgemeinschaft der Novizenmeister (AGNO) auf. Die Novizenmeister tagen jährlich in der Karnevalswoche. In diesem Jahr sind sie im Gästehaus der Barmherzigen Brüder in Trier zu Gast.

04. Februar 2018

Klara Rücker, die Kirchenmusikerin der Gemeinschaft der Gemeinden Kornelimünster-Roetgen und Leiterin der Kantorei Kornelimünster, hat beim Chorleitungswettbewerb „Spitzenklänge“ des Allgemeinen Cäcilien-Verbands in Rottenburg Stuttgart als Beste den 2. Platz belegt. Wir gratulieren ihr ganz herzlich und freuen uns mit ihr auf weitere schöne Projekte in der Gemeinschaft der Gemeinden und hin und wieder bei uns in der Abtei.

31. Januar 2018

Fr. Antonius fährt für zwei Tage nach Siegburg. Im Katholisch-Sozialen Institut (KSI) kommen die Lehrenden der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Augustin zu einer Klausurtagung zumsammen. Das KSI ist seit 2017 in den Gebäuden der ehemaligen Benediktinerabtei Michaelsberg untergebracht.

30. Januar 2018

Wir haben einige Fotos mit Eindrücken vom Evensong am vergangenen Sonntag zusammengestellt. Danke an Hans Martin Lützenburg für die Bilder:

K02
K03
K04
K05
K06
K07
K08
SW01
SW02
SW03
SW04
SW05
SW06
SW07
SW09
SW11
SW12
SW13
Sw14
SW15
01/20 
start stop bwd fwd

29. Januar 2018

Zwischen Messe und Komplet treffen sich Mitglieder des Pfarreirates Kornelimünster und des Presbyteriums der evangelischen Gemeinde Kornelimünster-Zweifall bei uns zu einem ökumenischen Stammtisch. Fr. Antonius vertritt unsere Gemeinschaft dort. Der ökumenische Stammtisch trifft sich zweimal jährlich um sich in lockerer Runde über Themen der Ökumene vor Ort auszutauschen.

25. Januar 2018

Unser Konvent fährt für 1 1/2 Tage nach Augsburg, um dort die Kirche Sankt Moritz zu besichtigen. Wir wollten von ihr Anregungen für eine anstehende Sanierung des Innenraums unserer Abteikirche erhalten.
In Augsburg genossen wir die aufmerksame mitbrüderliche Gastfreundschaft der Abtei St. Stefan. Abt Theodor hatte sich für uns den ganzen Nachmittag Zeit genommen und uns in Pfarrer Helmut Haug den kompetenten Interpreten für die Moritzkirche gewinnen können. Ein großes Danke den Augsburger Mitbrüdern!

26. Januar 2018

Am Abend beginnen Fr. Antonius und Lioba Buscher ein Kurswochenende mit dem Jesusgebet.

28. Januar 2018

Am Abend haben wir zum ersten Mal in unserer vollbesetzen Kirche einen Evensong gefeiert. Der stimmungsvolle Gottesdienst wurde musikalisch gestaltet von der Kantorei Kornelimünster unter Leitung von Klara Rücker und an der Orgel Peter Schulz. Der nächste Evensong wird am Palmsonntag, den 25. März um 17:30 sein.
Wir freuen uns, dass so viele Menschen von der Musik berührt worden sind.

21. Januar 2018

Von heute an bis Dienstag hält uns Abt Henry Vasseur OSB, Sint-Willibrordsabdij, Slangenburg (Niederlande), einen geistlichen Tag zum Thema: „Ein Kuss seines Mundes. Siegel Christi sein. Impulse aus dem Hohenlied“.

 

18. Januar 2018

ARGE Oblaten Vorstand 2018 01 840x630

Bis Samstag tagt der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Benediktineroblaten bei uns. Ein wesentlicher Programmpunkt ist die Vorbereitung des Treffens der Oblatenrektoren in der Woche nach Pfingsten.

 

17. Januar 2018

Heute feiern wir den Gedenktag des hl. Mönchsvaters Antonius' des Großen und den Namenstag von Frater Antonius. Wir wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen!

 

15. Januar 2018

Unser Ordensvater Benedikt von Nursia mit seinen Schülern Placidus und Maurus. Das Fresko aus dem Kloster Sacro Speco, Subiaco (Italien), zeigt die Szene der Rettung des Placidus aus dem See von Subiaco. || Foto: Daniel Tibi OSB

Wir Benediktiner feiern heute den Gedenktag der Hll. Placidus und Maurus, die Schüler unseres Ordensvaters Benedikt von Nursia waren. Papst Gregor der Große († 604) schreibt in seiner Lebensbeschreibung Benedikts im „Zweiten Buch der Dialoge über Leben und Wunder der italischen Väter“ dazu:

Da kamen erstmals auch vornehme und fromme Römer zu Benedikt und brachten ihre Söhne, damit er sie für den allmächtigen Gott erziehe. Euthicius übergab ihm seinen Sohn Maurus, der Patrizier Tertullus seinen Sohn Placidus. Beide berechtigten zu großen Hoffnungen. Maurus war noch jung, hatte aber schon einen reifen Charakter und wurde bald der Helfer des Meisters; Placidus hingegen war fast noch ein Kind (II,3,14).

Das Fresko oben aus dem Kloster Sacro Speco in Subiaco (Italien) zeigt eine Szene aus der Erzählung über die Rettung des Placidus aus dem See von Subiaco, die ebenfalls im „Zweiten Buch der Dialoge über Leben und Wunder der italischen Väter“ Papst Gregors des Großen überliefert ist (vgl. II,7).

 

09. Januar 2018

Die Telefonseelsorge Aachen-Eifel hat heute mit einer Vernissage in ihren Diensträumen im Haus Eich eine Ausstellung von Bildern von Janet Brooks-Gerloff eröffnet. Pater Albert war gebeten worden, einführend Erinnerungen an die Malerin zu formulieren. Der Vortrag von Pater Albert stand unter dem Titel „Wie alles (in Aachen) anfing“ und erzählte von dem Portrait, das die Künsterlin 1985 von ihm gemalt hat, und wie es ihm mit diesem Portrait damals erging und heute ergeht. Die Ausstellung ist bis April zu sehen. Besichtigungen nach Absprache mit der Telefonseelsorge.

Pater Albert vor einem Portrait, das Janet Brooks-Gerloff 1985 von ihm gemalt hat.

Frater Daniel fährt heute zu Studienwochen im Rahmen seines Kirchenrechtsstudiums nach Löwen.

 

05. Januar 2018

Zu Einkehrtagen für Oblaten treffen sich an diesem Wochenende Menschen, die sich unserer klösterlichen Gemeinschaft durch ein Versprechen verbunden haben oder dies künftig tun wollen. Begleitet von P. Oliver greifen sie das Thema des letzten Treffens der Arbeitsgemeinschaft Benediktineroblaten auf: „… wie auch wir vergeben“ (RB 13, 13) Vergebung – Geschenk und Herausforderung für die Gemeinschaften, in denen wir leben. Am Samstagabend beginnen eine Dame und drei Herren ihr Probejahr auf eine Oblation hin. Die Ansprache von Abt Friedhelm finden Sie hier.

 

03. Januar 2018

AbtFriedhelm KatholischdeHPhalbeSpalteAbt Friedhelm erläutert in einem Video für das Internetportal katholisch.de die Worte vor der Kommunion:
"Herr, ich bin nicht würdig,
dass du eingehst unter mein Dach,
aber sprich nur ein Wort,
so wird meine Seele gesund."
http://katholisch.de/video/22120-herr-ich-bin-nicht-wurdig

02. Januar 2018

In seiner Silvesterpredigt hat Bischof Helmut Dieser zu einem erneuten Gesprächs- und Veränderungsprozess im Bistum Aachen aufgerufen. Sie finden die Predigt hier zum Nachlesen auf der Internetseite des Bistums Aachen. Seit dem Fastenhirtenbrief 1989 von Bischof Hemmerle hat unser Bistum eine lange Erfahrung mit Dialogprozessen. Wir beteiligen uns gerne daran und begleiten den Veränderungsprozess unter dem Leitwort "Heute bei Dir" nicht zuletzt durch unser Gebet und durch das Bemühen, unseren Glauben tagtäglich neu für und mit konkreten Menschen in unserer Gesellschaft zu leben.

01. Januar 2018

Wir Mönche der Abtei Kornelimünster wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes neues Jahr!

 Mit dem Ablauf des Jahres hat Prof. Dr. Frank Löhrer seinen Dienst als Ansprechperson beim Verdacht auf sexuelle Gewalt für unsere Gemeinschaft beendet. Wir danken Herrn Löhrer sehr für seine Bereitschaft, in den vergangene Jahren als Ansprechpartner bereitzustehen.
Neue Ansprechperson ist ab heute Pastoralreferentin Barbara Geis. Wir danken ihr ganz herzlich dafür, dass sie diese Aufgabe nun übernimmt. Barbara Geis ist zusammen mit dem Juristen Hans-Jürgen Dohmen für alle Verdachtsfälle von sexualisierter Gewalt ansprechbar. Ihre Kontaktdaten finden Sie unter diesem Link bei den Kontakten unserer Internetseite.

cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online